Posted in Technologie

Das Gesicht tunen

Sich älter oder jünger machen, das Geschlecht wechseln oder einfach mal zum Lachen bringen – was im echten Leben gar nicht so leicht ist, geht auf dem Handy sofort.

(Mehr in: Technology Review)

Posted in WissenschaftAktuell

Wie Blätter im Fluss – Forscher untersuchen Biomechanik der Herzklappenentstehung

Im Laufe eines 80-jährigen Lebens pumpt das menschliche Herz über 200 Millionen Liter Blut durch den Körper. Diese beeindruckende Leistung hängt entscheidend von der Ausbildung der Herzklappen ab. Im frühembryonalen Herzen fehlen Herzklappen. Die rhythmisch aufeinanderfolgenden Kontraktionen der Herzkammern erzeugen zunächst ein abwechselndes Vorwärts- und Zurückströmen des Blutes. Erst die Umformung der flachen Herzkissen in bewegliche und verschließbare Herzklappen führt zu einem zielgerichteten Blutfluss, weil ein Zurückströmen des Blutes verhindert wird.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Tintenfische: Unterschätzte Akteure im Ozean

Kalmare sind Meeresbewohner mit faszinierenden biologischen Eigenschaften. Einige Arten produzieren Licht, andere sind sehr schnelle Schwimmer, sie haben ein außergewöhnliches Sehvermögen und leben überall – von flachen Riffen bis in die Tiefsee. Doch das Wissen über die Lebensweise vieler Arten und ihre Rolle im System Ozean ist noch äußerst lückenhaft. Zwei neue Studien von Forschenden des GEOMAR Helmholtz-Zentrums für Ozeanforschung Kiel und des Kieler Exzellenzclusters „Ozean der Zukunft“ zeigen die Bedeutung von Tintenfischen als Räuber und Kohlenstofftransporteure.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

Posted in Technologie

Dünner geht’s nimmer

Der OLED65W7P von LG ist ein Riesenschirm mit einem ultraflachen OLED-Display.

(Mehr in: Technology Review)

Posted in WissenschaftAktuell

Lachen ist auch beim Bergpapagei ansteckend

Sobald wir Kichern oder Lachen, kann das bei unseren Mitmenschen die gleiche positive Emotion auslösen. Denn, Lachen ist ansteckend. Andere Säugetiere wie Schimpansen oder Ratten können bei ihren Artgenossen genauso positive Emotionen durch ihr Verhalten auslösen. Forschende der Vetmeduni Vienna wiesen diese Eigenschaft nun erstmals auch bei einem Vogel, dem intelligenten Bergpapagei, Kea, nach. Wenn die neuseeländischen Papageien alleine oder miteinander spielen, stoßen sie Laute aus, die andere Keas zum Spielen animieren. Diese Vögel sind damit nachweislich die erste Tierart außer den Säugetieren, die Artgenossen emotional „anstecken“ können. Veröffentlicht in Current Biology.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Verhaltensforschung: Kitzel mich, ich will dich kennenlernen

Sie quietschen, springen, lachen: Ratten mögen gekitzelt werden. Experimente enthüllen, warum Tiere den Spaß suchen. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft)

Posted in WissenschaftAktuell

Werbe-Tiertrainer: Dieser Mann bringt Pferden das Lachen bei

(Mehr in: RSS-Feed Wissenschaft – die neusten Meldungen zum Thema Wissenschaft von STERN.DE)

Posted in Technologie

Herzstück für Embedded Systeme

NANO-ULT3 – Skylake EPIC Board

Herzstück für Embedded Systeme

Das NANO-ULT3 EPIC Board von ICP Deutschland stellt auf Grund seiner neusten Prozessortechnologie, der flachen Bauform, der geringen Wärmeentwicklung und der kombinierten Kühl- und Montageplatte die optimale Basis für die Entwicklung von Embedded Systemen dar.

(Mehr in: COM! – Das Computer Magazin)

Posted in WissenschaftAktuell

Satellitenbild der Woche: Wrackwabern

Millionen versunkener Schiffe liegen am Meeresboden, viele in vergleichsweise flachen Gewässern. Auf Satellitenbildern lassen sich manche aufspüren, durch verräterische Muster in der Strömung. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft)

Posted in WissenschaftAktuell

Herbst-Stürme bringen erneut Salz in die Ostsee: Dritter Salzwassereinbruch in 1,5 Jahren

Vom 14. bis 22. November strömten erneut große Mengen sauerstoffhaltigen Nordseewassers in die Ostsee. Ausgelöst wurde dieses Ereignis durch eine Abfolge von 12 Sturmtiefs, die seit Anfang November über den Ostseeraum hinwegzogen. Nach ersten Berechnungen passierte in der Haupteinstromphase ein Wasservolumen von etwa 76 km³ mit Salzgehalten zwischen 17-22 g/kg die flachen Schwellen der westlichen Ostsee. Aktuell sammelt es sich im Arkona Becken in 45-25 m Wassertiefe. Der Salztransport entspricht rund 1,4 Gigatonnen. Das Ereignis lässt sich als „Major Baltic Inflow“ mittlerer Intensität einordnen.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Was den Golgi im Innersten zusammenhält

Der Golgi-Apparat dient der Zelle als molekulare Poststelle und sendet ihre unzähligen Proteine an die jeweiligen Wirkungsorte. Um Proteine korrekt markieren und sortieren zu können, hat der Golgi einen ganz spezifischen Aufbau. Er besteht aus flachen, Membran-umhüllten Hohlräumen (Zisternen), die dicht aufeinander gestapelt sind – ähnlich einem Stapel Pfannkuchen. Forscher am Max-Planck-Institut für Biochemie in Martinsried bei München haben jetzt neue Strukturen in diesen Zisternen entdeckt. „Mit Hilfe der Cryo-Elektronentomografie konnten wir zeigen, dass die Zisternen durch Linkerproteine zusammengehalten werden“, erklärt Benjamin Engel, Erstautor der Studie.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Wellen: Brechen sich Wellen immer parallel zum Strand?

Im offenen Ozean schlagen Wellen verschiedene Richtungen ein, an Steilküsten ist das nicht anders. Auf einen flachen Strand treffen sie jedoch ganz gerade auf. Warum? (Mehr in: ZEIT ONLINE: Mehr aus Forschung und Wissenschaft)

Posted in Wissen

Kirchentag in Stuttgart

Tausende Menschen waren in den letzten Tagen in Stuttgart und besuchten die Veranstaltungen des evangelischen Kirchentags. Am Donnerstag war ich selbst an zwei Veranstaltungen beteiligt. Nachmittags referierte ich gemeinsam mit Michael Blume und Annette Böckler (London) vor mehreren hundert Gästen in der Liederhalle zum Humor im Judentum, Christentum und Islam. Die Veranstaltung war ein Riesenspaß, sowohl für uns als auch für das tolle Publikum, das von Anfang bis Ende etwas zu lachen hatte und immer wieder begeistert Beifall applaudierte. Anschließendweiter (Mehr in: WissensLogs)

Posted in WissenschaftAktuell

Lachen: Lachen in Sitcoms echte Menschen?

Ob „Friends“ oder „Big Bang Theory“: Bei jedem Gag wird im Hintergrund gelacht. Kommt das Lachen aus der Konserve oder aus dem Publikum? (Mehr in: ZEIT ONLINE: Mehr aus Forschung und Wissenschaft)

Posted in WissenschaftAktuell

20 Jahre Darwin-Award: Die zehn dümmsten Arten, ums Leben zu kommen

Stirbt jemand, ist das in erster Linie tragisch. Doch die für den Darwin-Preis nominierten Menschen kamen auf so selten dämliche Weise ums Leben, dass man nicht weiß, ob man weinen oder lachen soll. (Mehr in: RSS-Feed Wissenschaft – die neusten Meldungen zum Thema Wissenschaft von STERN.DE)

Posted in WissenschaftAktuell

20 Jahre Darwin-Award: Die zehn dümmsten Arten, ums Leben zu kommen

Stirbt jemand, ist das in erster Linie tragisch. Doch die für den Darwin-Preis nominierten Menschen kamen auf so selten dämliche Weise ums Leben, dass man nicht weiß, ob man weinen oder lachen soll. (Mehr in: RSS-Feed Wissenschaft – die neusten Meldungen zum Thema Wissenschaft von STERN.DE)

