Posted in WissenschaftAktuell

Rehabilitierung für einen Pionier der Paläontologie

Neueste Untersuchungen von Forschern der Universität Bonn bestätigen eine frühe Erkenntnis von Georg August Goldfuß: Der Flugsaurier Scaphognathus crassirostris verfügte tatsächlich über einen fellähnlichen Wärmeschutz. Das hatte Goldfuß bereits im Jahr 1831 erkannt. Paläontologen-Kollegen bestritten dies als blühende Fantasie. Mit modernsten Methoden machten nun die Wissenschaftler die feinen „Haare“ sichtbar. Goldfuß ist damit als einer der Gründerväter der Paläobiologie nach fast 180 Jahren rehabilitiert. Die Ergebnisse sind nun im Fachjournal „Palaeontologia Electronica“ veröffentlich.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Menschen mit Behinderung: Digitalisierung ein Schwerpunkt der Messe Rehacare

(Mehr in: RSS-Feed Wissenschaft – die neusten Meldungen zum Thema Wissenschaft von STERN.DE)

Posted in WissenschaftAktuell

Depressive Zeichen bei Wirbelsäulenleiden: Studie zur Axialen Spondyloarthritis ausgezeichnet

Berlin/Mannheim – Menschen mit Axialer Spondyloarthritis (AxSpA), einer chronischen Wirbelsäulenerkrankung, leiden häufiger an depressiven Symptomen als Gesunde und fühlen sich weniger wohl. Dies zeigt eine Studie von Imke Redeker aus Berlin. Für ihre Ergebnisse wird die Statistikerin jetzt mit dem Hans-Hench-Preis für Rehabilitations- und Versorgungsforschung 2018 ausgezeichnet. Der mit 2.000 Euro dotierte Preis wurde am 21. September 2018 im Rahmen des 46. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Rheumatologie e.V. (DGRh) verliehen, der vom 19. bis 22. September 2018 in Mannheim stattfindet.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Jymmin: Wie wir durch einen Mix aus Sport und Musik weniger Schmerzen spüren

Schmerz ist unangenehm. Als Warnsignal ist er zwar einerseits überlebenswichtig. Andererseits kann er auch Erfolge in Rehakliniken verlangsamen oder in chronischer Form zu einer eigenständigen Erkrankung werden. Wie stark wir ihn empfinden, hängt auch von unserer individuellen Schmerzschwelle ab. Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Kognitions- und Neurowissenschaften (MPI CBS) in Leipzig haben nun erkannt, dass eine von ihnen entwickelte Fitnessmethode unsere Schmerzschwelle erhöht und uns so weniger empfindlich gegenüber körperlichen Qualen macht: das Jymmin, bei dem sich mit klassischen Fitnessgeräten während des Sporttrainings Musik produzieren lässt.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Mit Hilfe des maschinellen Lernens die Schlaganfalltherapie verbessern

Methoden der Optogenetik und des maschinellen Lernens sollen gemeinsam dazu beitragen, die Therapiemöglichkeiten von Schlaganfallpatienten zu verbessern. Wissenschaftler der Universität Heidelberg haben dazu ein „Computer Vision“-Verfahren entwickelt: Analysiert werden damit die Veränderungen der motorischen Fähigkeiten, die aus der gezielten Anregung gesunder Hirnareale resultieren. Die mit einer Videokamera aufgezeichneten Bewegungen werden automatisch ausgewertet, um so den Rehabilitationsprozess zu überprüfen und die optogenetische Stimulation zu bewerten und anzupassen.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Neuheiten auf der Rehacare: Prothese aus dem 3D-Drucker

(Mehr in: RSS-Feed Wissenschaft – die neusten Meldungen zum Thema Wissenschaft von STERN.DE)

Posted in Technologie

HaCon: Vom Kursbuch zur App

Das Hannoveraner Softwarehaus HaCon wird aktuell von Siemens übernommen. Mit ihren intelligenten Verkehr- und Transportlösungen war HaCon bereits 2015 in der Liste der „50 innovativsten Firmen der Welt“ von Technology Review vertreten.

