Gehe zu…

SCIENCE.NEWZS - Datenbank populärer Wissenschaftsthemen mit mehr als 30.000 Einträgen

on YouTubeRSS Feed

22. November 2017

Netzwerk

US-Militär überwacht soziale Netzwerke weltweit

Riesige Datencontainer entdeckt US-Militär überwacht soziale Netzwerke weltweit Sicherheitsforscher von UpGuard sind in der Amazon-Cloud auf riesige Datencontainer des US-Militärs gestoßen. Darin gespeichert waren Überwachungsdaten von Social-Media-Nutzern weltweit. Das prekäre daran: Die Dateien waren öffentlich zugänglich. (Mehr in: COM! – Das Computer Magazin)

Twitter überarbeitet Authentifizierungsprogramm

Verified Accounts Twitter überarbeitet Authentifizierungsprogramm Wer bei Twitter gegen die Regeln verstößt, kann gegebenenfalls sein Authentifizierungshäkchen verlieren. Mit der Neuregelung will das Netzwerk unter anderem Mobbern das Handwerk legen. (Mehr in: COM! – Das Computer Magazin)

Microsoft Resume Assistant verknüpft Word mit LinkedIn

Tool für Lebensläufe Microsoft Resume Assistant verknüpft Word mit LinkedIn Microsofts neuer Resume Assistant soll Nutzern bei der Erstellung von überzeugenden Lebensläufen unterstützen. Hierzu verzahnen die Redmonder ihre Lösung mit dem Karrierenetzwerk LinkedIn. (Mehr in: COM! – Das Computer Magazin)

Neu entdeckte microRNA reguliert Mobilität von Tumorzellen

Krebszellen können einen zellulären Prozess reaktivieren, der für die Embryonalentwicklung wesentlich ist. Das versetzt sie in die Lage, den primären Tumor zu verlassen, in umliegende Gewebe einzudringen und in peripheren Organen Metastasen zu bilden. Im Fachblatt «Nature Communications» geben Forscher vom Departement Biomedizin der Universität Basel Einblick in die molekularen Netzwerke, die diesen Prozess steuern.

Telekom Security eröffnet neues Abwehrzentrum

Cyber Defense und Security Operation Center Telekom Security eröffnet neues Abwehrzentrum Die Telekom Security hat in Bonn ihr neues Zentrum für Cyber Defense und Security Operation eröffnet. Von dort aus sichert der Konzern sowohl seine eigene Infrastruktur als auch die Netzwerke von Kunden ab. (Mehr in: COM! – Das Computer Magazin)

Fixe IP-Adressen bei NAS und Druckern einrichten

Netzwerkverwaltung Fixe IP-Adressen bei NAS und Druckern einrichten Sollen Netzwerkgeräte fixe IP-Adressen bekommen, gibts ein paar Dinge zu beachten. Vor allem eins: Ändern Sie das nicht direkt am NAS oder Drucker. (Mehr in: COM! – Das Computer Magazin)

Soziale Netzwerke: Keine seriöse Nachrichten-Quelle

SevenOne Media-Studie Soziale Netzwerke: Keine seriöse Nachrichten-Quelle In Sachen Glaubwürdigkeit kommen die sozialen Netzwerke nicht so gut weg: Nur drei Prozent der von SevenOne Media Befragten sehen in Facebook, Twitter und Co eine seriöse Nachrichtenquelle. (Mehr in: COM! – Das Computer Magazin)

Rasche Umweltveränderungen begünstigen Artensterben

Interaktionen zwischen Arten spielen eine Schlüsselrolle für die Biodiversität. Ein Forscherteam mit UZH-Beteiligung zeigt erstmals, dass die Koevolution von Arten innerhalb komplexer Netzwerke nicht nur direkt durch ihre Partner, sondern auch indirekt durch weitere Arten beeinflusst wird. Dies verlangsamt die Anpassungsfähigkeit artenreicher Ökosysteme an sich verändernde Umweltbedingungen. Die raschen Klimaveränderungen dürften daher das Risiko des

Anwendungen und Beschränkungen linearer Antwortfunktionen in neuronalen Netzwerkmodellen

Alle unsere Gehirnfunktionen beruhen auf Nervensystemen mit äußerst komplexen nicht-linearen Wechselwirkungen und Rückkopplungen. In den vergangenen Jahrzehnten konnten zahlreiche Phänomene durch weniger komplexe, lineare Ansätze erfolgreich beschrieben werden. Tim Herfurth und Tatjana Tchumatchenko (Forschungsgruppe Theory of Neural Dynamics am Max-Planck-Institut für Hirnforschung) erkunden nun die verschiedenen Anwendungsgebiete sowie Grenzen dieser Modelle und erörtern die Notwendigkeit

Gesetz gegen Hetze im Netz mit Übergangsregelung in Kraft

Netzwerkdurchsetzungsgesetz Gesetz gegen Hetze im Netz mit Übergangsregelung in Kraft Gegen Hetze im Internet muss vorgegangen werden. Mit dem Inkraftreten des Gesetzes müssen Betreiber von sozialen Netzwerken innerhalb von 24 Stunden oder einer Woche den betroffenen Inhalt löschen, ansonsten drohen Bußgelder. Das gilt aber erst nach der Übergangsregelung. (Mehr in: COM! – Das Computer Magazin)

Zuckerberg weist Trumps Vorwürfe von sich

Social Network Zuckerberg weist Trumps Vorwürfe von sich Der Facebook-Gründer Mark Zuckerberg wehrt sich gegen die Vorwürfe von Donald Trump, wonach das soziale Netzwerk schon immer "anti-Trump" gewesen sei. (Mehr in: COM! – Das Computer Magazin)

Russische Aufsichtsbehörde will Facebook sperren

Soziales Netzwerk Russische Aufsichtsbehörde will Facebook sperren Die russische Aufsichtsbehörde für Medien, Telekommunikation und Datenschutz droht damit, Facebook zu sperren, wenn die Nutzerdaten bis 2018 nicht auf Servern in Russland gespeichert werden. Das selbe Schicksal traf auch schon Linkedin. (Mehr in: COM! – Das Computer Magazin)

Forscher der TU Dresden ermöglichen Vorhersage neuer therapeutischer Ziele von Medikamenten

Ein von Dr. Carlo Vittorio Cannistraci, Nachwuchsgruppenleiter der Biomedizinischen Kybernetik am BIOTEChnologischen Zentrum der TU Dresden, geleitetes internationales Team von Wissenschaftlern hat eine leistungsfähige Berechnungsmethode entwickelt, welche Prinzipien der Selbstorganisation eines Gehirnnetzwerkes nutzt, um neue höchst zuverlässige Arzneimittel-Ziel-Interaktionen vorherzusagen. Für diese Vorhersage ist nur die Kenntnis der Verknüpfungsstruktur des molekularen Netzwerkes, nicht aber die Kenntnis

Facebook: Gesetzgeber sind Spaßbremsen

Unter dem Druck des US-Kongresses verspricht Facebook bedeutsame Änderungen im Netzwerk. Das ist seine Standardtaktik: Regulier dich selbst, bevor du reguliert wirst. (Mehr in: ZEIT ONLINE: Alles digital)

Hochpräzise Verschaltung in der Hirnrinde

Es ist noch immer weitgehend unbekannt, wie die komplexen neuronalen Netzwerke im Gehirn aufgebaut sind. Insbesondere in der Hirnrinde der Säugetiere, wo Sehen, Denken und Orientierung berechnet werden, sind die Regeln, nach denen die Nervenzellen miteinander verschaltet sind, nur unzureichend erforscht. Wissenschaftler um Moritz Helmstaedter vom Max-Planck-Institut für Hirnforschung in Frankfurt am Main und Helene

Ältere Posts››