Posted in WissenschaftAktuell

Rettet die internationale Germanistik Europa?

Diesjährige Tagung der internationalen Gesellschaft für interkulturelle Germanistik (GiG) beschäftigt sich mit „Europa im Übergang“.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Vom Ass zur Zwickmühle: Grazer Germanist erforscht spielerische Wortschätze in der Alltagssprache

Derzeit dreht sich alles um die Fußball-Europameisterschaft. Vielerorts wird um die Wette gespielt, alles auf eine Karte gesetzt und der Pokal am Ende der Europameisterschaft ist für die Siegermannschaft wie ein Lottosechser. „Spielerische WortSchätze“ ist der Titel einer Diplomarbeit, die nun am Institut für Germanistik der Karl-Franzens-Universität Graz entstanden ist. Jürgen Ehrenmüller analysiert darin, inwiefern sich die Spielleidenschaft des Menschen in der deutschen Alltagssprache niederschlägt. Die Diplomarbeit ist im Rahmen des seit 2003 laufenden, sprachpädagogischen Großprojektes „Deutsche Wortschätze“ von Ao. Univ.-Prof. Dr. Wernfried Hofmeister entstanden.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Wissen über fremde Kulturen vermitteln – Touristenführungen im Fokus der Sprachwissenschaft

„Reisen bildet“, behauptet das Sprichwort. „Aber nur, wenn Kommunikation gelingt“, fügt die Sprachwissenschaft hinzu, sobald es gilt, Reisenden fremde Kulturen nahezubringen. Stadt- und Museumsführungen stellen dabei eine besonders komplexe und anspruchsvolle Form der Kommunikation dar. Diese steht im Mittelpunkt eines neuen Sammelbandes mit Forschungsbeiträgen der Interkulturellen Germanistik und der Sprachwissenschaft.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Beidbenennungen schaffen Sympathie, Maskulina Distanz

Im Deutschen werden Beidbenennungen verwendet, um Nähe und Sympathie gegenüber
bezeichneten Personen zum Ausdruck zu bringen oder um alle Leser und
Leserinnen mit einzubeziehen. Maskulina schaffen dagegen Distanz. Dies zeigt
eine neue Dissertation im Fach Germanistik der Universität Göteborg.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Jahrhundertwerk der Altgermanistik abgeschlossen

Präsentation des Verfasserlexikons „Die Deutsche Literatur des Mittelalters“
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft