Posted in Technologie

Schutzglas gegen Viren

Das InvisibleShield Kastus soll iPhone & Co. vor Kratzern bewahren, aber auch gegen Corona & Co. wirken.

Quelle: Technology Review

Posted in WissenschaftAktuell

Stammt das Rötelnvirus aus dem Tierreich?

Studien weisen erstmals nahverwandte Viren bei Tieren in Deutschland und Uganda nach

Bisher galt der Mensch als einziger natürlicher Wirt des Rötelnvirus (Rubellavirus), Erreger der Röteln („German Measles“). Der Ursprung der Rötelnviren war allerdings nach wie vor unbekannt. In zwei unabhängigen Studien aus den USA und Deutschland wurden nun erstmals näher mit dem Rötelnvirus verwandte Viren auch bei Tieren nachgewiesen. Beide Viren zeigen große strukturelle Ähnlichkeiten mit dem Rötelnvirus und weisen drauf hin, dass dessen Ursprung im Tierreich zu suchen ist. Die Studienergebnisse wurden jetzt gemeinsam in der renommierten Fachzeitschrift „NATURE“ publiziert.

Quelle: IDW Informatinsdienst Wissenschaft

Posted in Wissen

Covid-19-Impfung: „Wir gehen langsam auf die Zielgerade zu“

Der vom Mainzer Unternehmen Biontech entwickelte Corona-Impfstoffkandidat geht in den Zulassungsprozess.

Die europäische Arzneimittelbehörde EMA startet für den aussichtsreichsten Kandidaten der Firma Biontech aus Mainz das Zulassungsverfahren als „rolling review“. Ein Gespräch mit Chef und Mitgründer Ugur Sahin über die schnelle Entwicklung, Verträglichkeit und mutierende Viren.

Quelle: FAZ.de

Posted in WissenschaftAktuell

Corona-Spürhunde an Flughäfen: „Hunde könnten in der Pandemie helfen“

Der Geruchssinn von Hunden wird in der Pandemie an Flughäfen in Dubai und Helsinki eingesetzt. Tierforscher Holger Volk erklärt, wie man den Tieren beibringt, Viren zu erkennen. Und wo sie an Grenzen stoßen.

Quelle: SPIEGEL ONLINE Wissenschaft

Posted in Wissen

Der Erfinder der Kryo-Elektronenmikroskopie wird achtzig Jahre alt.

Joachim Frank in seiner Wohnung in New York,am 4. Oktober 2017, kurz nachdem er den Telefonanruf aus Stockholm erhalten hat.

Dank der Kryo-Elektronenmikroskopie ist es möglich, auch Biomoleküle, aber auch Viren wie Zika und Sars-CoV-2 naturgetreu in 3D abzubilden. Ihr Miterfinder, der deutsch-amerikanische Biophysiker Joachim Frank, feiert heute seinen achtzigsten Geburtstag.

Quelle: FAZ.de

Posted in WissenschaftAktuell

Schweinefleisch: Hepatitis-E-Viren nachgewiesen

Forscher haben in bis zu 13 Prozent der von ihnen untersuchten Leberwürste Spuren von Hepatitis-E gefunden. Das zeigt: Die Erreger stecken seit Jahren „relativ unverändert und sehr hoch“ in solchen Lebensmitteln.

Quelle: SPIEGEL ONLINE Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Viren auf Gletschern liefern Einblick in die Evolution

Ein internationales Team von Wissenschaftlern um Christopher Bellas von der Universität Innsbruck hat das Leben auf Gletscheroberflächen untersucht und stellt mit einer nun in der Fachzeitschrift Nature Communications veröffentlichten Studie bisherige Annahmen über die Evolution von Viren in Frage. Sie zeigen, dass Viren auf Gletschern in den Alpen, Grönland und Spitzbergen sich wider Erwarten bemerkenswert ähnlich sind.

Quelle: IDW Informatinsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Können Bäume eine schwere Grippe bekommen?

Forschungsgruppe der HU entdeckt neue Viren in heimischen Bäumen

Quelle: IDW Informatinsdienst Wissenschaft

Posted in Wissen

Für die nächste Grippewelle im globalen Dorf

Je mehr Schweine gezüchtet und gemästet werden, desto eher treffen verschiedene Influenzaviren aufeinander - und mischen sich. Diese Neusortierung erhöht die Gefahr.

Wer nach Viren mit Seuchenpotential sucht, wird auch in Europas Schweinezuchtbetrieben fündig. Influenza hat dort das ganze Jahr über Saison, das Risiko wird aber nicht überwacht.

Quelle: FAZ.de

Posted in WissenschaftAktuell

Undercover-Agent HIV-1

Gegen Viren schützen nicht nur Antikörper: Schon viel früher erspüren infizierte Zellen mit Hilfe von Sensoren in ihrem Inneren Bestandteile des Virus und lösen daraufhin eine Immunantwort aus. Diese ist ein Element der so genannten angeborenen Immunität und verhindert, dass sich die Viren weiter ausbreiten. In einer aktuellen Studie zeigen nun Wissenschaftler*innen vom Berlin Institute of Health (BIH) und der Charité – Universitätsmedizin Berlin, dass das AIDS-Virus HIV-1 dank einer ausgeklügelten Vermehrungsstrategie nur minimale Aufmerksamkeit in infizierten Zellen erregt, …

Quelle: IDW Informatinsdienst Wissenschaft

Posted in Wissen

Viren sind Software – und wir ihre Hardware

Einen ganzen „Zoo“ neuer Viren könne man entdecken, durchsuche man nur die Genomdaten von Tier und Mensch, sagt Ralf Bartenschlager. Hier sind die Erreger von Hepatitis (gelb) und Aids (schwarz) hübsch in Plüsch gehalten; bald ist Covid-19 so in Rot zu haben.

Ein Gespräch über Impfstoffe, Schutzmasken, Forscher-Duelle, tückische Erreger und Tigermücken mit dem Heidelberger Virologen Ralf Bartenschlager.

Quelle: FAZ.de

Posted in WissenschaftAktuell

Zoonosen: „Auch die nächste Pandemie wird uns kalt erwischen“

Immer wieder springen Viren von Tieren auf den Menschen über und breiten sich dann aus. Hier erklärt der Wildtierforscher Alex Greenwood, woran das liegt und warum sich solche Ausbrüche kaum verhindern lassen.

Quelle: SPIEGEL ONLINE Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Gefährliche neue Stechmücken werden in Tirol heimisch

In Österreich sind rund 50 Stechmückenarten bekannt – und es kommen neue potenziell invasive Arten hinzu, wie eine soeben präsentierte Studie der Vetmeduni Vienna zeigt. Demnach verbreiten sich in Tirol mehrere ursprünglich aus Asien stammende Stechmückenarten. Damit steigt auch das Risiko für die Übertragung gefährlicher Viren wie Dengue, Chikungunya und Zika. Die ForscherInnen empfehlen deshalb die Überwachung der Stechmückenfauna.

Quelle: IDW Informatinsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Die Tricks des Immunsystems: Wie sich die T-Zellen-Antwort bei chronischen Virus-Infektionen verändert

Mehr als die Hälfte der Weltbevölkerung trägt das Zytomegalievirus in sich. Die meisten Menschen spüren nichts von der Infektion – ihr Immunsystem hält die Viren in Schach. Eine Schlüsselrolle spielen dabei Gruppen von T-Zellen mit verschiedenen Virus-spezifischen Rezeptoren. Deren Zusammenspiel hat ein Forschungsteam an der Technischen Universität München (TUM) erstmals genau analysiert. Die Ergebnisse könnten künftig bei der Infektions- und der Krebstherapie helfen.

Quelle: IDW Informatinsdienst Wissenschaft

Posted in Technologie

Gesundheit: Stecken Viren hinter psychischen Störungen?

Genetische Studien zeigen, dass verschiedene psychische Leiden mehr miteinander zu tun haben als bisher gedacht – und Viren dabei eine Rolle spielen könnten.

Quelle: Technology Review

Posted in WissenschaftAktuell

Schutz vor dem Immunsystem

Braunschweiger Forscher beschreiben, wie Viren natürliche Abwehrmechanismen lahmlegen

Quelle: IDW Informatinsdienst Wissenschaft

Posted in Technologie

Virologie: „Sie züchten Viren, um sie ansteckender zu machen“

Gain-of-Function-Forschung ist umstritten, weil sie harmlose Erreger im Labor gefährlich macht. Bioingenieur Steven Salzberg gehört zu den schärfsten Kritikern.

Quelle: Technology Review

Posted in Wissen

Zweite Welle von Covid-19: Die Wege des Virus

Kläranlage im hessischen Ried

Viren werden nicht nur beim Sprechen ausgeschieden. Können Abwasserproben dabei helfen, eine zweite Welle der Pandemie frühzeitig zu erkennen?

Quelle: SZ.de

Posted in Wissen

Tierschutz: Mit Maske im Urwald

Immer wieder infizieren sich Affen mit menschlichen Viren – und sterben. Primatenforscher weltweit versuchen nun verzweifelt, die Tiere vor Sars-Cov-2 zu schützen.

Quelle: SZ.de

Posted in Wissen

Mutierte Gene von Sars-CoV-2: Wohin driftet die Pandemie?

Eine menschliche Zelle (grün) ist mit dem Coronavirus Sars-CoV-2 (violett) infiziert. Die Probe wurde von einem Patienten in den Vereinigten Staaten isoliert.

Das neue Coronavirus breitet sich weiter aus und hinterlässt dabei genetische Spuren. Tausende Viren-Genome sind schon entschlüsselt. Nicht jede neue Mutation sollte uns kümmern, doch Impfstoffforscher müssen genau hinsehen.

Quelle: FAZ.de

Posted in Wissen

Um sich schneller anzupassen, veranstalten Viren eine Art Quasi-Sex

Rhinolophus affinis, die javanische Hufeisennase, ist  vielleicht der Ursprung der neuen Seuche. Aber vielleicht auch nicht.

Mit dem Virus und seinem Wirt verhält es sich so wie mit Hase und Igel: Der Erreger versucht, unser Immunsystem auszutricksen. Doch bislang haben wir immer noch die Nase vorn.

Quelle: FAZ.de

Posted in Wissen

Studie zu Covid-19: Patienten erholen sich mit Remdesivir wohl schneller

Gilead hat angekündigt, erst 2021 genügend Mengen von Remdesivir herstellen zu können, damit Millionen Kranke behandelt werden können.

Das ursprünglich gegen Ebola-Viren entwickelte Medikament Remdesivir hat sich bei der Behandlung von Covid-19-Kranken offenbar bewährt. Dass Studienergebnisse vor der wissenschaftlichen Veröffentlichung im Weißen Haus vorgestellt wurden, erstaunt dennoch.

Quelle: FAZ.de

Posted in Wissen

Spanien: Viren im Fanbus

Das neue Sars-CoV-2 ist auf mehreren Wegen nach Spanien gelangt. Vor allem das Fußballspiel zwischen den Mannschaften Atalanta Bergamo und dem FC Valencia, zu dem viele Fans anreisten, gilt als „Brandbeschleuniger“.

Quelle: SZ.de

Posted in WissenschaftAktuell

Coronavirus: Die Folgen einer Mutation für den Impfstoff

Die Welt hofft auf einen wirksamen Impfstoff im Kampf gegen das Coronavirus. Doch Viren können sich verändern. Welche Folgen hätte das? Es gibt zwei Szenarien.

Quelle: SPIEGEL ONLINE Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Wie das Immunsystem auf Hepatitis-C-Viren reagiert

Ein bestimmtes Gen spielt bei der Bekämpfung der leberschädigenden Erkrankung eine große Rolle.

Quelle: IDW Informatinsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Künstliche Zuckerstangen blockieren Viren

Veröffentlichung im Journal of the American Chemical Society

Synthetisch erzeugte Molekülketten, die verschiedene Zucker enthalten, können Viren effektiv behindern. In wieweit solche Moleküle als antivirale Wirkstoffe in Frage kommen, erläuterte ein Forschungsteam der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (HHU) und der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU) in der Fachzeitschrift Journal of the American Chemical Society.

Quelle: IDW Informatinsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Ionenkanal VRAC verstärkt Immunantwort gegen Viren

VRAC/LRRC8 Chlorid-Kanäle spielen nicht nur beim Transport von Zytostatika, Aminosäuren und Neurotransmitter eine Rolle. Sie können auch den wichtigen Botenstoff cGAMP von Zelle zu Zelle transportieren und damit eine Immunantwort bei Infektionen mit DNA-Viren verstärken. Das zeigt der LRRC8/VRAC-Entdecker Prof. Thomas Jentsch vom Leibniz-Forschungsinstitut für Molekulare Pharmakologie (FMP) und vom Max-Delbrück-Zentrum für Molekulare Medizin (MDC) zusammen mit Kollegen um Prof. Hui Xiao aus Shanghai. Da cGAMP immer dann gebildet wird, wenn sich fremde DNA im Zellinneren außerhalb des Zellkerns befindet, hat der Fund potenziell auch für andere Pathologien wie Krebs große Bedeutung.

Quelle: IDW Informatinsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Superinfektionen bei Influenza: Jenaer Lungenbläschen-Chip zeigt, wie Bakterien und Viren Zellbarrieren beschädigen

InfectoGnostics-Forscher aus Jena haben ein neues Lungenbläschen-Modell („Alveolus-on-a-Chip“) auf Basis menschlicher Zellen entwickelt. Das künstliche Lungenbläschen liefert Ergebnisse, die näher an der menschlichen Situation sind, und bietet deshalb Vorteile gegenüber Tierversuchen. Mit Hilfe des Alveolen-Chips zeigten die Forscher, dass bei gleichzeitiger Infektion von Viren und Bakterien – Influenza mit bakterieller Superinfektion durch Staphylokokken – die schützende innere Schicht von Blutgefäßen (Endothel) geschädigt wird. Auf diese Weise verbreiten sich Erreger und ihre giftigen Stoffwechselprodukte schneller in der Lunge und führen zu teilweise schweren Lungenentzündungen.

Quelle: IDW Informatinsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Coronavirus: Warum Viren in Tieren so gefährlich sind

Weil in China exotische Wildtiere gegessen werden, warnten Forscher schon vor Jahren vor einem erneuten Corona-Ausbruch. Doch auch europäische Gewohnheiten vergrößern die Gefahr.

Quelle: SPIEGEL ONLINE Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Der Venusfliegenfallen-Effekt: Neue Studie zeigt Fortschritte der Forschung an Immunproteinen

Fragmente von Viren und Tumoren können Abwehrproteine des Immunsystems dazu bringen, wie eine Venusfliegenfalle zuzuschnappen. Dies ist das Ergebnis einer Studie, die Professor Sebastian Springer, Biochemiker an der Jacobs University Bremen, gemeinsam mit einem interdisziplinären Kollegenteam durchgeführt hat. Sie wurde kürzlich in der Fachzeitschrift „Nature Communications“ veröffentlicht.

Quelle: IDW Informatinsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

TU Bergakademie Freiberg erforscht Virenhemmer aus dem Meer

Schon seit mehreren Jahren forschen Wissenschaftler der TU Freiberg an den einzigartigen Eigenschaften von Aplysina aerophoba, einer marinen Schwammart, die von Natur aus antivirale Substanzen produziert. Der Wirkstoff kann das Wachstum von Viren sowie den Eintritt von Viren in Zellen hemmen. Da es den Wissenschaftlern gelungen ist, größere Mengen der Substanz zu extrahieren, könnten damit jetzt sogar klinische Untersuchungen zur Anwendung gegen den Covid-19-Erreger durchgeführt werden.

Quelle: IDW Informatinsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Coronavirus SARS-CoV2: BESSY II-Daten beschleunigen die Suche nach Wirkstoffen

Ein Coronavirus hält die Welt in Atem. SARS-CoV-2 ist hochansteckend und kann schwere Lungenentzündung mit Atemnot (COVID-19) verursachen. Weltweit sucht die medizinische Forschung nach Möglichkeiten, wie man die Vermehrung der Viren mithilfe von Medikamenten verhindern kann. Ein Team der Universität Lübeck hat dafür einen vielversprechenden Ansatz gefunden. Mithilfe des hochintensiven Röntgenlichts der Berliner Synchrotronquelle BESSY II haben sie die dreidimensionale Architektur der viralen Hauptprotease von SARS-CoV-2 entschlüsselt. Dieses Protein spielt bei der Vermehrung des Virus eine zentrale Rolle.

Quelle: IDW Informatinsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Zuckerstrukturen auf Viren und Tumorzellen blockieren

Bei einer Virusinfektion gelangen Viren in den Organismus und vermehren sich in den Körperzellen. Viren setzen sich oft gezielt auf die Zuckerstrukturen der Zellen ihres Wirts oder präsentieren ihrerseits charakteristische Zuckerstrukturen auf ihrer Oberfläche. Forschende der Technischen Universität München (TUM) haben ein neuartiges Proteinreagenz zur Erkennung biologischer Zuckerstrukturen entwickelt, das die Ausbreitung einer Erkrankung im Körper blockieren kann, wenn es an die Zuckerstrukturen einer Zelle oder eines Erregers andockt.

Quelle: IDW Informatinsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Coronavirus: Zehn „Heilmittel“, die garantiert nicht helfen

Kuhdung heilt Covid-19, und Zwiebeln saugen Viren aus der Luft. In den sozialen Medien kursieren die absurdesten Heilmittel gegen eine Corona-Infektion. Manche sind lebensgefährlich.

Quelle: SPIEGEL ONLINE Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

AIDS: Studie geht von Heilung eines HIV-Patienten aus

Der Londoner Patient ist der weltweit zweite, bei dem keine HI-Viren mehr nachweisbar sind. Die Verfasser einer aktuellen Studie gehen von einer Heilung aus.

Quelle: ZEIT Wissen