Posted in WissenschaftAktuell

Ausgestorbene Riesenschildkröte hatte fast 3 Meter langen Panzer mit Hörnern

Paläobiologen der Universität Zürich haben in Venezuela und Kolumbien Überreste einer ausgestorbenen Süsswasser-Schildkröte entdeckt. Das Reptil namens Stupendemys geographicus ist die grösste bekannte Schildkrötenart. Ihr Panzer ist 2,4 bis fast 3 Meter lang. Zudem hatte die Panzerschale der Männchen Hörner – eine Seltenheit bei Schildkröten.

Quelle: IDW Informatinsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Neue Testmethode verbessert Tuberkulose-Diagnose bei Nashörnern

Krankheiten wie Tuberkulose können für Wildtiere eine große Herausforderung darstellen. Um epidemisches Ausbreiten zu verhindern oder einzelne Individuen hochbedrohter Arten zu behandeln, sind schnelle und zuverlässige Tests wichtig. Bisherige Testverfahren für Tuberkulose bei Nashörnern gehen auf in den 1960er Jahren für Rinder entwickelte Hauttests zurück und bergen Risiken für Fehldiagnosen.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Volksabstimmung in der Schweiz: Brauchen glückliche Kühe Hörner?

Viele Landwirte veröden ihrem Vieh die Hornanlagen, ein Schweizer Bauer kämpft dagegen an. Es geht ihm um das seelische Gleichgewicht der Tiere – und um Subventionen. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft)

Posted in WissenschaftAktuell

Hornkuh-Initiative: Mmmuuuuhhhh!

Mit Geld sollen Schweizer Landwirte belohnt werden, wenn sie ihren Kühen die Hörner lassen. So zumindest will es die Hornkuh-Initiative. Am Sonntag wird abgestimmt. (Mehr in: ZEIT ONLINE: Mehr aus Forschung und Wissenschaft)

Posted in WissenschaftAktuell

Bedrohte Arten: China will Handel mit Tiger- und Nashornteilen doch nicht lockern

Der Staatsrat in Peking wollte den Handel mit Tigerknochen und dem Horn von Nashörnern legalisieren, wenn die Tiere aus der Zucht stammen. Nun macht China einen Rückzieher. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft)

Posted in WissenschaftAktuell

Von Südafrika in den Tschad: Vier Nashörner sterben nach Umsiedlung

(Mehr in: RSS-Feed Wissenschaft – die neusten Meldungen zum Thema Wissenschaft von STERN.DE)

Posted in WissenschaftAktuell

Tschad: Vier Nashörner sterben nach Umsiedlungsaktion

Sie sollten von Südafrika in einen Nationalpark im Tschad umziehen, nun sind vier von sechs Spitzmaulnashörnern tot. Es ist der zweite derartige Vorfall innerhalb weniger Monate. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft)

Posted in WissenschaftAktuell

Bedrohte Tierarten: China erlaubt Handel mit Nashorn- und Tigerprodukten

Seit Jahrzehnten ist es in China verboten, das Horn von Nashörnern oder Tigerknochen zu verkaufen. Nun hat das Land die Regelung gelockert – Tierschützer sind entsetzt. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft)

Posted in WissenschaftAktuell

Südafrika: Löwen fraßen offenbar Nashorn-Wilderer

Eine Gruppe Wilderer wollte in Südafrika offenbar Nashörner jagen – und kam dabei Löwen in die Quere. Der nächtliche Raubzug endete tödlich. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft)

Posted in WissenschaftAktuell

Nördliche Breitmaulnashörner: Zwei Weibchen, kein Sex – und trotzdem ein Embryo

Weltweit gibt es nur noch zwei weibliche Nördliche Breitmaulnashörner – und die sind unfruchtbar. Um die Spezies zu retten, haben Forscher einen Embryo im Labor erzeugt. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft)

Posted in WissenschaftAktuell

Artenschutz: Das Nashorn aus der Petrischale

Es existieren noch genau zwei Nördliche Breitmaulnashörner. Das Ende der Art galt als besiegelt. Nun haben Forscher ein Nashornembryo im Labor gezüchtet. Die Rettung? (Mehr in: ZEIT ONLINE: Mehr aus Forschung und Wissenschaft)

Posted in WissenschaftAktuell

Durchbruch in der Rettung des Nördlichen Breitmaulnashorns

Allererstes Hybrid-Embryo außerhalb der Gebärmutter produziert

Nördliche Breitmaulnashörner sind funktionell ausgestorben, da nur noch zwei Weibchen dieser Art auf unserem Planeten existieren. Einem internationalen Wissenschaftsteam ist jetzt der Durchbruch gelungen: mithilfe von Techniken zur künstlichen Befruchtung sind Hybrid-Embryos aus Eizellen des Südlichen Breitmaulnashorns und Spermien des Nördlichen Breitmaulnashorns entstanden. Hiermit demonstriert das internationale Wissenschaftsteam, dass Zellforschungsansätze zur Herstellung von Embryos des Nördlichen Breitmaulnashorns geeignet sind. Dieser Forschungsansatz kann das Überleben des Nördlichen Breitmaulnashorns sichern.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Jäger bevorzugen Steinböcke mit langen Hörnern

Dass Jäger Steinböcke mit überdurchschnittlich langen Hörnern bevorzugt erlegen, ist kaum überraschend. Erstaunlicher ist, dass der Abschuss von starken Böcken die Bestände der verbleibenden Kolonien nicht beeinträchtigt, wie nun eine internationale Studie unter Beteiligung der Eidg. Forschungsanstalt WSL zeigt.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

Posted in Technologie

Mutanten auf dem Acker

Kühe ohne Hörner, Schweine ohne Schwänze – und fast keine Regulierung: Die Gentechbranche in den USA hat einiges vor.

(Mehr in: Technology Review)

Posted in WissenschaftAktuell

Whine, Pant, Threat und Snort

TiHo-Wissenschaftlerinnen beschreiben vier verschiedene Ruftypen bei den Jungtieren von Breitmaulnashörnern. Fähigkeit, die Rufe einzusetzen, ist vermutlich angeboren.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Löwen, Elefanten, Nashörner: Deutschland genehmigt Import von Hunderten Jagdtrophäen im Jahr

Wilderei bedroht viele Großwildtiere – dennoch genehmigte die Bundesregierung nach SPIEGEL-Informationen auch im vergangenen Jahr die Einfuhr von mehr als 600 Jagdtrophäen streng geschützter Arten. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft)

Posted in WissenschaftAktuell

Bizarre Meeresbewohner: Das seltsame Verhalten der Narwale bei Gefahr

Bei Gefahr reagieren Tiere unterschiedlich: Manche erstarren, andere fliehen. Narwale, die „Einhörner der Meere“, zeigen beide Reaktionen zugleich – mit womöglich üblen Folgen für ihre Gesundheit. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft)

Posted in WissenschaftAktuell

Nördliches Breitmaulnashorn: Rettung für die letzten drei ihrer Art?

Sie zählen zu den größten Landsäugetieren und sind stark bedroht: Nur noch drei Nördliche Breitmaulnashörner gibt es weltweit, natürliche Fortpflanzung ist ausgeschlossen. Forscher haben einen Plan. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft)

Posted in WissenschaftAktuell

Nashorn-Auktion: "Dieser Verkauf von Rhino-Horn ist unentschuldbar"

In Südafrika darf ein Nashornzüchter nach langem Rechtsstreit Hörner der bedrohten Tiere online versteigern. Ein verheerendes Signal an Wilderer, warnen Tierschützer. (Mehr in: ZEIT ONLINE: Mehr aus Forschung und Wissenschaft)

Posted in WissenschaftAktuell

Drohnenbilder von Narwalen: Dafür brauchen die Einhörner der Meere ihr Horn

(Mehr in: RSS-Feed Wissenschaft – die neusten Meldungen zum Thema Wissenschaft von STERN.DE)

Posted in WissenschaftAktuell

2016: Wilderer töteten tausend Nashörner in Südafrika

Weil Nashornhörner auf dem Schwarzmarkt Rekordpreise einbringen, jagen Wilderer die vom Aussterben bedrohten Tiere. Zwar ist die Zahl der getöteten Tiere gesunken – doch noch immer sind es viel zu viele. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft)

Posted in WissenschaftAktuell

Wenn Stillen auf die Hörner geht – 45.000 Jahre alte Mangelerscheinung bei Bisonkuh entdeckt

Weimar, den 18.01.2017. Erstmalig hat Senckenberg-Wissenschaftler Prof. Dr. Ralf-Dietrich Kahlke gemeinsam mit seinen Kooperationspartnern nachgewiesen, dass Trächtigkeit und Säugen bei einem wildlebenden Pflanzenfresser zu gravierenden Mangelerscheinungen führen können. Das Wissenschaftlerteam fand entsprechende Indizien an einem etwa 45.000 Jahre alten Hornzapfen einer eiszeitlichen Bisonkuh. Bisher war Knochenabbau an Hornzapfen durch Stoffwechselbelastungen nur von Nutztieren bekannt. Die Studie wurde kürzlich im Fachjournal „International Journal of Paleopathology“ veröffentlicht.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Geschlecht, Alter, Paarungsbereitschaft: Nashörner kommunizieren über ihren Kot

Gerüche können wichtige Informationen enthalten. Angenehm duften muss es dazu nicht unbedingt. Nashörner erkennen Rivalen und paarungsbereite Weibchen am Geruch ihrer Ausscheidungen. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft)

Posted in Technologie

Entwicklungshilfe: Flüchtlinge brauchen keine Einhörner

Prothesen aus dem 3D-Drucker, Apps fürs Camp: Auf der ICT4Refugees-Konferenz überlegten Regierung, Start-ups und Helfer, wie sie Geflüchteten mit Technik helfen können. (Mehr in: ZEIT ONLINE: Alles digital)

Posted in WissenschaftAktuell

Artenschutz: Nashörner im Exil

Nächster Halt: Australien. Ein selbst ernannter Nashornretter will südafrikanische Breitmaulnashörner über den Indischen Ozean fliegen. Eine fragwürdige Mission. (Mehr in: ZEIT ONLINE: Mehr aus Forschung und Wissenschaft)

Posted in WissenschaftAktuell

Volksabstimmung in der Schweiz: Sollen Kühe ihre Hörner behalten?

Damit sie sich im Großstall nicht verletzen, werden viele Kühe systematisch enthornt. Nun hat ein Bergbauer durchgesetzt, dass die Schweizer Bevölkerung über Finanzhilfen für hornfreundliche Bauern abstimmt. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft)

Posted in WissenschaftAktuell

Gesundheit von Zoo-Nashörnern auf dem Prüfstand

Breitmaulnashörner zählen zu den gefährdeten Tierarten. Ihre artgerechte Haltung in Zoos ist deshalb von großer Bedeutung. WildtierexpertInnen der Vetmeduni Vienna haben mit Hilfe einer europaweiten Onlineumfrage in Zoos erhoben, welche Probleme es bei der Haltung der Tiere gibt. Das Ergebnis: Nashörner werden häufig ohne ausreichende Diagnose mit Antibiotika und entzündungshemmenden Medikamenten behandelt. Tatsächliche Erkrankungen werden so möglicherweise übersehen. Die Studie wurde im Journal of Zoo and Aquarium Research veröffentlicht.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Nördliche Breitmaulnashörner: Die letzten vier ihrer Art

Da waren’s nur noch vier: In einem tschechischen Zoo ist eines von nur noch fünf verbliebenen Nördlichen Breitmaulnashörnern gestorben. Das Aus für die Art scheint besiegelt zu sein, doch Forscher geben nicht auf. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft)

Posted in WissenschaftAktuell

Nur noch vier Breitmaulnashörner übrig – weltweit

(Mehr in: RSS-Feed Wissenschaft – die neusten Meldungen zum Thema Wissenschaft von STERN.DE)

Posted in WissenschaftAktuell

Neue Dino-Art: Coole Hörner, Alter

Dürfen wir vorstellen: Regaliceratops peterhewsi. Die neue Dino-Art ist ein Verwandter des bekannten Triceratops. Der Fund liefert ein weiteres Puzzlestück in der Evolution der Urzeittiere. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft)

Posted in WissenschaftAktuell

Bedrohte Art: Künstliche Befruchtung soll seltene Nashörner retten

Nur noch fünf Nördliche Breitmaulnashörner gibt es. Mediziner starten einen letzten Rettungsversuch: Das Sperma des letzten Bullen soll die Art vor dem Aussterben bewahren. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft)

Posted in WissenschaftAktuell

Illegale Jagd in Südafrika: Wilderer erlegen 1200 Nashörner

Trauriger Rekord: 2014 haben Wilderer mehr als 1200 Nashörner in Südafrika getötet – deutlich mehr als in den vergangen Jahren. Nun soll ein Schutzprogramm den Arterhalt sichern. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft)

Posted in WissenschaftAktuell

Artenschutz: Nashornzucht, um die begehrten Hörner zu gewinnen

Südafrika will die bedrohten Dickhäuter für die legale Trophäenjagd züchten. Mit dem Gewinn daraus sollen Wilderei-Kontrolleure bezahlt werden. Kenia hingegen ist strikt gegen den Export von Trophäen.
Quelle: WELT ONLINE – Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Nashornkäfer: Mit großen Hörnern in die Paarungschlacht

Und es kommt doch auf die Größe an: Männliche Nashornkäfer nutzen ihre Hörner im Paarungskampf. Doch auch für die Weibchen spielt die markante Waffe eine wichtige Rolle, zeigt eine Studie – sie liefert ihnen Informationen über mögliche Partner.
Quelle: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Nashörner: Blutige Schlacht ums Horn

Auf dem Schwarzmarkt ist das Horn eines Rhinos wertvoller als Gold. Hauptabnehmer sind China und Vietnam, doch auch in Deutschland tauchen vereinzelt Exponate auf. Durch die Jagd ist der Bestand der seltenen Tiere wieder bedroht.
Quelle: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft