Posted in WissenschaftAktuell

Neandertaler besaßen niedrigere Schmerzschwelle

Schmerz wird durch spezielle Nervenzellen übertragen, die aktiviert werden, wenn potenziell schädliche Einflüsse auf verschiedene Teile unseres Körpers treffen. Diese Nervenzellen verfügen über einen speziellen Ionenkanal, der eine Schlüsselrolle beim Auslösen des elektrischen Schmerzimpulses spielt, der an das Gehirn übertragen wird. Einer neuen Studie von Wissenschaftlern des Max-Planck-Instituts für evolutionäre Anthropologie in Leipzig und des Karolinska Institutets in Schweden zufolge empfinden Menschen mehr Schmerzen, die die Neandertaler-Variante dieses Ionenkanals geerbt haben.

Quelle: IDW Informatinsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

VR-Spiel für chronisch Kranke: Schießen auf den Schmerz

Ein Virtual-Reality-Spiel soll Patienten dabei helfen, ihre chronischen Schmerzen zu besiegen – mit einer Laserpistole. Schmerzmittel könnten damit langfristig ersetzt werden, so zumindest die Hoffnung der Entwickler

Quelle: SPIEGEL ONLINE Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Was Statine mit den Muskeln machen

Wer Statine nimmt, leidet oft unter Nebenwirkungen wie Muskelkrämpfen und –schmerzen. Wie ein Team von MDC und Charité jetzt in „Scientific Reports“ berichtet, beeinflussen die Cholesterinsenker in den Muskelzellen tatsächlich Tausende Gene. Die Zellen können dadurch schlechter wachsen und sich teilen.

Quelle: IDW Informatinsdienst Wissenschaft

Posted in Technologie

Qualcomm leidet unter gescheiterter NXP-Übernahme

Tief in den roten Zahlen

Qualcomm leidet unter gescheiterter NXP-Übernahme

Die gescheiterte Übernahme des Konkurrenten NXP reißt Chipkonzern Qualcomm tief ins Minus. Das Unternehmen muss einen Verlust von 500 Millionen Dollar verschmerzen. Aber auch der anhaltende Patentstreit mit Apple macht dem Konzern weiter zu schaffen.

(Mehr in: COM! – Das Computer Magazin)

Posted in WissenschaftAktuell

Millionen-Schmerzensgeld in den USA: Warum das Glyphosat-Urteil kein Beweis für ein Krebsrisiko ist

Ein Hausmeister soll an Krebs erkrankt sein, weil er über Jahre Glyphosat angewendet hat. So sieht es ein Schwurgericht in den USA. Wissenschaft und Umweltbehörden kommen zu einem anderen Schluss. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft)

Posted in WissenschaftAktuell

Wissenschaftler entwickeln neuen Therapieansatz für bislang unheilbare neurologische Erkrankung

Die Charcot-Marie-Tooth-Erkrankung 1A, kurz CMT1A, ist die häufigste vererbliche Erkrankung des peripheren Nervensystems. Aufgrund eines Gendefektes entwickeln Patienten eine langsam fortschreitende Nervenschädigung, die zu Gangschwierigkeiten bis hin zur Rollstuhlgebundenheit und zu Sensibilitätsstörungen wie Taubheit, Kribbeln und Schmerzen führt. Die CMT1A Erkrankung ist bisher nicht heilbar, da die grundlegenden Erkrankungsmechanismen wenig verstanden sind.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Volkskrankheit Rheumatoide Arthritis: Neue „Zielscheibe“ für nebenwirkungsarme Kortisontherapie

Rheumatoide Arthritis ist eine Volkskrankheit – und oft werden die schmerzenden Gelenke mit kortisonhaltigen Medikamenten behandelt. Dabei reichen die Nebenwirkungen von Knochenschwund bis Diabetes. Eine Forschergruppe um Prof. Jan Tuckermann von der Universität Ulm hat nun molekulare Mechanismen der Kortisonbehandlung aufgedeckt. Ihre in der Fachzeitschrift „Annals of the Rheumatic Diseases“ veröffentlichten Ergebnisse sollen zu einer gezielteren und somit nebenwirkungsarmen Therapie rheumatischer Erkrankungen beitragen.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Neue Leitlinie vorgestellt: Wenn Schmerzmittel Kopfschmerzen noch verstärken

(Mehr in: RSS-Feed Wissenschaft – die neusten Meldungen zum Thema Wissenschaft von STERN.DE)

Posted in WissenschaftAktuell

Wie das Immunsystem bei Alzheimer und Schmerzen helfen kann

Zwei Forscherteams aus Israel und den USA berichteten heute (8. Juli) auf dem FENS-Forum der Neurowissenschaften in Berlin über neue Erkenntnisse, wie Immun- und Nervensystem zusammenarbeiten. Professorin Michal Schwartz vom israelischen Weizmann Institute of Science erkundet eine radikal neue Strategie zur Behandlung der Alzheimer-Krankheit, bei der das Immunsystem gestärkt wird. Das Team um Professor Isaac Chiu von der Harvard Medical School in Boston entdeckte eine Möglichkeit, wie sich die extremen Schmerzen bei der nekrotisierenden Fasciitis – einer Gewebe zerstörenden bakteriellen Infektion – mit Hilfe von Botulinumtoxin mildern sowie die lebensbedrohliche Infektion bekämpfen lassen.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

FENS FORUM BERLIN STARTET: EINE ERFOLGSGESCHICHTE DER HIRNFORSCHUNG

Erkrankungen des Gehirns sind für mehr als ein Viertel der Krankheitslast in der Europäischen Union verantwortlich: Millionen von Menschen leiden unter Alzheimer, Multipler Sklerose, den Folgen von Schlaganfällen, Depressionen oder Psychosen. Dies spiegelt sich auch im Programm des 11. Forums der europäischen neurowissenschaftlichen Gesellschaften wider, an dem vom 7.-11. Juli in Berlin mehr als 7000 Wissenschaftler aus 77 Ländern teilnehmen: rund 1300 Beiträge sind Erkrankungen des Nervensystems gewidmet. Doch es geht ebenso um Wahrnehmung und Verhalten, um Lernen und Denken, um chronische Schmerzen und Schlaf oder auch darum, was im Gehirn abläuft, wenn aus Fremden Freunde werden.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Spechte: Bekommt ein Specht beim Klopfen keine Kopfschmerzen?

Das haben sich auch schon chinesische Forscher gefragt. Sie untersuchten die klopfenden Vögel deshalb ausführlich mit einer Highspeedkamera und vielen Sensoren. (Mehr in: ZEIT ONLINE: Mehr aus Forschung und Wissenschaft)

Posted in WissenschaftAktuell

Dauerregung: Kann ich zu erregt sein?

Keine Lust auf Sex, dennoch sind die Nippel hart, der Penis steif – das kann schmerzen. Was zur Dauererregung führt, wird in dieser Quickiefolge des Sexpodcasts erklärt. (Mehr in: ZEIT ONLINE: Mehr aus Forschung und Wissenschaft)

Posted in Technologie

Genschere gegen Erbkrankheit

Die Sichelzellanämie ist eines der häufigsten Erbleiden weltweit. Die Betroffenen haben starke Schmerzen und eine verkürzte Lebenserwartung. Nun arbeiten Forscher an einer Gentherapie, erste Studien an Menschen sind in Vorbereitung.

(Mehr in: Technology Review)

Posted in WissenschaftAktuell

Menstruation: Mit Strom gegen Regelschmerzen

Es sieht stylish aus, sendet Elektroimpulse aus, soll Schmerzen lindern und wird gerade extrem im Netz beworben: Livia. Ist das Gadget eine Alternative zu Schmerzmitteln? (Mehr in: ZEIT ONLINE: Mehr aus Forschung und Wissenschaft)

Posted in Technologie

Mit der VR-Brille gegen Rückenschmerzen

Beschwerden der Rückenmuskulatur lassen sich aufgrund ihrer Diffusität oft nur schwer behandeln. In Skandinavien versucht man es nun mit virtuellen Welten.

(Mehr in: Technology Review)

Posted in WissenschaftAktuell

Biochemiker-Team an der TU Darmstadt entwickelt Wirkstoff gegen Fettleibigkeit

Hoffnung im Kampf gegen Volksleiden
Darmstadt, 22.03.2018. Ein Team um den Biochemieprofessor Felix Hausch von der TU Darmstadt arbeitet an Wirkstoffen, die gegen drei weit verbreitete Krankheiten helfen sollen: Depressionen, chronische Schmerzen und Fettleibigkeit.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Meditation: Hör mir auf mit Achtsamkeit!

Ommm und tief durchatmen: Viele Deutsche sind im Achtsamkeitshype. Meditation gegen Stress, Depression und Schmerzen – funktioniert das? (Mehr in: ZEIT ONLINE: Mehr aus Forschung und Wissenschaft)

Posted in WissenschaftAktuell

Sexualität: Sind Schmerzen beim Sex normal?

Das fragt eine Hörerin unseres Sexpodcasts. Sie habe Lust, mit ihrem Freund zu schlafen, doch manchmal schmerzt sie das. Diese Quickiefolge geht möglichen Gründen nach. (Mehr in: ZEIT ONLINE: Mehr aus Forschung und Wissenschaft)

Posted in WissenschaftAktuell

Jymmin: Wie wir durch einen Mix aus Sport und Musik weniger Schmerzen spüren

Schmerz ist unangenehm. Als Warnsignal ist er zwar einerseits überlebenswichtig. Andererseits kann er auch Erfolge in Rehakliniken verlangsamen oder in chronischer Form zu einer eigenständigen Erkrankung werden. Wie stark wir ihn empfinden, hängt auch von unserer individuellen Schmerzschwelle ab. Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Kognitions- und Neurowissenschaften (MPI CBS) in Leipzig haben nun erkannt, dass eine von ihnen entwickelte Fitnessmethode unsere Schmerzschwelle erhöht und uns so weniger empfindlich gegenüber körperlichen Qualen macht: das Jymmin, bei dem sich mit klassischen Fitnessgeräten während des Sporttrainings Musik produzieren lässt.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Schmerzmittel: Haste mal ’ne Ibu?

Ibuprofen ist die angesagte Pille gegen Schmerzen, Fieber oder vor dem Sport. Sie hat Aspirin längst überholt. Über Erfolg und Risiken unserer liebsten Schmerztablette (Mehr in: ZEIT ONLINE: Mehr aus Forschung und Wissenschaft)

Posted in WissenschaftAktuell

Gesundheit: Hörst du die Signale?

Schmerzen, Herzklopfen, flauer Bauch: Was will der Körper mir sagen? Sollte ich mir Sorgen machen, oder kann ich die Signale getrost ignorieren? Eine Gebrauchsanweisung (Mehr in: ZEIT ONLINE: Mehr aus Forschung und Wissenschaft)

Posted in WissenschaftAktuell

HIV: Werde ich sterben?

Werde ich Schmerzen haben? Werde ich noch reisen können? Kinder zeugen? Sex haben? In einem Ashram in Indien erfährt Philipp, dass er infiziert ist. Teil zwei der Serie (Mehr in: ZEIT ONLINE: Mehr aus Forschung und Wissenschaft)

Posted in WissenschaftAktuell

Studie: Auch offen verabreichte Placebos können offenbar helfen

Scheinmedikamente können angeblich bei echten Schmerzen wirken – wenn Ärzte den Placeboeffekt erklären. Die Ergebnisse einer neuen Studie könnten die Lösung für ein ethisches Dilemma unter Medizinern sein. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft)

Posted in WissenschaftAktuell

Pflaster: Oberflächlich abgedeckt

Sie geben Medikamente ab, erkennen Keime und warnen uns, wenn sich eine Wunde infiziert hat: Hightechpflaster. Es gibt sie sogar ohne schmerzenden Kleber. (Mehr in: ZEIT ONLINE: Mehr aus Forschung und Wissenschaft)

Posted in Technologie

Google Home: Googles schlauer Datenschlucker

Nach Amazons Echo kommt nun Googles smarter Lautsprecher nach Deutschland. Wir haben ihn ausgefragt und die Wohnung steuern lassen. Am Ende hatte er Trennungsschmerzen. (Mehr in: ZEIT ONLINE: Alles digital)

Posted in WissenschaftAktuell

Rätsel der Woche: Der Kreis im Pizzastück

Wissen Sie noch, was ein Kreissegment, eine Tangente und ein Kreissektor sind? Dann dürfte Ihnen die runde Figur kaum Kopfschmerzen bereiten, die genau in einen Sechstelkreis hineinpasst. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft)

Posted in WissenschaftAktuell

Ein neuer Ansatz zur Bekämpfung von Angstzuständen, Schmerzen und Entzündungen

Körpereigene Cannabinoide (Endocannabinoide) spielen eine wichtige Rolle im Gehirn und Immunsystem. Berner Forschende des Nationalen Forschungsschwerpunktes (NFS) «TransCure» haben nun einen neuen Weg gefunden, um das Endocannabinoid-System zu beeinflussen. Im Tiermodell konnten entzündungshemmende, schmerzstillende wie auch angstlösende Effekte erzielt werden.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Andere Prioritätensetzung: Schmerzmediziner: «Keiner muss Schmerzen haben»

(Mehr in: RSS-Feed Wissenschaft – die neusten Meldungen zum Thema Wissenschaft von STERN.DE)

Posted in WissenschaftAktuell

Schmerzen: Besser nicht zum Arzt!

Erkältung, Knie- und Rückenschmerzen – bei vielen Beschwerden heißt die beste Therapie: Abwarten. Doch weder bei Ärzten noch bei Patienten ist das sonderlich beliebt. (Mehr in: ZEIT ONLINE: Mehr aus Forschung und Wissenschaft)

Posted in Technologie

Schmerz, lass nach!

Die chemischen Verwandten des Opiums können Schmerzen so effektiv bekämpfen wie kaum ein anderes Mittel. Ihr großer Nachteil aber ist die Suchtgefahr. Forscher arbeiten daher an Alternativen.

(Mehr in: Technology Review)

Posted in WissenschaftAktuell

Tumorschmerzen anders behandeln: Erfolgreiche Pilotstudie am Universitätsklinikum Bonn

Jährlich erkranken etwa 480.000 Menschen in Deutschland an Krebs – Tendenz steigend. Im fortgeschrittenen Stadium werden die Patienten dabei häufig von Dauerschmerzen begleitet. Diese belasten zusammen mit der eigentlichen Tumortherapie die Lebensqualität der Patienten enorm. In der Schmerztherapie sehr erfolgreich sind starke Opioide – allerdings oft mit massiven Nebenwirkungen. Eine Pilotstudie des Universitätsklinikums Bonn zeigt einen zusätzlichen und schonenden Behandlungsansatz.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

Posted in Technologie

Opioid ohne Nebenwirkungen

Ein neuer Wirkstoff verspricht, Schmerzen zu stillen, ohne Nebenwirkungen zu verursachen. Mediziner der Berliner Charité haben dazu das weit verbreitete Opioid Fentanyl modifiziert.

(Mehr in: Technology Review)

Posted in Technologie

Lichtkrankheit: Zur Sonne, zur Freiheit

Jasmin Barman-Aksözen hat Schmerzen, sobald helles Licht auf ihre Haut scheint. Erst im Alter von 27 Jahren gelang es der Molekularbiologin, ihre äußerst seltene Krankheit selbst zu diagnostizieren. Inzwischen forscht sie in Zürich an einer Therapie.

(Mehr in: Technology Review)

Posted in WissenschaftAktuell

Botox: Vergoldetes Gift

Botox macht nicht nur die Haut glatt. Ärzte verabreichen es auch gegen krampfende Muskeln, chronische Kopfschmerzen oder Blasenprobleme. Doch die Therapien sind teuer. (Mehr in: ZEIT ONLINE: Mehr aus Forschung und Wissenschaft)

Posted in WissenschaftAktuell

Neuer Wirkstoff lindert neuropathischen Schmerz

Bei Menschen, die an Nervenverletzungen oder Erkrankungen wie der diabetischen Neuropathie leiden, kann die leichteste Berührung heftigen Schmerz auslösen. Ein Forschungsteam am Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin (MDC) hat nun einen Weg gefunden, wie sich der Schmerz bei Mäusen durch Injizieren eines chemischen Wirkstoffs in die Haut unterdrücken lässt. Die Substanz hemmt einen Ionenkanal im Nervensystem, der verantwortlich ist für die Wahrnehmung leichten mechanischen Drucks. Nach Verletzungen führt eine Aktivierung dieses Kanals auch zu neuropathischen Schmerzen. Die neue Substanz lässt diese Art Schmerz verschwinden. Die Methode könnte auch beim Menschen funktionieren.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft