Gehe zu…

SCIENCE.NEWZS - Datenbank populärer Wissenschaftsthemen mit mehr als 30.000 Einträgen

on YouTubeRSS Feed

23. Juli 2017

Rauchen

Härteres Vorgehen gegen Missbrauch zeigt Wirkung bei Twitter

Neue Twitter-Systeme Härteres Vorgehen gegen Missbrauch zeigt Wirkung bei Twitter Twitter geht jeden Tag gegen zehn Mal mehr Nutzer vor, die die Plattform für Mobbing oder Hassreden missbrauchen, als noch vor einem Jahr. Als Folge würden nun täglich "Tausende" solcher Accounts mehr gesperrt. (Mehr in: COM! – Das Computer Magazin)

Flugsicherheit: Stimmt’s?

Egal, wie lang der Flug ist: Auf der Toilette ist Rauchen verboten. Wer dagegen verstößt, muss mit hohen Strafen rechnen. Trotzdem sind dort Aschenbecher. Warum? (Mehr in: ZEIT ONLINE: Mehr aus Forschung und Wissenschaft)

Das wundersame Leben des Parasiten Plasmodium

Die Tropenkrankheit Malaria wird durch den Parasiten Plasmodium ausgelöst. Plasmodium hat sich raffinierte Strategien ausgedacht, um sich sein eigenes Überleben und seine Verbreitung zu sichern. Dazu gehört auch sein komplexer Lebenszyklus. Parasiten brauchen zum Überleben … Weiterlesen (Mehr in: BrainLogs)

Digital denken, effizient handeln mit BI-Strategie

Business Intelligence Digital denken, effizient handeln mit BI-Strategie Datengetriebene Unternehmen brauchen eine ganzheitliche Digitalstrategie. Nur so lässt sich die Digitalisierung zur Optimierung von Betriebsabläufen profitabel umsetzen. (Mehr in: COM! – Das Computer Magazin)

Siebenschläfer: Kein Gebietswechsel für mehr Bucheckern, lieber sesshaft und gut versorgt

Nagetiere wie der Siebenschläfer brauchen energiereiche Baumsamen, wie Bucheckern, zum Fortpflanzen und als Fettreserven. Buchen bilden ihre Samen aber nur in sogenannten Mastjahren, um Energie zu sparen. Siebenschläfer meiden daher Gegenden mit vielen Buchen, wie Forschende der Vetmeduni Vienna nun erstmals in einer Langzeitstudie zeigten. Sie bevorzugen Gebiete mit einer ausgewogenen Mischung zwischen Nadelbaum und

Mechanisch im Gleichgewicht

Roboter mit Beinen brauchen meist eine aufwendige Steuerung, damit sie nicht umfallen – und kommen auf schwierigem Terrain trotzdem schlecht zurecht. Einfacher und zuverlässiger könnten mechanische Lösungen sein. (Mehr in: Technology Review)

Wehrhaft gegen aggressiven Sauerstoff – Metalloxid-Nickelschaum-Elektroden in der Wasseraufspaltung

Brennstoffzellen, die mit Sauerstoff und Wasserstoff arbeiten, brauchen diese chemischen Stoffe in elementarer Form. Diese entstehen beispielsweise durch die katalytische Aufspaltung von Wasser. Doch gerade die dabei ablaufende Sauerstoff-Entwicklung ist alles andere als trivial, weil dieses Element in seiner atomaren Form hochreaktiv und sehr aggressiv ist. Wissenschaftler aus Ulm und Peking haben nun ein Verfahren

Sicherheitsproblem Smart City

Der großangelegte Hack von Sturmwarnsystemen in Dallas zeigt, dass Internet-basierte technische Systeme in unseren Städten ein Upgrade brauchen. (Mehr in: Technology Review)

Chips jetzt mit Hirn

Bald kommen die ersten neuromorphen Chips aus dem Labor ins richtige Leben. Die nach dem Vorbild von Gehirnen gebauten Chips erkennen Muster, sind lernfähig und brauchen extrem wenig Energie. (Mehr in: Technology Review)

Pizza backende Roboter – Kochkurse für Maschinen

Institut für künstliche Intelligenz Pizza backende Roboter – Kochkurse für Maschinen Pizzaduft im Labor: Roboter eignen sich am Institut für künstliche Intelligenz in Bremen die Fähigkeit an, Haushaltsaufgaben zu bewältigen. Wo bei Menschen Erziehung genügt, brauchen sie Unterricht beim Professor. (Mehr in: COM! – Das Computer Magazin)

Wenn die Luft knapp wird – Pflanzliche Stressreaktion auf Sauerstoffmangel aufgeklärt

Pflanzen brauchen wie alle Lebewesen Sauerstoff zum Überleben. Bei Staunässe und Überflutungen kommt es zu einer bedrohlichen Mangelsituation (Hypoxie), auf die die Pflanze mit dem Anschalten eines speziellen Überlebensprogramms reagiert. Während bei Tieren und Bakterien die molekularen Grundlagen dieses Stressprogramms schon lange bekannt sind, war das Wissen um die pflanzliche Reaktion auf Hypoxie bisher noch

Erbgutmarkierung sagt Sterblichkeit voraus

Methylmarkierungen am Erbgut regulieren die Aktivität unserer Gene und haben damit großen Einfluss auf Gesundheit und Krankheit. Wissenschaftler vom Deutschen Krebsforschungszentrum und vom Krebsregister des Saarlands zeigten nun: Ein abweichender Methylierungsstatus an nur zehn bestimmten Positionen des Erbguts kann eine um bis zu siebenfach erhöhte Sterblichkeit anzeigen. Besonders ungünstigen Einfluss auf den Methylierungsstatus hat das

Definition und Wesen von Begriffen

„Ein Unterschied zwischen Esoterik und Naturwissenschaft(Physik) sollte sein, dass man von der Physik für verwendete Begriffe eine nachvollziehbare Definition erhalten muss.“ schreibt der Kommentator KRichard zu meinem Artikel Zeit und Symmetrie physikalischer Gesetze. Ich halte dagegen: Es ist eine Stärke der Naturwissenschaft, dass die nachvollziehbare Definition eines Begriffs das Ziel wissenschaftlicher Betrachtungen sein kann. Sie steht nicht notwendig

Ältere Posts››