Gehe zu…

SCIENCE.NEWZS - Datenbank populärer Wissenschaftsthemen mit mehr als 30.000 Einträgen

on YouTubeRSS Feed

15. August 2018

Intelligenz

KI braucht gute Daten als Fundament

Datengrundlage KI braucht gute Daten als Fundament Eine Künstliche Intelligenz ist nur so gut wie die zugrunde liegenden Daten. Diese müssen aktuell, genau, vollständig und über mehrere Stufen eines Produktionsprozesses hinweg konsistent sein. (Mehr in: COM! – Das Computer Magazin)

Pseudo-KI statt digitaler Bots

Die Künstliche Intelligenz ist in vielen Bereichen noch nicht so weit, wie sich Firmen das wünschen. Deshalb muss ihr der Mensch unter die Arme greifen. (Mehr in: Technology Review)

DeepMind und das Geheimnis des Denkens

Seit im Jahr 2016 das künstliche neuronale Netz AlphaGo der Firma DeepMind einen der weltbesten Spieler im chinesischen Spiel Go Lee Sedol besiegt hat, gibt DeepMind die Marschrichtung in der Künstliche Intelligenz-Forschung vor: In einer … Weiterlesen (Mehr in: BrainLogs)

Testfahrt durch den Datendschungel

Künstliche Intelligenzen lernen in Simulationen, mit den Wechselfällen des realen Lebens umzugehen. Das spart Zeit, funktioniert angesichts der komplexen Wirklichkeit aber nicht fehlerfrei. (Mehr in: Technology Review)

Vererbung: Schlau geerbt

Hauptschule oder Doktorarbeit – wie weit wir schulisch kommen, hat maßgeblich mit unseren Genen zu tun, besagt eine neue Studie. Ist Intelligenz weitgehend angeboren? (Mehr in: ZEIT ONLINE: Mehr aus Forschung und Wissenschaft)

Suchmaschine für «Smart Wood»

Mark Schubert verändert Holzeigenschaften mit Hilfe des Enzyms Laccase. Doch die Suche den nach passenden ­Ingredienzien ist komplex – sie ähnelt der Suche nach dem Schlüssel zu einem unbekannten Schloss. Statt teurer, langwieriger Versuchsreihen nutzt Schubert künstliche Intelligenz: Sie führt ihn schneller zum Ziel. Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

Künstliche Intelligenz: Vages wagen

Die Bundesregierung will Deutschland zum führenden Standort für künstliche Intelligenz machen. In ihrem Eckpunktepapier fehlen aber wichtige Details. Und große Ideen. (Mehr in: ZEIT ONLINE: Alles digital)

Microsoft greift bei Inspire 2018 nach Billionen-Markt

Digitalisierung, KI, Cloud und Co Microsoft greift bei Inspire 2018 nach Billionen-Markt In Las Vegas feilt Microsoft bei der Hausmesse Inspire mit seinen Partnern an der künftigen Strategie. Es geht um die gemeinsame Eroberung eines Billionen-Dollar-Markts. Hierfür setzt Microsoft auf Trends wie Cloud, Künstliche Intelligenz und Big Data. (Mehr in: COM! – Das Computer Magazin)

IBM will KI mit ethischen Grundsätzen schaffen

Künstliche Moralvorstellung IBM will KI mit ethischen Grundsätzen schaffen IBM will Künstlicher Intelligenz ein Ethik-Verständnis verpassen. In Zusammenarbeit mit dem MIT Media Lab hat das Unternehmen deshalb eine neue KI-Entscheidungsmethode entwickelt, die Inhalte nach Nutzerpräferenzen, aber auch moralischen Vorgaben ausgibt. (Mehr in: COM! – Das Computer Magazin)

Zufriedene Kunden auf allen Kanälen

Contact-Center Zufriedene Kunden auf allen Kanälen Auf dem Weg zum besten Service helfen smarte Lösungen mit Künstlicher Intelligenz. Das klassische Call-Center wird vom Contact-Center abgelöst. Dabei werden neben dem Telefon auch andere Kanäle bedient. (Mehr in: COM! – Das Computer Magazin)

Menschen und Maschinen und das Wunder ihrer Sprache

Allgemein

Die maschinelle Verarbeitung natürlicher Sprache (Natural Language Processing – NLP) ist das Flaggschiff der “Künstliche Intelligenz”(KI)-Forschung. Schon ihr geistiger Vater Alan Turing machte 1950 mit seinem Turing-Test die Sprache zum Hauptmerkmal der Intelligenz: Eine Maschine ist … Weiterlesen (Mehr in: KosmoLogs)

Mehr Körpereinsatz, bitte!

Im Zuge des Hypes um selbstlernende Algorithmen drohen KI-Forscher heute wieder zu vergessen, was einige Pioniere schon vor über 30 Jahren erkannten: Intelligenz braucht einen Körper. (Mehr in: Technology Review)

Künstliche Intelligenz: Mut zum Träumen

Statt zu fürchten, dass neue Technologien die Menschheit zerstören, sollten wir froh sein, dass es künstliche Intelligenz gibt. Vielfach wird sie die Welt besser machen! (Mehr in: ZEIT ONLINE: Alles digital)

Ältere Posts››