Posted in WissenschaftAktuell

Psychologie: Alkohol ist sozialer Schmierstoff für Männer

Ein Lachen wirkt ansteckend – und Alkohol verstärkt diesen Effekt. Allerdings nur bei Männern, die unter sich sind. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft)

Posted in WissenschaftAktuell

Fossilien – Uralter Vertreter skurriler Gliederfüßer entdeckt

Biologen identifizierten 435 Millionen Jahre alte Fossilien als neue Gliederfüßer-Art. Die Neuentdeckung lebte räuberisch im flachen Meerwasser und war wesentlich unauffälliger als jüngere Verwandte aus der Jurazeit.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Neurowissenschaft: Das Gehirn muss jedes Lachen interpretieren

Man kann jemanden fröhlich anlachen – oder ihn höhnisch auslachen. Für das Gehirn ist es eine komplexe Aufgabe, das zu unterscheiden. Forscher sind diesem Mechanismus nun auf die Spur gekommen.
Quelle: WELT ONLINE – Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Ansteckender Juckreiz: Kratzt du dich, juckt es mich

Wir gähnen, sobald jemand in unserer Gegenwart den Mund öffnet und lachen mit anderen mit – doch auch Juckreiz kann ansteckend sein. Eine neue Studie zeigt, wer dafür besonders anfällig ist.
Quelle: stern.de – Wissenschaft & Gesundheit

Posted in WissenschaftAktuell

Kritik an Zoohaltung: Forscher fordern Grundrechte für Menschenaffen

Sie sind wie wir: Menschenaffen lachen und trauern, sie lügen und morden, sie kämpfen und lieben. Doch wir sperren sie ein. Erste Zoos verbessern die Gehege – doch Experten wollen mehr: Sie fordern Grundrechte für unsere nahen Verwandten.
Quelle: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Evolution: Warum der Mensch aufrecht geht

Verschiedene Theorien versuchen zu klären, warum Menschen sich auf zwei Beiden fortbewegen, anstatt auf allen Vieren. Eine provokante These stammt vom Berliner Evolutionsbiologen Carsten Niemitz. Er sieht es als Anpassung ans Waten im flachen Wasser – für seine Forschung ging er daher auch ins Freibad.
Quelle: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Tierisch komisch? – Was das Lachen der Tiere bedeutet

Lachen ist im Tierreich weit verbreitet. Aber häufig lachen die Tiere gar nicht, sondern wir Menschen sind gern bereit, bestimmte Laute als Ausdruck der Freude zu interpretieren. Doch manchmal hören wir auch einfach nicht genau hin.


Quelle: Wissenschaft | RP ONLINE

Posted in WissenschaftAktuell

Psychologie: Hirnforscher erkunden die vier Arten des Lachens

Freude, Schadenfreude, Hohn oder kitzlige Spielereien: Alle Menschen lachen unterschiedlich, aber: Die aktiven Hirnregionen sind dieselben.
Quelle: WELT ONLINE – Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Komische Kommunikation: Lachen, bis der Arzt staunt

Forscher haben erstmals die verschiedenen Arten des Lachens untersucht. Was sie herausgefunden haben, könnte neue Behandlungsansätze für Hirnkrankheiten ermöglichen. Verblüffende Erkenntnisse aus der gar nicht komischen Forschung an Mensch und Tier.
Quelle: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Verhaltensforschung: Warum Hyänen lachen

Wissenschaftler haben die Lautäußerungen von Hyänen analysiert. Dabei haben sie auch ermittelt, was das typische Lachen der Raubtiere bedeutet.
Quelle: stern.de – Wissenschaft & Gesundheit

Posted in WissenschaftAktuell

Psychologie: Die panische Angst vor dem Lachen der anderen

Mal fröhlich, mal entspannt, mal aggressiv: Lachen ist immer anders. Aber nicht jeder kann das unterscheiden. So genannte Gelotophobiker sind von der Angst besessen, ständig ausgelacht zu werden. Schon Gekicher kann bei ihnen Panik auslösen. Überraschend viele Menschen sind davon betroffen.
Quelle: WELT ONLINE – Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Great Barrier Reef: Havarierter Frachter soll leergepumpt werden

