Posted in Wissen

Auf Campbell Island vor Neuseeland trotzt ein neun Meter hoher Baum Wind und Wetter.

69277453

Auf Campbell Island vor Neuseeland ist das Wetter so mies, dass es kein Baum aushält. Gar keiner? Doch! Einer trotzt der Witterung. Wie lebt es sich, als einziges Gehölz im Umkreis von hunderten von Kilometern?

Quelle: FAZ.de

Posted in Wissen

Vor Island wurde in 650 Metern Tiefe ein Feld bislang unbekannter Hydrothermalquellen entdeckt.

Ein Feld klarer Raucher hat das unbemannte U-Boot „Rov Kiel 6000“ vor Island entdeckt. Ein Rotbarsch wird vom Licht des Scheinwerfers angelockt.

Ein bislang unbekanntes Feld von Hydrothermalquellen haben Forscher im Gebiet der nördlichen Vulkaninsel entdeckt. Aus einer Tiefe von 650 Metern quillt mineralreiches klares heißes Wasser.

Quelle: FAZ.de

Posted in WissenschaftAktuell

ROV KIEL 6000 entdeckt „Klare Raucher“ vor Island

Weite Ebenen in 3000 bis 4000 Metern Wassertiefe, steile Gebirge, vulkanische Aktivität: Dass der Meeresboden rund um Island abwechslungsreich ist, war bekannt. Doch noch immer klaffen Lücken im Wissen über die Tiefsee der Region. Die aktuelle Expedition IceAGE3 des deutschen Forschungsschiffs SONNE unter Leitung der Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung ist dabei, einige dieser Lücken zu schließen. Der Tiefseeroboter ROV KIEL 6000 des GEOMAR Helmholtz-Zentrums für Ozeanforschung Kiel hat jetzt im Rahmen der Expedition die ersten Bilder von bislang unbekannten heißen Quellen am Meeresboden geliefert.

Quelle: IDW Informatinsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Raine Island: Forscher filmen Zehntausende Meeresschildkröten

Der weltweit größte Nistplatz für Grüne Meeresschildkröten ist deutlich größer als gedacht. Forschern ist es gelungen, die gefährdeten Tiere mit einer Drohne zu filmen.

Quelle: ZEIT Wissen

Posted in WissenschaftAktuell

Island setzt Walfang im Sommer erneut aus

Absatzprobleme und Auflagen wegen der Corona-Pandemie machen den isländischen Walfängern zu schaffen. Die Jagdsaison soll nun erneut ausfallen, ein Unternehmen will sich wohl ganz aus dem Geschäft zurückziehen.

Quelle: SPIEGEL ONLINE Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Neandertaler hatten ältere Mütter und jüngere Väter

Als die Vorfahren heutiger Menschen vor etwa 50.000 Jahren Afrika verließen, trafen sie auf Neandertaler. Dieses Aufeinandertreffen führte zu einer Vermischung beider Gruppen. Zwei Prozent der DNA von heute außerhalb Afrikas lebender Menschen stammt von dieser Neandertaler-Population ab. Eine großangelegte Studie von Forschenden der Universität Aarhus in Dänemark, gemeinsam mit deCODE genetics in Island und dem Max-Planck-Institut für evolutionäre Anthropologie in Leipzig hat anhand der Genome von 27.566 heutigen Isländerinnen und Isländern untersucht, welche Teile in ihrem Erbgut von Neandertalern stammen und welchen Effekt diese haben.

Quelle: IDW Informatinsdienst Wissenschaft

Posted in Wissen

Auf Island wird Kohlendioxid in Basaltstein gebunden und so dauerhaft der Atmosphäre entzogen.

Das drittgrößte Geothermalkraftwerk der Welt befindet sich in Hellisheidi im Südwesten Islands. Vor Ort wird das zutage geförderte Kohlendioxid wieder in eine 500 Meter tiefe Basaltschicht gepumpt.

In Island macht man Ernst mit dem Klimaschutz. Dort wird Kohlendioxid in Karbonate verwandelt und auf diese Weise unschädlich gemacht.

Quelle: FAZ.de

Posted in WissenschaftAktuell

Erdbeben auf Island über Telefonglasfaserkabel registriert

Am 12. März 2020, 10.26 Uhr, ereignete sich in Südwestisland, ca. 5 km nordöstlich von Grindavík, ein Erdbeben mit einer Magnitude von 4.7, während eines längeren Erdbebenschwarms. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Deutschen GeoForschungsZentrums GFZ haben jetzt dort ein neues Verfahren zur Überwachung des Untergrunds mithilfe von Telefonglasfaserkabeln getestet.

Quelle: IDW Informatinsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Coronavirus: EU stuft Risiko für Coronainfektionen hoch – dritter Fall in Hamburg

Die EU hat die Coronavirus-Krise neu bewertet: Sie sieht nun ein moderates bis hohes Risiko, dass sich Sars-CoV-2 in Europa großflächig ausbreitet. Portugal, Island und Andorra melden die ersten Fälle.

Quelle: SPIEGEL ONLINE Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Neuseeland: Dutzende Grindwale auf Stewart Island verendet

„Eine herzzerreißende Entscheidung“: Ein Wanderer hat am Strand einer neuseeländischen Insel bis zu 145 Grindwale entdeckt. Die Hälfte der Tiere war bereits tot, die andere musste eingeschläfert werden. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft)

Posted in WissenschaftAktuell

Warmes Ozeanwasser: Pine-Island-Gletscher: Weiterer großer Eisberg abgebrochen

(Mehr in: RSS-Feed Wissenschaft – die neusten Meldungen zum Thema Wissenschaft von STERN.DE)

Posted in WissenschaftAktuell

Südatlantik: Walfangkommission lehnt neues Schutzgebiet ab

Eine neue Schutzzone für Meeressäuger im Südatlantik wird es vorerst nicht geben. 25 Länder blockieren die Initiative – darunter die Walfangstaaten Japan, Norwegen und Island. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft)

Posted in WissenschaftAktuell

Eine ,lange Leitung‘ als neues Hilfsmittel der Seismologie

Glasfaserkabel eignen sich zur Aufzeichnung von Erschütterungen des Untergrunds. Damit können die herkömmlichen Datenleitungen nicht nur Erdbeben erfassen, sondern auch langsamere Bewegungen des Bodens und sogar Hammerschläge, Wellenbewegungen im Meer oder vorbeifahrende Autos. Das ist das Ergebnis einer Studie, die am 3. Juli 2018 in der Fachzeitschrift Nature Communications erscheint. Hauptautoren sind Philippe Jousset und Thomas Reinsch vom Deutschen GeoForschungsZentrum. Sie führten die Untersuchungen auf Island zusammen mit Kolleginnen und Kollegen aus Island, Großbritannien, Potsdam und Berlin durch.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Warum die Eiszunge des Pine-Island-Gletschers plötzlich schrumpfte

Forscher kartieren den Meeresboden vor dem Pine-Island-Gletscher und lüften per Zeitraffer-Video das Geheimnis seines abrupten Rückzuges
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Die südatlantische Anomalie ist offenbar kein Anzeichen für eine beginnende Polumkehr

Forschende diskutieren kontrovers, ob sie ein Anzeichen für eine beginnende magnetische Polumkehr ist. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Deutschen GeoForschungsZentrums GFZ und der Universitäten von Island, Liverpool und Nantes zeigen nun jedoch anhand der Rekonstruktion des Erdmagnetfelds der Vergangenheit, dass die südatlantische Anomalie vermutlich kein Vorbote einer Polumkehr ist.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Satellitenbild der Woche: Paradies im Plastikstrudel

Nahezu perfektes Wetter und eine kleine Koralleninsel – aus der Luft betrachtet wirkt Henderson Island idyllisch. Doch das Paradies im Pazifik droht im Plastikmüll zu ersticken. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft)

Posted in WissenschaftAktuell

Spektakuläres Genprojekt: Die wundersame Geschichte des Hans Jonathan

Er stammte aus der Karibik und landete ausgerechnet in Island: Vor mehr als 200 Jahren floh der Sklave Hans Jonathan in die Freiheit. Nun haben Forscher sein Erbgut rekonstruiert – ganz ohne sterbliche Überreste. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft)

Posted in WissenschaftAktuell

Bitcoin-Boom: Islands Geldschürfer

Das kleine Island mausert sich zum Hotspot für Kryptowährungen. Die dünn besiedelte Insel bietet perfekte Bedingungen für Bitcoin und Co. Kann das gut gehen? (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft)

Posted in WissenschaftAktuell

Rekordkälte an Niagarafällen: Eiskalt erwischt

Die Kältewelle hält Nordamerika fest im Griff. Der Frost hat sogar die berühmten Niagarafälle in eine faszinierende Eislandschaft verwandelt – und schenkt uns spektakuläre Bilder. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft)

Posted in WissenschaftAktuell

Lebenszufriedenheit homo- und bisexueller Männer in Dänemark, Island und Luxemburg am größten

Online-Befragung mit über 85.000 Teilnehmern untersucht Zusammenhang zwischen Opfererfahrung und Lebenszufriedenheit in 44 europäischen Ländern
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

Posted in Technologie

Deutschland bei der Vernetzung abgeschlagen

Ranking vernetzter Gesellschaften

Deutschland bei der Vernetzung abgeschlagen

Island liegt im UN-Ranking der am besten vernetzten Gesellschaften der Welt auf Platz eins. Gemessen an der Zahl der Telefon- und Mobilverträge und Internet-Nutzer sowie Indikatoren zum Bildungsniveau erreichte Deutschland Platz 12.

(Mehr in: COM! – Das Computer Magazin)

Posted in WissenschaftAktuell

Pilotanlage auf Island: Forscherteam macht Kohlendioxid zu Stein

Um das Klima zu schützen, soll Kohlendioxid künftig aufgefangen und unter der Erde gespeichert werden. Doch das Verfahren birgt Risiken. Bei einer Pilotanlage in Island gehen Forscher einen neuen Weg. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft)

Posted in WissenschaftAktuell

Westantarktis: Erneut großer Eisberg abgebrochen

Ein Eisberg der Fläche von Frankfurt ist vom Pine Island Gletscher in der Westantarktis abgebrochen. Überraschend ist das nicht unbedingt – ein Signal zum Nachdenken aber schon. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft)

Posted in WissenschaftAktuell

Den USA drohen häufigere Überschwemmungen

Der Ostküste der Vereinigten Staaten drohen in Zukunft immer häufiger Überschwemmungen. Das zeigt eine aktuelle Studie der Universitäten Bonn, South Florida und Rhode Island. Besonders gefährdet sind demnach die Bundesstaaten Virginia, North Carolina und South Carolina. Ihre Küstengebiete tauchen um bis zu drei Millimeter pro Jahr ab – unter anderem aufgrund menschlicher Eingriffe. Die Arbeit erscheint in der Zeitschrift „Scientific Reports“ der Nature Publishing Group.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

„Irma“ verheerendster Karibik-Sturm aller Zeiten

Hurrikan Irma, der in den vergangenen Tagen auf dem Atlantik und in der Karibik wütete, hat Zerstörungen in Höhe von 10 Milliarden US-Dollar verursacht. Das haben Forscher des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) berechnet. Der Wirbelsturm der höchsten Kategorie fünf war außerdem der längste dieser stärke und hat auf Südseeinseln wie Barbuda, Saint Martin und den Virgin Islands zahlreiche Häuser zerstört und die Versorgung mit Strom, Trinkwasser und Benzin zusammenbrechen lassen.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Achill Island in Irland: Strand taucht plötzlich nach 30 Jahren wieder aus dem Meer auf

(Mehr in: RSS-Feed Wissenschaft – die neusten Meldungen zum Thema Wissenschaft von STERN.DE)

Posted in WissenschaftAktuell

Geologische Sensation: Forscher entdecken Geburtsgestein der Erde

Überraschende Funde auf Hawaii, Samoa und Island: Auf den Vulkaninseln haben Forscher 4,5 Milliarden Jahre altes Gestein entdeckt – es stammt von der Geburt des Planeten. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft)

Posted in WissenschaftAktuell

Walfangverbot: Norwegens Fischer sind die schlimmsten

Alle schimpfen auf Japan und Island – dabei fängt Norwegen die meisten Wale. Fast 600 Minkwale starben dieses Jahr schon. Trotz Verbot wird das Fleisch exportiert. (Mehr in: ZEIT ONLINE: Mehr aus Forschung und Wissenschaft)

Posted in WissenschaftAktuell

Der Nordatlantik steuert zyklische Klimaschwankungen

Das Verhältnis zwischen Islandtief und Azorenhoch bestimmt maßgeblich das Wetter in vielen Teilen der Nordhalbkugel, auch in Norddeutschland. Es schwankt jedoch stark über Zeiträume von wenigen Monaten bis zu mehreren Jahrzehnten. Eine neue Modellstudie von Klimaforschern des GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel weist darauf hin, dass ein in den Beobachtungen identifizierter achtjähriger Schwankungszyklus seine Ursache im Inneren des Ozeans haben könnte. Die Erkenntnis kann helfen, mehrjährige Klimaschwankungen rund um den Nordatlantik besser vorherzusagen. Die Studie ist jetzt in der internationalen Fachzeitschrift Climate Dynamics erschienen.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Wikinger-Mitbringsel: Islandponys stammen wohl aus England

Wahrscheinlich waren sie ein Mitbringsel der Wikinger: Forscher haben mit Erbgut-Analysen den Ursprung der Islandponys aufgespürt. Dabei machten sie sich die besondere Gangart der Pferde zunutze. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft)

Posted in WissenschaftAktuell

Islandponys stammen wahrscheinlich aus England

(Mehr in: RSS-Feed Wissenschaft – die neusten Meldungen zum Thema Wissenschaft von STERN.DE)

Posted in WissenschaftAktuell

Wikinger setzten die weltweite Verbreitung der Gangpferde in Gang

Einige Pferde verfügen über spezielle Gangarten, die für den Reiter komfortabler sind als Schritt, Trab oder Galopp. Wie nun ein internationales Forscherteam unter Leitung des Berliner Leibniz-Instituts für Zoo- und Wildtierforschung (IZW) herausgefunden hat, liegt der Ursprung der Gangpferde höchstwahrscheinlich im mittelalterlichen England des 9. Jahrhunderts, von wo aus sie durch die Wikinger nach Island kamen und sich später in ganz Europa und Asien verbreiteten. Die Studie wurde in der aktuellen Ausgabe des wissenschaftlichen Fachmagazins „Current Biology“ veröffentlicht.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

Posted in Technologie

Drohnenflug-WM: Ssssssrrrrrrrr!

Heiße Schrauben: Auf Governors Island, einer Insel vor Manhattan, kämpfen Drohnenpiloten aus aller Welt um 50.000 Dollar Preisgeld. Bilder zeigen die wendigen Flitzer. (Mehr in: ZEIT ONLINE: Alles digital)

Posted in WissenschaftAktuell

Vulkankessel auf Island bricht Rekorde

Der Ausbruch des isländischen Vulkans Bárdarbunga war der stärkste seit mehr als 240 Jahren in Europa. Das Loch, das er hinterließ – die so genannte Caldera –, ist der größte Caldera-Einbruch, der je direkt beobachtet wurde. Und die Eruption wurde so genau untersucht wie kein anderer Ausbruch je zuvor. Mit dabei waren mehrere Wissenschaftler des Deutschen GeoForschungsZentrums GFZ, die gemeinsam mit dem Erstautor Magnus T. Gudmundsson (University of Iceland) und Kollegen jetzt in der Fachzeitschrift SCIENCE ihre Ergebnisse vorstellen. Es gab einige Überraschungen und Glück im Unglück.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Tierschützer-Kritik: „Norwegen fängt mehr Wale als Japan und Island zusammen“

Japan und Island stehen wegen Walfangs am Pranger – warum wird Norwegen geschont? Tierschützer werfen dem Land vor, die Jagd auf Wale besonders zu fördern. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft)