Posted in Wissen

Gletscherforschung: Weniger Schmelzwasser aus den Bergen

Gletscher

Die Gletscher der Erde sind kleiner als bislang angenommen wurde. Für Millionen Menschen ist das eine dramatische Nachricht.

Quelle: SZ.de

Posted in Wissen

Quälende Nächte: Hilft Melatonin bei Schlafproblemen?

Ablenkung tut not, hilft aber nicht immer: Wer Schlafprobleme hat, der versucht häufig, die Wachheit sinnvoll zu nutzen.

Melatonin wird als natürliches Schlafmittel gepriesen und vielfach eingenommen. Doch das Hormon ist umstritten. Experten empfehlen andere Methoden und sagen: Schlechten Schlaf muss niemand hinnehmen.

Quelle: FAZ.de

Posted in WissenschaftAktuell

Impfschutz: Der kleine Stich

Vor Masern schützen Impfungen. Trotzdem treten sie in Österreich immer wieder auf. Dort verunsichern Impfgegner Eltern und ein wirres Gesundheitssystem hilft ihnen dabei.

Quelle: ZEIT Wissen

Posted in WissenschaftAktuell

Artenvielfalt: Woran Deutschlands Bienen sterben

Mehr Ökolandbau, weniger Pestizide: Würde das, was Bürgerinnen und Bürger in Bayern fordern, die Insekten hierzulande sinnvoll schützen? Das sagt die Wissenschaft.

Quelle: ZEIT Wissen

Posted in Wissen

Screening ohne Einwilligung: Kritik an Facebook-Programm zu Suiziderkennung

Facebooks Algorithmus scannt Beiträge und Kommentare auf verdächtige Hinweise und meldet Personen mit erhöhtem Suizidrisiko an einen Mitarbeiter.

Seit 2017 benutzt Facebook einen Algorithmus, um Suizide zu verhindern. Deutsche Ethikexperten fordern nun schnelle gesetzliche Regelungen zum Umgang mit den sensiblen Gesundheitsdaten.

Quelle: FAZ.de

Posted in Wissen

Eignet sich das Smartphone zur Behandlung von Bipolaren Störungen?

Nicht nur Unternehmen sind an Daten von Usern interessiert – sondern auch die Wissenschaft.

Das Handy – dein ständiger Begleiter, der alles aufzeichnet. Für die Daten interessieren sich aber nicht nur Firmen wie Facebook, sondern auch Forscher. Diese können auch bei Depressionen helfen.

Quelle: FAZ.de

Posted in Wissen

Klimawandel: Weniger Schmelzwasser als gedacht

Gletscher

Die Gletscher der Erde sind kleiner als gedacht, besonders in Asiens Hochgebirge. Für Millionen Menschen ist das eine dramatische Nachricht.

Quelle: SZ.de

Posted in Wissen

Artenschutz: Nordsee ist Mordsee

Trottellumme Uria aalge Jungvogel mit verschmutztem Gefieder am Strand Texel Niederlande *** Gui

An der niederländischen Küste werden Tausende verendete Trottellummen angeschwemmt. Forscher stehen vor einem Rätsel. Ist ein havariertes Containerschiff die Ursache?

Quelle: SZ.de

Posted in Wissen

Verhaltensbiologie: „Massive Invasion von Eisbären“

Polar bear Ursus maritimus walking along beach with another behind Wrangel Island Far Eastern Ru

Die sibirische Siedlung Beluschja Guba wird von Eisbären heimgesucht. Vermutlich ist es ein Zusammenspiel zweier Faktoren, das die Tiere in die Nähe der Menschen lockt.

Quelle: SZ.de

Posted in Wissen

Wissenschaftler untersuchen die Krater auf dem Mond

Sieht aus wie auf dem Mond, ist aber die Erde: Ein knapp 50.000 Jahre alter Krater in Arizona. Astronomen fragen sich: Würde die Erde ohne ihre Vegetation und Meere dem Mond ähneln?

Schon seit Jahrhunderten fasziniert die Oberfläche des Mondes die Wissenschaftler. Jetzt untersuchen sie die Krater auf dem Mond – um etwas über die Geschichte der Erde zu erfahren.

Quelle: FAZ.de

Posted in Wissen

Klimawandel: Gletscher sind wohl kleiner als gedacht

Das Eis eines Gletschers in Kirgistan

Laut einer Studie dürften die Gletscher schon deutlich früher zur Hälfte geschrumpft sein. Hunderte Millionen Menschen hängen von ihnen bei der Wasserversorgung ab.

Quelle: FAZ.de

Posted in Wissen

Klimawandel: Grönlands Gletscher geben wertvollen Baustoff frei

Das schmelzende Eis spült wertvolle Sedimente ins Meer. Das könnte eine Chance für das wirtschaftlich schwache Land sein – und den Weltmarkt prägen.

Quelle: SZ.de

Posted in WissenschaftAktuell

Wetterextreme: Kann bei großer Kälte der Urin auf dem Weg zum Boden zu Eis gefrieren?

So viel sei schon verraten: Die Fallzeit ist entscheidend, wenn es darum geht, ob man bei Tiefsttemperaturem „Eiswürfel pinkeln“ kann.

Quelle: ZEIT Wissen

Posted in WissenschaftAktuell

Kinderkrankheiten: Ein Computerprogramm, das Husten von Asthma unterscheidet

Diagnose dank künstlicher Intelligenz: Forscher aus China haben ein Programm entwickelt, das Kinderärzten Konkurrenz machen soll. Doch die Studie hat erhebliche Mängel.

Quelle: ZEIT Wissen

Posted in WissenschaftAktuell

Artenvielfalt: Studie bestätigt globales Insektensterben

Jährlich verschwinden zwei Prozent der Insekten weltweit. In 100 Jahren könnten sie ausgestorben sein, warnen Forscher – und verweisen auf eine wesentliche Ursache.

Quelle: ZEIT Wissen

Posted in Wissen

Die Frage nach der Rechtfertigung für wissenschaftliche Forschung

Sehr umstritten: Virologie schafft das Risiko, dass man versehentlich selbst eine Pandemie auslösen könnte.

Wo Forscher vor Forschung warnen, hat das oft soziale Gründe. Wo nicht, ist das Motiv nicht immer rationaler. Doch sollte wirklich alles wissenschaftlich erforscht werden?

Quelle: FAZ.de

Posted in Wissen

Klimawandel: Der Sand am Meer

Grönlands tauende Gletscher geben wertvolle Sedimente frei. Das könnte eine Chance für das wirtschaftlich schwache Land sein – und den Weltmarkt prägen. Denn Sand, so absurd es klingen mag, ist mittlerweile ein knappes Gut geworden.

Quelle: SZ.de

Posted in Wissen

Kognitionsforschung: Wer ist das denn?

Mirror image of tabby cat standing on vanity property released PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxHUNxONLY R

Schimpansen, Elefanten, Krähen und sogar Putzerlippfische erkennen sich selbst im Spiegel. Das könnte ein Hinweis darauf sein, dass die Tiere über eine Art menschliches Ich-Bewusstsein verfügen.

Quelle: SZ.de

Posted in Wissen

Insekten: In 100 Jahren ausgestorben?

Trumps Grenzzaun bedroht Schmetterlingspark

Die Insekten verschwinden nicht nur in Deutschland, sondern überall auf der Welt. Die Auswertung von mehr als 70 Einzelstudien kommt zu einer dramatischen Prognose.

Quelle: SZ.de

Posted in Wissen

Die Darmflora scheint tatsächlich auf die Psyche zu wirken

58051729

Sind Darmbakterien schuld, wenn die Psyche krankt? Zwei aktuelle Studien stellen zumindest einen Zusammenhang her. Doch bis zu neuen Therapien ist es noch ein weiter Weg.

Quelle: FAZ.de

Posted in Wissen

Leserdiskussion: Was macht Ihnen am meisten Angst?

dpa-Story - Jugendproteste

Die Sorge vor den Folgen des Klimawandels (67 Prozent) beschäftigt die Menschen weltweit stärker als die Angst vor einem Atomkrieg (knapp 50 Prozent) oder einem Terroranschlag (62 Prozent). Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative Umfrage.

Quelle: SZ.de

Posted in Wissen

Weltweite Umfrage: Klimawandel verbreitet die größte Angst

Klimawandel - Schüler protestieren 2019 in Berlin für mehr Klimaschutz

Die Folgen der Erderwärmung beunruhigen mehr Menschen als die nukleare Bedrohung. Die Studie des Washingtoner Pew Research Centers weist aber deutliche regionale Unterschiede auf.

Quelle: SZ.de

Posted in WissenschaftAktuell

Luftverschmutzung: Wie geht es der Luft?

In Deutschland atmet es sich stetig besser, während global die Ärmsten die dreckigste Luft schnappen. Das macht krank. Unklar ist nur, wie giftig Schadstoffe genau sind.

Quelle: ZEIT Wissen

Posted in WissenschaftAktuell

Nordpolarmeer: Notstand wegen Eisbären ausgerufen

Auf der Insel Nowaja Semlja im Norden Russlands kämpfen die Menschen derzeit mit einer regelrechten Invasion von Eisbären. Die Tiere suchen in Dörfern nach Futter.

Quelle: ZEIT Wissen

Posted in Wissen

Monogamie im Tierreich ist selten – denn in Sachen Fortpflanzung ist sie nicht zielführend.

Vögel bilden eine absolute Ausnahme im Tierreich – 90 Prozent der Arten gehen monogame Beziehungen ein.

Monogamie im Tierreich ist selten – denn in Sachen Fortpflanzung ist sie nicht zielführend. Doch warum findet sie sich überhaupt bei so vielen Arten? Offenbar spielen zwei Dutzend Gene eine wichtige Rolle.

Quelle: FAZ.de

Posted in Wissen

Umwelt: Krieg und Klima

Die Eroberung Amerikas durch die Europäer hatte nicht nur furchtbare Konsequenzen für die dort lebenden Menschen. Sie hatte auch eine Abkühlung des Klimas zur Folge.

Quelle: SZ.de

Posted in Wissen

Astronomie: Jedem Pol sein Polarlicht

Polarlichter gibt es im Norden und im Süden – symmetrisch tritt dieses Phänomen jedoch nicht auf. Wissenschaftler erklären diese Beobachtung mit dem komplexen Zusammenspiel der Magnetfelder von Erde und Sonne.

Quelle: SZ.de

Posted in Wissen

Umgang mit negativen Nachrichten: Irgendjemand muss doch Schuld haben

Auf der Autobahn

Wenn etwas schief läuft, vermuten Menschen dahinter rasch böse Absicht – und suchen nach einer Erklärung. Gute Nachrichten hingegen nehmen sie einfach so hin. Dahinter liegt ein typisches Denkmuster.

Quelle: SZ.de

Posted in Wissen

Raumfahrt in Amerika: Augenblicke auf dem Weg zum Ruhm

Amerikas erste Raumflotte: Fertigung von Mercury-Raumkapseln bei MacDonnell Aircraft in St. Louis. Mit den einsitzigen Gefährten führte die Nasa ihre ersten bemannten Weltraumflüge durch. Neben sechs menschlichen Astronauten flogen damit auch die Schimpansen Ham und Enos ins All, die – anders als die sowjetische Hündin Laika – beide heil zurückkehrten.

Faszinierende Bilder produzierte die Nasa schon in den mühsamen Jahren der Vorbereitung der Mondlandung. Dabei hat sich Amerika auf den Wettlauf zum Erdtrabanten zuerst eher zögerlich eingelassen.

Quelle: FAZ.de

Posted in Wissen

Kolonialgeschichte: Hat die Eroberung Amerikas das Klima gekühlt?

Christoph Kolumbus landet in Amerika, 1492

Als die Europäer in die neue Welt aufbrachen, mussten Millionen Ureinwohner sterben.
Die Entvölkerung war laut einer neuen Studie so massiv, dass sie eine „Kleine Eiszeit“ auslöste.

Quelle: SZ.de

Posted in Wissen

Das Image der Orcas hat sich in den vergangen Jahren radikal gewandelt.

Als mörderischer Killerwal wurde er gefürchtet, gehasst und gejagt: Der Orca. Jetzt erlebt das Tier einen beträchtlichen Imagewandel.

Seit Jahren beobachten Forscher vor Island eine Population von Orcas. Hunderte von ihnen kennen sie inzwischen persönlich. Nun hoffen sie, dass sie eines Tages auch den Isländern ans Herz wachsen.

Quelle: FAZ.de

Posted in WissenschaftAktuell

Stickoxid-Grenzwerte: Die Fachleute blieben unsichtbar

Die Beweise für die Gefahren von Stickoxid und Feinstaub sind überwältigend. In dem Streit hat die Wissenschaft eine Niederlage erlitten – und muss daraus lernen.

Quelle: ZEIT Wissen

Posted in WissenschaftAktuell

Erderwärmung: Australien könnte Pariser Klimaziele schon früher erfüllen

Die Erderwärmung auf unter zwei Grad Celsius zu begrenzen, stellt viele Länder vor eine schwierige Aufgabe. Australien könnte dieses Ziel laut einer Studie erreichen.

Quelle: ZEIT Wissen

Posted in WissenschaftAktuell

Große Flugzeuge: Jumboläum

Den Jumbojet kennt jeder: Vor 50 Jahren startete er erstmals. Was ist mit anderen Flugzeugriesen? Ein Überblick zu den Walen, Seemonstern und Schwerlastern am Himmel

Quelle: ZEIT Wissen

Posted in WissenschaftAktuell

Weltgesundheitsorganisation: Zahl der Maserninfektionen hat sich 2018 verdreifacht

In der WHO-Europaregion, die 53 Staaten umfasst, sind im vergangenen Jahr mehr als 82.000 Menschen an Masern erkrankt. Ein Grund: Immer noch werde zu wenig geimpft.

Quelle: ZEIT Wissen