Der chinesische Kohlefrachter sitzt weiter auf dem Korallenriff vor Australien fest. Nun soll das Öl abgepumpt werden, um ein weiteres Auslaufen des Treibstoffs zu verhindern. Möglicherweise wollte der Kapitän eine Abkürzung nehmen und geriet so in die flachen Gewässer des Riffs.
Quelle: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Zwischen Tieren: Was das Lachen der Hyänen verrät

Vorher wurden ihre Geräusche als simple Gesten der Unterwerfung aufgefasst, aber das Gelächter der Hyänen verrät viel mehr. Eine neue Studie ermöglicht es Forschern genau zu identifizieren, welche individuelle Hyäne welches Gekicher von sich gibt und unter welchen Umständen sie dies tut.
Quelle: WELT ONLINE – Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Embryonalentwicklung: Was ein Baby im Bauch schon alles lernen kann

Sie lachen, lieben Gedichte und sind musikalisch: Ungeborene können mehr als Daumenlutschen. „Die Gebärmutter ist das erste Klassenzimmer des Menschen“, sagen Psychologen. Für viele ist es die schönste Schulzeit des Lebens – manche werden aber vom Ehrgeiz der späteren Eltern überfordert.
Quelle: WELT ONLINE – Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Geschlechterforschung: Frauen lachen später, aber länger als Männer

Männer wollen nur das eine – und zwar schnell und kurz. Frauen dagegen sehnen sich nach dem Eintauchen in warme Gefühlswelten. Nein, die Rede ist nicht etwa von Sex. Es geht um Witze, um Humor. Aber hier scheint dasselbe Prinzip zu gelten. Das haben Wissenschaftler der Stanford-Universität jetzt herausgefunden.
Quelle: WELT ONLINE – Wissenschaft

Posted in Medizin

Zehn Tipps gegen Herzschmerz – Scheiden tut weh

(Pressehof) Leipzig – Es gibt wohl kaum etwas Schlimmeres als Liebeskummer. Doch Kopf hoch: Der größte Schmerz ist nach etwa vier Wochen vorüber und nach 15 Monaten ist das gebrochene Herz meist wieder geheilt. Das Nachrichtenportal www.news.de hat zehn Tipps zusammengestellt, die den Herzschmerz bis dahin lindern sollen. Continue reading „Zehn Tipps gegen Herzschmerz – Scheiden tut weh“

Posted in WissenschaftAktuell

Paläontologie: Spuren weisen auf längeres Leben an Land hin

Die ersten vierfüßigen Wirbeltiere entwickelten sich womöglich bereits vor rund 395 Millionen Jahren in den flachen Küstengewässern der Meere. Darauf deuten fossile Fußspuren hin, die Wissenschaftler in Polen entdeckt haben. Die Abdrücke sind etwa 18 Millionen Jahre älter als die bisher ältesten Funde.
Quelle: WELT ONLINE – Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Süßes Wasser unter salzigem Ozean Erste Ergebnisse der IODP New Jersey Meeresspiegel-Expedition

Seit dem 6. November untersuchen 25 WissenschaftlerInnen aus 11 Ländern mehr als 1,3 Kilometer Sedimentkerne, die im vergangenen Sommer während einer Expedition des Integrierten Ozean-Bohrprogramms (IODP) in den flachen Gewässern vor der Küste des US-Bundesstaats New Jersey erbohrt wurden. Auf einer Pressekonferenz, die heute im IODP Bohrkernlager an der Universität Bremen stattfand, präsentierten die beteiligten ForscherInnen erste Ergebnisse ihrer Analysen.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Wahrnehmungsforschung: Säuglinge können menschliche Sprache früh erkennen

Bereits im Alter von fünf Monaten haben Kinder eine Vorstellung davon, was menschliche und was tierische Laute sind. Bei Wahrnehmungstests scheiterten die jungen Probanden jedoch an einer scheinbar einfachen Aufgabe: Lachen richtig zu interpretieren.
Quelle: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft