Posted in Wissen

Raumfahrt: Donaldchens Mondfahrt

Astronaut Eugene Cernan bei der Mondlandung von Apollo 17, 1972

Schon 2024 will das Team von US-Präsident Trump wieder Menschen auf den Erdtrabanten bringen. Aber die Finanzierung des Prestigeprojekts ist völlig offen, und die Technik macht Probleme.

Quelle: SZ.de

Posted in Wissen

Umwelt: Regenwald ade

Weltweit wurden 2018 zwölf Millionen Hektar Tropenwald abgeholzt, fast ein Drittel davon ursprünglicher Regenwald. Besonders stark betroffen war Brasilien – und Präsident Jair Bolsonaro will künftig noch mehr Rodungen zulassen.

Quelle: SZ.de

Posted in Wissen

Antarktis: Pinguine auf der Flucht

28. Internationale Antarktiskonferenz beginnt in Bremen

Weil das Eis schmilzt, ist eine große Pinguin-Kolonie in der Antarktis umgezogen. Nachwuchssorgen haben die Tiere schon länger.

Quelle: SZ.de

Posted in Wissen

Weltraum: Der Mars bebt

Erstmals hat die Nasa-Raumsonde „Insight“ eine schwache seismische Aktivität auf dem Roten Planeten gemessen. Von solchen Daten erhoffen sich Wissenschaftler künftig Informationen darüber, wie das Innere des Erdnachbarn aufgebaut ist.

Quelle: SZ.de

Posted in Wissen

Raumfahrt: Nasa-Sonde registriert erstes „Mars-Beben“

Der Rover „InSight“ hat erstmals seismische Aktivität auf dem Mars gemessen. Die Beben dürften ganz anders entstehen als auf der Erde.

Quelle: SZ.de

Posted in Wissen

Trockenheit in Deutschland: Zwei Jahre Dürre?

Waldbrand am Bleiloch-Stausee

Die Natur hat immer noch mit den Folgen des Dürresommers 2018 zu kämpfen. Anhaltende Trockenheit in den kommenden Wochen würde Land- und Forstwirtschaft deshalb hart treffen.

Quelle: SZ.de

Posted in Wissen

Trockenheit: Die Wälder brauchen Hilfe, mit dem Klimawandel umzugehen

Dürre Deutschland 2019

Meteorologen warnen vor einem neuen Dürresommer – zu Recht, denn die Pflanzenwelt startet geschwächt in die Saison. Sollen schwere Schäden in der Natur verhindert werden, müssen die Menschen jetzt aktiv werden.

Quelle: SZ.de

Posted in Wissen

Leserdiskussion: Beunruhigt Sie die Dürre in Deutschland?

Trockenheit in Brandenburg

Der Deutschen Wetterdienst warnt vor einem weiteren Dürresommer. Besonders betroffen sind demnach die östlichen Bundesländer. In manchen Regionen kam es bereits zu ersten Waldbränden.

Quelle: SZ.de

Posted in Wissen

Trockenheit: Wetterdienst warnt vor neuer Dürre in Deutschland

´Situation ist brenzlig

Schon im April sind die Böden vielerorts zu trocken, es drohen Waldbrände. Sollte die Trockenheit anhalten, könnte nach Einschätzung des DWD ein neuer Dürresommer drohen.

Quelle: SZ.de

Posted in Wissen

Ökologie: Der Mann im Moor

Sie bestehen zu 95 Prozent aus Wasser und sind dennoch für das Weltklima so wichtig wie alle Wälder der Erde zusammen. Moore und ihre Geschichte sind das Forschungsthema von Hans Joosten.

Quelle: SZ.de

Posted in Wissen

Die Zahl: 77

Prozent aller in diesem Jahr geborenen Mädchen werden ihren 90. Geburtstag erleben. Mehr als jedes dritte Mädchen wird mindestens 100. Auch für die heute 50-Jährigen gibt es gute Nachrichten. Männer müssen mit etwas weniger Lebensjahren rechnen.

Quelle: SZ.de

Posted in Wissen

Bienen: Komplexe Mitteilungen

Eine Königin sitzt umringt von Honigbienen ihres Staates auf einer Wabe.

Seit Jahrzehnten ist der Schwänzeltanz der Bienen ein Lehrbuchbeispiel für die Kommunikation unter sozialen Insekten. Doch Honigbienen haben sich in ihrem Stock noch viel mehr zu sagen. Zum Beispiel, ob sie Löwenzahn oder Glockenblumen bevorzugen.

Quelle: SZ.de

Posted in Wissen

Klimawandel: Mit der Hitze kommen die Mücken

Gelbfiebermücke überträgt Zika-Virus

Die Erderwärmung schafft beste Bedingungen für tropische Mücken. Bald könnten sie auch in Deutschland Krankheiten wie Gelbfieber übertragen.

Quelle: SZ.de

Posted in Wissen

Leserdiskussion: Brauchen wir einen globalen Pakt zum Artenschutz?

MATSCHIE BAUMKÄNGURU

Das Artensterben ist genauso gefährlich wie der Klimawandel, schreibt SZ-Autorin Tina Baier – und plädiert dafür, die Hälfte aller Ökosysteme unter Schutz zu stellen. Diskutieren Sie mit.

Quelle: SZ.de

Posted in Wissen

Foto vom Schwarzen Loch: Ein Fleck, hinter dem sich ein Stück Ewigkeit verbirgt

Das Foto vom Schwarzen Loch wird wohl nie einen praktischen Nutzen haben. Doch es zeigt, dass der Mensch die Grenzen seiner Vorstellungskraft überschreiten kann. In Zeiten, in denen der Homo sapiens seinen Planeten zugrunde richtet, ist dies von besonderer Bedeutung.

Quelle: SZ.de

Posted in Wissen

Künstliche Intelligenz: Das Parfüm, das aus dem Computer kam

Lavendelfelder Lavandula angustifolia Valensole Département Alpes de Haute Provence Provence Al

Lavendel, Cumarin oder Bergamotte? Wissenschaftler lassen eine künstliche Intelligenz Duftstoffe kombinieren. Die ersten Düfte kommen in Kürze auf den Markt.

Quelle: SZ.de

Posted in Wissen

Umwelt: Wer Arten rettet, schützt das Klima

Nur den Ausstoß von Kohlendioxid zu reduzieren reicht nicht. Es ist höchste Zeit für einen globalen Pakt zum Artenschutz.

Quelle: SZ.de

Posted in Wissen

Mileva Marić: Im Schatten Einsteins

Albert Einstein mit seiner ersten Ehefrau Mileva Maric, 1910

Gebührt Albert Einsteins erster Frau Mileva Marić der wahre Ruhm für die Relativitätstheorie? Eine neue Biografie räumt mit diesem Mythos auf – und beschreibt Albert als schlimmen Ehemann.

Quelle: SZ.de

Posted in Wissen

Oologie: Das Ei und alles

Wie Küken bereits vor dem Schlüpfen für das Leben lernen und manche Vögel erst nach Ostern ihre Eier färben.

Quelle: SZ.de

Posted in Wissen

Paläontologie: Riesiger Raubsäuger in Kenia entdeckt

Simbakubwa kutokaafrika

Größer als ein Eisbär, bis zu 1500 Kilo schwer: Forscher beschreiben ein Raubtier, das vor 23 Millionen Jahren die Nahrungskette dominierte.

Quelle: SZ.de

Posted in Wissen

Die Zahl: 200 Millionen

Jahre ist der Fußabdruck eines Dinosauriers alt, den Forscher in der Antarktis entdeckt haben. Es handelt sich um die Spur eines Tieres aus der Gruppe der Archosaurier.

Quelle: SZ.de

Posted in Wissen

SZ-Podcast „Das Thema“: Studie zum Gedankenlesen: Wunder oder Skandal?

Ein Tübinger Professor macht weltweit Schlagzeilen: Es soll ihm gelungen sein, die Gedanken von vollständig gelähmten Patienten zu entschlüsseln.

Quelle: SZ.de

Posted in Wissen

Cannabis: Heimliche Legalisierung

Der Hype um Cannabidiol scheint Behörden zu überfordern – CBD-haltige Öle lassen sich problemlos kaufen, haben in höheren Konzentrationen aber auch Wirkungen auf den Körper.

Quelle: SZ.de

Posted in Wissen

Biologie: Flackern im Schweinehirn

Wiederbelebtes Schweinehirn

Durchströmt von einer Nährlösung zeigen Gehirne toter Schweine auch nach Stunden angeblich noch Lebenszeichen. Ein frühösterliches Wunder?

Quelle: SZ.de

Posted in Wissen

SZ-Podcast „Das Thema“: Studie zum Gedankenlesen: Wunder oder Skandal?

Das Thema Logo Quadrat

Ein Tübinger Professor macht weltweit Schlagzeilen: Es soll ihm gelungen sein, die Gedanken von vollständig gelähmten Patienten zu entschlüsseln.

Quelle: SZ.de

Posted in Wissen

Duftstoffe: Der Nasen-Algorithmus

Lavendelfelder Lavandula angustifolia Valensole Département Alpes de Haute Provence Provence Al

Lavendel, Cumarin oder Bergamotte? Wissenschaftler lassen eine künstliche Intelligenz Duftstoffe zu einem Parfüm kombinieren – und versetzen die Branche in Euphorie.

Quelle: SZ.de

Posted in Wissen

Umwelt: Mikroplastik fliegt 100 Kilometer weit

Jahresrückblick 2015 - Müllkippe Ozean

Forscher haben gezeigt, dass die Kunststoffteilchen über die Luft selbst auf weitgehend unberührte Berggipfel gelangen.

Quelle: SZ.de

Posted in Wissen

Kognition: Die Spanne der kollektiven Aufmerksamkeit schrumpft

Scharfe Bilder für große Schirme: Was Blu-ray-Player können

Die Zeit, die Menschen einem Thema widmen, nimmt rasant ab. Das liegt vor allem an der wachsenden Flut an Nachrichten, Filmen oder Geräten, die um Beachtung betteln.

Quelle: SZ.de

Posted in Wissen

Wissen: Die Basis des Mitgefühls

Eine neue Studie stützt die Theorie, dass Spiegelneuronen im Gehirn von Tieren und Menschen die physische Grundlage für Empathie sind. Die Kritiker dieser populären These bleiben dennoch skeptisch.

Quelle: SZ.de

Posted in Wissen

Leserdiskussion: Muss der Wissenschaftsbetrieb reformiert werden?

NEUROLOGIE AN JENAER UNI

Die harten Währungen im modernen Forschungsbetrieb sind möglichst aufsehenerregende Publikationen und Fördermittel. In diesem Milieu würden Kritik und Zweifel auf erschreckende Weise unterdrückt, kommentiert unser Autor.

Quelle: SZ.de

Posted in Wissen

Palliativmedizin: Ja zur Sterbehilfe!

Lisheng Chang @changlisheng Unsplash getrocknete blume

Kaum ein Begriff wird so chaotisch interpretiert wie Sterbehilfe. Dabei geht es darum, Menschen während ihrer letzten Momente zu begleiten. Über das Recht jedes Einzelnen, sein Ende mitzubestimmen.

Quelle: SZ.de

Posted in Wissen

Menschheitsgeschichte: In Leonardos Angesicht

Leonardo-16x9

Der Maler und Naturphilosoph wurde zu Lebzeiten nie porträtiert. Forensiker haben das nun zu seinem 500. Todestag nachgeholt.

Quelle: SZ.de

Posted in Wissen

Palliativmedizin: Formen der Sterbehilfe

Sterbehilfe

Der Begriff der „Sterbehilfe“ wird mitunter falsch verwendet – es herrscht ein Wirrwarr aus aktiver, passiver oder indirekter Sterbehilfe. Obwohl die Wörter ähnlich klingen, unterscheiden sie sich doch gewaltig in Bezug auf die Rechtslage. Hier der Überblick.

Quelle: SZ.de

Posted in Wissen

Forschung zum Gedankenlesen: Die Selbstheilungskräfte der Wissenschaft leiden

Cybathlon event in Zurich

Die Enthüllungen rund um eine fragwürdige Studie an der Universität Tübingen zeigen: Im Forschungsbetrieb werden Kritik und Zweifel auf erschreckende Weise unterdrückt.

Quelle: SZ.de

Posted in Wissen

Raumfahrt: Israelische Mondlandung gescheitert

Das Land hatte gehofft, als vierte Nation nach den Großmächten Russland, USA und China auf den Mond zu reisen. Beim Landemanöver fiel jedoch der wichtigste Motor der Raumsonde aus.

Quelle: SZ.de