Gehe zu…

SCIENCE.NEWZS - Datenbank populärer Wissenschaftsthemen mit mehr als 30.000 Einträgen

on YouTubeRSS Feed

28. Juni 2017

Kultur

Glykane als Biomarker für Krebs?

Bioorthogonale Markierung von Gewebeschnittkulturen aus humanem Prostatakrebs-Gewebe zur Identifizierung von Marker-Glykoproteinen Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

Was Stammzellen zu perfekten Alleskönnern macht

Forschende der Universität Zürich und des Universitätsspitals Zürich haben das Eiweiss entdeckt, das natürliche embryonale Stammzellen befähigt, sämtliche Körperzellen zu bilden. Bei in Zellkulturen gezüchteten embryonalen Stammzellen ist dieses Alleskönnerpotenzial eingeschränkt. Dieses Wissen wollen die Wissenschaftler nutzen, um grosse Knochenbrüche mit Stammzellen zu behandeln. Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

Kalanick soll Uber-Chefposten komplett aufgeben

Druck von Investoren Kalanick soll Uber-Chefposten komplett aufgeben Trotz Vorwürfen einer miesen Unternehmenskultur mit Sexismus und Diskriminierung hielt Uber-Chef Travis Kalanick an seinem Job fest. Jetzt platzte Investoren wohl der Kragen. (Mehr in: COM! – Das Computer Magazin)

Stolperstein Unternehmenskultur

Digitalisierung Stolperstein Unternehmenskultur Mitarbeiter empfinden die Kultur ihres Unternehmens alles andere als digital. Die Wahrnehmungen seitens Management und Belegschaft klaffen oft weit auseinander. (Mehr in: COM! – Das Computer Magazin)

Daten sind das neue Gold

CIO-Forum Daten sind das neue Gold Die Digitalisierung schreitet voran. Viele Unternehmen digitalisieren allerdings, ohne zu transformieren. Das bedarf einer Veränderung der Unternehmenskultur. Und: Unternehmen müssen ihr Alleinstellungsmerkmal, ihre Nische finden. (Mehr in: COM! – Das Computer Magazin)

Kleine Helfer in der Fischernährung

Fütterungsversuche mit Regenbogenforellen zeigen: Magen-Darm-Bakterien von Raubfischen passen sich an vegetarische Nahrung an Rund ein Drittel der Weltbevölkerung ist auf Fisch als primäre Eiweißquelle angewiesen, aber die einst unerschöpfliche Ressource in den Weltmeeren ist vor allem durch Überfischung stark gefährdet. Die Fischerzeugung aus der Aquakultur leistet daher einen bedeutenden Beitrag zur Welternährung. Bereits heute entstammt

Studie: Dem DDR-Grenzregime fielen an der innerdeutschen Grenze insgesamt 327 Menschen zum Opfer

Dem DDR-Grenzregime an der innerdeutschen Grenze fielen einer neuen Studie der Freien Universität Berlin zufolge insgesamt 327 Männern, Frauen und Kinder aus Ost und West zum Opfer. Die Getöteten waren zwischen sechs Monaten und 81 Jahren alt, wie ein Team des Forschungsverbunds SED-Staat der Hochschule nach fast fünfjährigen Recherchen weiter herausfand. Projektleiter Prof. Dr. Klaus

Games: Zu arm zum Spielen

Videospiele sind offiziell Kulturgut, werden von Hartz IV aber nicht berücksichtigt. Wer arm ist und spielen möchte, muss in Bibliotheken gehen oder alte Titel kaufen. (Mehr in: ZEIT ONLINE: Alles digital)

Papstbesuch: Zechen statt fasten

Seit fast zwei Jahrtausenden ziehen Päpste durch Deutschland. Sie reisen herum, weihen ein, befehlen und intrigieren. Und manche fördern sogar nachhaltig die Bierkultur. (Mehr in: ZEIT ONLINE: Mehr aus Forschung und Wissenschaft)

Ökologisches Produktdesign zunehmend Erfolgsmo-dell in Unternehmen

Unternehmen, die ökologisches Produktdesign als Vision in ihren Marken-kern und Unternehmenskultur integrieren, haben zunehmend Erfolg mit diesem Ansatz. Wegweisender Impuls ist primär die Überzeugung der Un-ternehmensleitung, dass das zugrunde liegende Geschäftsmodell ohne Integration ökologischer Designprinzipien mittel- bis langfristig in Frage steht. Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

Zimmer mit Durchblick – wie Kulturunterschiede die Wahrnehmung von Raumgrößen beeinflussen

Kulturelle Unterschiede bei der räumlichen Wahrnehmung sind weitgehend unerforscht, wodurch häufig der Eindruck entsteht, dass räumliche kognitive Prozesse universell seien. Im Gegensatz zu dieser Auffassung zeigen Aurelie Saulton und ihre KollegInnen aus der Abteilung von Prof. Bülthoff am Max-Planck-Institut für biologische Kybernetik sehr wohl kulturelle Unterschiede auf, die bei der räumlichen Volumenwahrnehmung von computergenerierten Räumen

Musikinstrument aus der Eiszeit

Tübinger Wissenschaftler präsentieren rund 40.000 Jahre altes Fragment einer Knochenflöte – Höhlenfundstellen der Schwäbischen Alb könnten im Juli zum Weltkulturerbe werden Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

Gehirngewebe aus der Versuchsschale

Das komplexeste Organ des Menschen ist sein Gehirn. Aufgrund dieser Komplexität und aus ethischen Gründen ist es für wissenschaftliche Untersuchungen schlecht zugänglich – beispielsweise zur Erforschung neurodegenerativer Erkrankungen wie Parkinson. Wissenschaftlern des Luxembourg Centre for Systems Biomedicine (LCSB) der Universität Luxemburg ist es jetzt ausgehend von menschlichen Stammzellen aus Hautproben gelungen, kleine, dreidimensionale hirnartige Kulturen

Maoismus: Post aus Peking

Der Maoismus schwappte schon in die Bundesrepublik, bevor die 68er-Bewegung mit der Kulturrevolution flirtete. Dahinter steckte der Verfassungsschutz. (Mehr in: ZEIT ONLINE: Mehr aus Forschung und Wissenschaft)

Ältere Posts››