Gehe zu…

SCIENCE.NEWZS - Datenbank populärer Wissenschaftsthemen mit mehr als 30.000 Einträgen

on YouTubeRSS Feed

21. Oktober 2017

Sex

Kein Sex ist auch eine Lösung

Sexuelle Fortpflanzung sorgt unter anderem dafür, dass sich schädliche Mutationen nicht so stark ansammeln. Bei manchen Tierarten, wie zum Beispiel einigen Hornmilbenarten, ging Sex jedoch im Laufe der Evolution verloren und die asexuelle Fortpflanzung durch Klone setzte sich durch. Bisher war es wissenschaftlicher Konsens, dass der Wechsel zu einer schrittweisen Ansammlung schädlicher Mutationen führt und

Sexuelle Orientierung : Alles außer hetero

Wie viel Homo steckt in Ihnen? Niemand sucht sich die sexuelle Anziehung aus. Sie ist oft fließend und das ist auch gut so. Im Sexpodcast „Ist das normal?“ wird es queer. (Mehr in: ZEIT ONLINE: Mehr aus Forschung und Wissenschaft)

Frauengehirn reagiert stärker auf Grosszügigkeit als Männergehirn

Verhaltensexperimente offenbaren: Frauen sind grosszügiger als Männer. Nun belegen UZH-Neuroökonomen, dass die Gehirne von Frauen und Männern soziales und egoistisches Verhalten unterschiedlich verarbeiten. Bei Frauen löst Grosszügigkeit ein stärkeres Belohnungssignal aus, während Männer bei egoistischem Verhalten mehr Belohnungsaktivität zeigen. Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

Sexfantasien: Wildes Kopfkino

Die Gedanken sind frei, auch beim Sex. Um feuchte Träume und Fantasien mit dem Chef geht es im Sexpodcast „Ist das normal?“. Wir klären, ob das alles was zu bedeuten hat. (Mehr in: ZEIT ONLINE: Mehr aus Forschung und Wissenschaft)

Tauben beim Multitasking besser als Menschen

Tauben können genauso schnell wie Menschen zwischen zwei Aufgaben hin und her wechseln – in manchen Situationen sind sie sogar noch schneller. Zu diesem Ergebnis kommen Biopsychologen, nachdem sie Vögel und Menschen mit dem gleichen Verhaltensexperiment getestet haben. Als Ursache für die leichten Vorteile der Vögel beim Multitasking vermuten die Autoren die höhere Neuronendichte im

Sex in Medien: Oversexed and underfucked

Nackt und geil: Nie ging es offener um Sex als heute – im Alltag und vor allem in den Medien. Befreit das oder stumpfen wir ab? Der ZEIT-ONLINE-Sexpodcast hat Antworten. (Mehr in: ZEIT ONLINE: Mehr aus Forschung und Wissenschaft)

Ernährung: "Das ist Hunger im Paradies"

815 Millionen Menschen hungern. Erstmals seit Jahren nimmt ihre Zahl wieder zu. Kriege und Gewalt sind schuld, sagt der Ernährungsexperte Alexander Müller. Ein Weckruf? (Mehr in: ZEIT ONLINE: Mehr aus Forschung und Wissenschaft)

Höhepunkt: How to Orgasmus

Nur wer kommt, hat guten Sex? Und wie erreicht man häufiger den Höhepunkt? ZEIT ONLINE fragt nach, im Sexpodcast „Ist das normal?“. Natürlich wissenschaftlich fundiert. (Mehr in: ZEIT ONLINE: Mehr aus Forschung und Wissenschaft)

Sex: Wie oft, wie lang, wie gut?

Wie lange dauert Sex? Wer hat wie oft einen Orgasmus? Heute startet unser Podcast „Ist das normal?“ Darin besprechen wir die einfachen und die komplizierten Dinge (Mehr in: ZEIT ONLINE: Mehr aus Forschung und Wissenschaft)

Streitgespräch zum neuen Discussion Paper "Viele Ziele, wenig Plan"

Wüstenrot Stiftung und Berlin-Institut sind in dem neuen Discussion Paper „Viele Ziele, wenig Plan. Warum Kommunen und die deutsche Nachhaltigkeitsstrategie nicht zusammenfinden. Eine Streitschrift“ der Frage nachgegangen, welche Bedeutung den Kommunen beim Erreichen der Nachhaltigkeitsziele zukommt. Zwar sind Städte und Gemeinden in zahlreichen Nachhaltigkeitsfeldern aktiv, doch in der Summe führen die Maßnahmen bundesweit bisher nicht

Der unwiderstehliche Geruch kranker Taufliegen

Taufliegen sollten kranke Artgenossen eigentlich meiden, um sich nicht bei ihnen anzustecken. Dennoch werden sie unwiderstehlich von ihnen angezogen, wie Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für chemische Ökologie in Jena und der Cornell University jetzt herausfanden. Eine extrem vermehrte Produktion von Sexualpheromonen, die die kranken Fliegen so verlockend macht, ist das Resultat einer Manipulation durch die Krankheitserreger:

Trojaner ist scharf auf Bitcoins

Ransomware Trojaner ist scharf auf Bitcoins Sicherheitsexperten von Trend Micro haben eine neue Variante der Ransomware Cerber entdeckt. Sie erzwingt nicht nur Lösegeld, sondern räumt auch gleich noch Bitcoin-Wallets leer. (Mehr in: COM! – Das Computer Magazin)

Ältere Posts››