Gehe zu…

SCIENCE.NEWZS - Datenbank populärer Wissenschaftsthemen mit mehr als 30.000 Einträgen

on YouTubeRSS Feed

23. Juli 2018

Menschheit

Künstliche Intelligenz: Mut zum Träumen

Statt zu fürchten, dass neue Technologien die Menschheit zerstören, sollten wir froh sein, dass es künstliche Intelligenz gibt. Vielfach wird sie die Welt besser machen! (Mehr in: ZEIT ONLINE: Alles digital)

Asteroid Day: Gefahr von oben

Dank des Queen-Gitarristen Brian May und des Filmemachers Grigorij S. Richters ist der 30. Juni Asteroid Day. Warum? Damit die Menschheit die Gefahr von oben ernst nimmt. (Mehr in: ZEIT ONLINE: Mehr aus Forschung und Wissenschaft)

Hieb- und stichfest: So jagten Neandertaler vor 120.000 Jahren

In der Zeitschrift Nature Ecology & Evolution berichtet ein internationales Forscherteam über die ältesten, unzweifelhaften Jagdverletzungen der Menschheitsgeschichte. Die Spuren wurden an zwei Skeletten großer ausgestorbener Damhirsche entdeckt. Neandertaler erlegten die Tiere vor ca. 120.000 Jahren an einem kleinen See an der Fundstelle Neumark-Nord 1 in der Nähe der heutigen Stadt Halle im Osten Deutschlands.

Google veröffentlicht KI-Grundsatzregeln

Keine KI für Waffen Google veröffentlicht KI-Grundsatzregeln Google veröffentlicht sieben Grundsatzregeln für die Entwicklung von KI-Projekten. Außerdem betonte der Konzern, dass das Unternehmen keine KI entwickeln oder bereitstellen werde, die der Menschheit schaden könne. (Mehr in: COM! – Das Computer Magazin)

Klondike-Goldrausch : Dreck, Gold und Tod

Es war ein großes Abenteuer – und einer der sinnlosesten Trecks der Menschheitsgeschichte: 1898 machten sich Zehntausende auf, um im Norden Amerikas nach Gold zu suchen. (Mehr in: ZEIT ONLINE: Mehr aus Forschung und Wissenschaft)

Medizinischer Durchbruch in Australien: Neues Medikament verspricht langes und gesundes Leben

Mithilfe von Medikamenten den Alterungsprozess drastisch verlangsamen und Krankheiten wie Krebs, Alzheimer, Typ 2 Diabetes sowie Arthritis verhindern. Neue Forschungsergebnisse der Queensland University of Technology versprechen die Erfüllung dieses Menschheitstraums. Erste Testreihen stehen schon in Aussicht, sobald die benötigten Forschungsgelder vorhanden sind. Die Wissenschaftler werben aktiv Spenden bei der Bevölkerung ein und gehen ganz neue

Ursprung der Lepra könnte in Europa liegen

Forscher des Max-Planck-Instituts für Menschheitsgeschichte sowie der Universitäten Tübingen und Zürich entdecken eine große genetische Diversität der Erreger im mittelalterlichen Europa Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

Klimatests im Mesokosmos

Die Aussichten sind ziemlich düster: Es könnte gut sein, dass wir es als Menschheit hinkriegen, bis zum Ende des Jahrtausends das Klima der Erde so stark zu verändern, wie das bei der Eiszeit geschah – … Weiterlesen (Mehr in: BrainLogs)

Menschheitsgeschichte: Das Experiment sind wir

Auf den ersten Blick haben sie nichts miteinander zu tun. Doch der Fall Cambridge Analytica, der Uber-Unfall und ein obskurer Fachartikel zeigen: Wir erleben etwas menschheitsgeschichtlich Einzigartiges. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft)

Bislang größte Studie alter DNA beleuchtet das "Glockenbecherphänomen" im vorgeschichtlichen Europa

In der bislang größten Studie zu alter DNA hat ein internationales Forschungsteam unter Beteiligung des Max-Planck-Instituts für Menschheitsgeschichte in Jena die DNA von 400 vorgeschichtlichen Skeletten aus ganz Europa untersucht. Die Ergebnisse der Studie zeigen, dass die großräumige Verbreitung des „Glockenbecherphänomens“ am Übergang zwischen Jungsteinzeit und Bronzezeit sowohl durch die Weitergabe von Ideen als auch

Ältere Posts››