Gehe zu…

SCIENCE.NEWZS - Datenbank populärer Wissenschaftsthemen mit mehr als 30.000 Einträgen

on YouTubeRSS Feed

21. Juli 2017

Psychologie

Psychologie: Aus Eigennutz spendabel

Steuern zahlen oder spenden – Geld abzugeben, das fällt nicht jedem leicht. Nun zeigt sich: Großzügig verhält sich vor allem, wer sich später selbst einen Nutzen davon erhofft. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft)

Psychologie: Wie empfinden wir Schönheit?

Wir genießen nichts so sehr wie Dinge, die wir auch schön finden. Doch wie empfinden wir Schönheit? Psychologen zeigen: Hinter dem Gefühl steckt mehr als ein Reflex. (Mehr in: ZEIT ONLINE: Mehr aus Forschung und Wissenschaft)

Psychologie: Lasst mich in Ruhe!

Handy aus, Musik aus, allein sein, durchatmen – und plötzlich sind Sie mega gestresst? Abschalten ist nicht so einfach. Hier verraten Psychologen, wie es am besten geht. (Mehr in: ZEIT ONLINE: Mehr aus Forschung und Wissenschaft)

Der Gedanke zählt

Neuro-anatomische Grundlagen geben vor, ob wir vergeben können oder nicht War es Absicht oder nicht? Ein internationales ForscherInnenteam um Giorgia Silani von der Fakultät für Psychologie der Universität Wien hat sich in einem aktuellen Forschungsprojekt damit auseinandergesetzt, welche Rolle der Sulcus Temporalis Superior – eine bestimmte Gehirnregion – bei der Bildung moralischer Urteile spielt. Wie

Die ersten Spuren psychischer Erscheinungen

Buchvorstellung: ‚Das psychische Leben von Mikroorganismen – Eine Studie in experimenteller Psychologie‘. Es geht unter Anderem darum, dass alle lebenswichtigen Phänomene bereits in den allereinfachsten Zellen und Lebewesen vorhanden sind. Es gibt mikroskopisch winzige Lebewesen, die kein Gehirn haben und dennoch so etwas wie ein Gedächtnis. Diesen Lebewesen fehlen alle Sinnesorgane, dennoch können sie anscheinend

Psychologie: Der Fuß in der Tür

Sie tun gerne mal einen Gefallen? Passen Sie auf, wir sind leicht manipulierbar: Warum viele auch noch den Arm reichen, obwohl sie schon den kleinen Finger gegeben haben. (Mehr in: ZEIT ONLINE: Mehr aus Forschung und Wissenschaft)

Flüchtlinge in Hamburg-Harvestehude werden von Einwohnern akzeptiert

Vor genau einem Jahr sind 190 Flüchtlinge in ein Heim in der Sophienterrasse in Hamburg-Harvestehude gezogen. Vorangegangen waren zwei erfolgreiche Klagen der Anwohner gegen das Heim. Die Kläger folgten schließlich dem Kompromissvorschlag des Gerichts, statt 220 nur 190 Flüchtlinge in das umgebaute Gebäude des ehemaligen Kreiswehrersatzamtes aufzunehmen. Wie denken die Anwohner nach der Ansiedlung? Das

Gehirnscanner oder Verhalten – Wer hat hier das Sagen?

Wofür brauchen die Psychologie und andere Sozialwissenschaften überhaupt die Hirnforschung? Und wie viel Wissen fügen teure Experimente im Gehirnscanner wirklich zu? Meine These: Der Königsweg für die Wissenschaft vom Menschen sind nach wie vor Verhaltensstudien. (Mehr in: BrainLogs)

Ältere Posts››