(Mehr in: Technology Review)

Posted in WissenschaftAktuell

Chip im Hirn: Gelähmter Affe kann wieder laufen

Ohne Reha, ohne Training: Ein Primat mit einem gelähmten Bein kann plötzlich wieder gehen. Ein Chip in seinem Gehirn überbrückt die unterbrochenen Nervenbahnen. Was bedeutet das für den Menschen? (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft)

Posted in WissenschaftAktuell

Erhebung zu Kommunikationsbarrieren bei Menschen mit Rheuma ausgezeichnet

Die Teilhabe am sozialen Leben ist für Menschen mit Rheuma oft eingeschränkt. Eine wesentliche Rolle spielen dabei kommunikative Probleme rund um die Erkrankung. Dies zeigt eine Online-Befragung von Betroffenen, die Diplom-Psychologin Dr. Juliane Lamprecht und Diplom-Soziologin Anja Thyrolf vom Institut für Rehabilitationsmedizin der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg mit Unterstützung der Deutschen Rheuma-Liga durchgeführt haben.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Kippende Drehachse: Eisschmelze lässt Erde taumeln

Die Erde sucht ihr Gleichgewicht, ihre Drehachse wankt. Ursache ist der Klimawandel: Schwindende Gletscher lassen den Nordpol wandern. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft)

Posted in WissenschaftAktuell

Hans Hench-Preis würdigt Sport und Bewegung bei Rheuma

Die Hans Hench-Stiftung zur Förderung der Rheumatologie e. V. in Freiburg und die Deutsche Gesellschaft für Rheumatologie verleihen für herausragende wissenschaftliche Leistungen auf dem Gebiet der rheumatologischen Rehabilitation und Versorgungsforschung 2015 zum zweiten Mal einen Nachwuchspreis in Höhe von 2.000 Euro. Der Preis geht an Diplom-Psychologin Kerstin Mattukat vom Institut für Rehabilitationsmedizin der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Der Preis wurde im Rahmen des Jahreskongresses der Deutschen Gesellschaft für Rheumatologie in Bremen verliehen.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Intelligente Robotersteuerung durch adaptives Embedded Brainreading

Ob im Weltall, in der Produktionshalle oder bei der Rehabilitation von Schlaganfallpatienten – das Robotics Innovation Center des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz (DFKI) GmbH und die Arbeitsgruppe Robotik der Universität Bremen – beide unter der Leitung von Prof. Dr. Frank Kirchner – haben im Projekt IMMI (Intelligentes Mensch-Maschine-Interface) Schlüsseltechnologien für die Steuerung von Robotern entwickelt, die echtzeitfähiges und adaptives Embedded Brain Reading in vielen Anwendungsbereichen ermöglichen.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

Posted in Technologie

GTA V: Durchdreharbeiten in Los Santos

Die PC-Version von „Grand Theft Auto V“ macht Spieler zu Filmregisseuren. Hereinspaziert in eine Welt aus Chaos, Gewalt und Slapstick. (Mehr in: ZEIT ONLINE: Alles digital)

Posted in WissenschaftAktuell

Verbesserung motorischer Fähigkeiten nach einem Schlaganfall

Ein großer Schlaganfall hat gravierende Auswirkungen auf unterschiedliche Gehirnfunktionen, wobei selbst unter intensiver Rehabilitation nur eine unzulängliche Verbesserung der massiv eingeschränkten motorischen Fähigkeiten gelingt. Eine kombinierte Therapie aus medikamentöser Stimulierung des Nervenfaserwachstums und motorischem Training haben Wissenschaftler aus der Schweiz gemeinsam mit Forschern des Heidelberg Collaboratory for Image Processing (HCI) der Universität Heidelberg an Ratten untersucht.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Projekt "Trans Terra": Weltraumroboter sollen auf der Erde aushelfen

Nicht nur im All, auch auf der Erde gibt es Extrembedingungen: zum Beispiel in der Tiefsee. Dort könnten künftig Weltraumroboter zum Einsatz kommen. Auch in der Reha könnte diese Technologie helfen.
Quelle: RSS-Feed Wissenschaft – die neusten Meldungen zum Thema Wissenschaft von STERN.DE

Posted in WissenschaftAktuell

Geschmacksempfinden: Kohlensäure schmerzt wie Chili

Das Prickeln von Sprudelwasser löst die gleichen Empfindungen aus wie Senf, Meerrettich oder Chili: Der Schmerz dient dem Körper eigentlich als Warnung vor verdorbener Nahrung. Jetzt spekulieren Experten, warum kohlensäurehaltige Getränke trotzdem so beliebt sind.
Quelle: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Thailand: Wild-Elefanten in der Reha

Immer mehr thailändische Elefanten werden Opfer von Verkehrsunfällen und Landminen. In einem Krankenhaus im Norden des Landes werden sie behandelt. Eine Elefantenkuh bekam jetzt eine Beinprothese.
Quelle: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Medizin: Sechs Monate altes Baby erhält neues Herz

Die sechs Monate alte Marla hat in ihrem sehr kurzen Leben schon ganz schön was mitgemacht: Jetzt teilten Ärzte mit, dass das Mädchen eine Herztransplantation gut überstanden hat und sich nun in einer Reha-Klinik erholen kann. Dennoch muss Marla ihr Leben lang Medikamente nehmen.
Quelle: WELT ONLINE – Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Spektakulärer Film von Arthus-Bertrand: Hommage an Mutter Erde

Der Fotograf Yann Arthus-Bertrand wurde berühmt mit grandiosen Luftaufnahmen. Jetzt hat er mit einer Spezialkamera die Welt von oben gefilmt – herauskamen faszinierende Bilder, schön und schaurig zugleich. Ein Besuch bei den Dreharbeiten in der Arktis.
Quelle: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft

Posted in Artikel

Ausreden als wirkungsvolles Managementinstrument?

Ausreden als wirkungsvolles Managementinstrument?
Wenn es nach Buchautor Roland Leonhardt ginge, würden Ausreden nicht länger ein abtrünniges Dasein fristen. In seinem Geschenkbuch „Gelungene Ausreden fürs Business“ (Cornelsen Verlag Scriptor, 14,95 Euro) hat er praxiserprobte Ausflüchte zusammengestellt. Denn jeder kommt mal in die Situation, eine Ausrede parat haben zu müssen. Manager noch viel mehr, schließlich läuft im Business-Alltag nicht immer alles glatt. Ein Interview mit dem Cornelsen-Autor. Continue reading „Ausreden als wirkungsvolles Managementinstrument?“

Posted in Medizin

Reha-Kliniken: Kurzfristiger Erholung folgen harte Zeiten

Die Insolvenzgefahr deutscher Reha-Kliniken dürfte 2007 und 2008 deutlich abgenommen haben. Grund ist eine steigende Auslastung der Kliniken. Das geht aus dem aktuellen „Reha Rating Report 2009“ von RWI Essen, ADMED GmbH und HCB GmbH hervor. Demnach gilt nur noch für ein Fünftel bis ein Sechstel der deutschen Reha-Einrichtungen erhöhte Insolvenzgefahr, 2006 war es noch fast ein Viertel. Ab 2010 dürften hohe Tarifabschlüsse, die Folgen der Finanzkrise und der Gesundheitsfonds jedoch dazu führen, dass sich die Lage wieder verschlechtern wird. Langfristig sollte die demographische Entwicklung wieder zu einer Verbesserung führen. Dennoch ist anzunehmen, dass nicht alle Reha-Kliniken […]
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft