Posted in WissenschaftAktuell

Fettleibigkeit durch Identitätskrise bei Sättigungsnerven

Krankhafte Fettleibigkeit – das zeigt die Forschung der letzten zehn Jahre – entsteht vor allem im Gehirn. Forscherinnen und Forscher des Helmholtz Zentrums München, Partner im Deutschen Zentrum für Diabetesforschung, haben dort nun einen molekularen Schalter entdeckt, der die Funktion von Sättigungsnerven und damit das Körpergewicht steuert. Die Ergebnisse wurden im Fachjournal ‚Nature Metabolism‘ publiziert.

Quelle: IDW Informatinsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Molekularer Gefäßschutz

Das Molekül MALAT1 schützt vor Gefäßverkalkungen. Es dämmt entzündliche Vorgänge ein, die an der Bildung der riskanten Ablagerungen beteiligt sind. Zu diesem Ergebnis kommt eine Arbeit von Wissenschaftlern des Deutschen Zentrums für Herz-Kreislauf-Forschung (DZHK) an der Goethe Universität Frankfurt am Main.

Quelle: IDW Informatinsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Medizinische Forschung: China soll erstmals genveränderte Affen geklont haben

Chinesische Forscher haben nach eigenen Angaben einen Gendefekt in einen Makaken eingeschleust und ihn fünfmal geklont. Die Kopien sollen klären, welche Auswirkungen ein gestörter Biorhythmus hat.
Quelle: SPIEGEL ONLINE Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Globaler Arbeitsmarkt: Mythos oder Wirklichkeit?

Abschlusstagung der internationalen ZiF-Forschungsgruppe

Gibt es den globalen Arbeitsmarkt? Wo ist er und was wird dort gehandelt? Die Forschungsgruppe „In Search of the Global Labour Market“ („Auf der Suche nach dem globalen Arbeitsmarkt“) ist dieser Frage in den vergangenen zehn Monaten am Bielefelder Zentrum für interdisziplinäre Forschung (ZiF) nachgegangen. Am 31. Januar und 1. Februar stellen die Forschenden ihre Ergebnisse auf der Abschlusstagung der Forschungsgruppe vor.
Quelle: IDW Informatinsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Wie sich Brustkrebszellen mit Fett füttern und dadurch vor dem Zelltod schützen

Brustkrebs ist die häufigste Krebsart bei Frauen in Deutschland. Warum Krebszellen so überlebensfähig sind, ist eine wesentliche Frage in der Forschung. IfADo-Forscherin Dr. Cristina Cadenas hat mit ihrem Team einen Mechanismus entdeckt, wie sich Brustkrebszellen selbst mit Nährstoffen versorgen und sich gleichzeitig einen Überlebensvorteil sichern. Je stärker dieser Überlebensmechanismus ausgeprägt ist, desto höher ist das Risiko für einen negativen Krankheitsverlauf. Die Ergebnisse wurden aktuell im „International Journal of Cancer“ veröffentlicht.
Quelle: IDW Informatinsdienst Wissenschaft

Posted in Wissen

Was treibt die Lungenärzte an?

Eine Schadstoff-Messstation in Darmstadt

Ärzte als Aktivisten, warum nicht? Aber eine Unterschriftenliste gegen die Gesundheitsvorsorge, die noch dazu das Vertrauen in die Forschung untergraben soll – das wirft Fragen nach der Wissenschaftlichkeit des Vorstoßes auf.

Quelle: FAZ.de

Posted in WissenschaftAktuell

Studie: Große Fortschritte bei der Entwicklung umweltverträglicher Schmierstoffe

Die vier Partner des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Projekts »PHAt – Polyhydroxyalkanoate als Verdickungs- und Bindemittel in technischen Schmierstoffen« ziehen nach einem Jahr Projektlaufzeit eine äußerst positive Bilanz. Unkonventionelle, biobasierte Rohstoffe für die Schmierstoffindustrie erzielen in ersten Anwendungstests beachtenswerte Ergebnisse. Das mit rund 1,25 Millionen Euro geförderte Projekt vereint Experten aus Industrie und Wissenschaft, die insbesondere für sensible Einsatzgebiete umweltfreundliche Schmiermittel entwickeln.
Quelle: IDW Informatinsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

„Zeitenwende 1979“ – ein neues Buch von Frank Bösch über Aufbrüche in die Welt von heute

Wir sind es gewohnt, die jüngere Zeitgeschichte von 1989/90 her zu denken. Ein neues Buch des Historikers Frank Bösch wählt hingegen eine andere Perspektive, um das Aufkommen gegenwärtiger Herausforderungen zu erklären. Der Direktor des Zentrums für Zeithistorische Forschung Potsdam zeigt anhand von zehn globalen Ereignissen des Jahres 1979, wie die Welt von heute begann. Am 25. Januar 2019 erscheint das Buch.

Quelle: IDW Informatinsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Photovoltaik-Trend Tandemsolarzellen – Wirkungsgradrekord für Mehrfachsolarzelle auf Siliciumbasis

Siliciumsolarzellen dominieren heute den Photovoltaikmarkt aber die Technologie nähert sich dem theoretisch maximalen Wirkungsgrad an, der mit Silicium als alleinigem Absorbermaterial erreicht werden kann. Tandemsolarzellen ermöglichen durch die Kombination von mehreren Absorbermaterialien eine deutlich bessere energetische Nutzung des Sonnenspektrums. Aufgrund des höheren Wirkungsgradpotenzials könnten sie die Basis der künftigen Solarzellengeneration sein. Auf der Grundlage intensiver Materialforschung haben Wissenschaftler am Fraunhofer ISE, gemeinsam mit Partnern, einen neuen Wirkungsgradrekord von 22,3 Prozent für eine Mehrfachsolarzelle aus Silicium und III-V-Halbleitern erzielt.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Neues bildgebendes Verfahren zur quantitativen Visualisierung von Saccharose in Pflanzen entwickelt

Saccharose ist die primäre Transportform von Zuckern in Pflanzen. Sie spielt damit eine essenzielle Rolle als Energiequelle, aber auch als Signalgeber bei Stress. Wissenschaftler am Leibniz-Institut für Pflanzengenetik und Kulturpflanzenforschung (IPK) Gatersleben haben ein neuartiges Verfahren zur Visualisierung von Saccharose auf einer bisher noch nicht erreichten mikroskopischen Ebene entwickelt. Durch diese neue Technologie kann die Zuckerkonzentration in verschiedenen, pflanzlichen Geweben exakt bestimmt werden. Somit steht Forschern ein neues Präzisionswerkzeug zur Untersuchung von Zuckertransport und Ertragspotenzialen in Kulturpflanzen zur Verfügung.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Tiefe Erdbeben weisen auf Aufstieg magmatischer Fluide unter dem Laacher See hin

In der Osteifel könnten Magmen aus dem oberen Erdmantel in die mittlere und obere Erdkruste aufsteigen. Dies geht aus einer Studie des Erdbebendienstes Südwest mit dem Deutschen GeoForschungsZentrum (GFZ), dem Karlsruher Institut für Technologie (KIT) und dem Landeserdbebendienst Nordrhein-Westfalen hervor. Die Wissenschaftler präsentieren erstmals Hinweise auf von Magmabewegungen verursachte tiefe und niedrigfrequente Erdbeben unter dem Laacher-See-Vulkan, so genannte Deep-Low-Frequency-Erdbeben (DLF-Erdbeben). Allerdings gibt es keine Anzeichen für eine aktuell bevorstehende vulkanische Aktivität.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Gedopt durch Nahrung

Die Ausschüttung von Dopamin reguliert unser Essverhalten

Wenn es um die Nahrungsaufnahme geht, dann sind wir nur noch bedingt Herr unserer selbst. Am Max-Planck-Institut für Stoffwechselforschung in Köln konnten Wissenschaftler zeigen, dass unser Magen-Darm-Trakt im ständigen Austausch mit dem Gehirn steht und mit Belohnungsreizen unser Verlangen nach Essen kontrolliert.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

Posted in Technologie

Fragen und Antworten zum Hackerangriff auf Politiker und Prominente

Datendiebstahl

Fragen und Antworten zum Hackerangriff auf Politiker und Prominente

Fast tausend Politiker und Prominente sind von dem massiven Online-Angriff betroffen, von einigen stehen plötzlich ganz persönliche Dinge im Internet. Es folgen eine politische Debatte, Ursachenforschung – und die knifflige Suche nach dem Täter.

(Mehr in: COM! – Das Computer Magazin)

Posted in WissenschaftAktuell

Klimabilanz von Elektrofahrzeugen – Ein Plädoyer für mehr Sachlichkeit

Im Rahmen einer aktuellen Studie ruft die Forschungsstelle für Energiewirtschaft (FfE) e.V. zu mehr Sachlichkeit in der Diskussion der Klimawirkung von Elektrofahrzeugen auf. Die Analyse zeigt, dass sich für den aktuellen Stand der Batterieproduktion Amortisationsdauern von Elektrofahrzeugen gegenüber Benzinfahrzeugen von ca. 1,6 bis 3,6 Jahren ergeben. Für die Produktion von Traktionsbatterien im industriellen Maßstab und bei einer verstärkten Integration Erneuerbarer Energien in der Produktion ist zukünftig mit einer weiteren Verbesserung der Klimabilanz zu rechnen.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Schlafprobleme: Zwei reife Kiwis und Sie schlafen wie ein Baby

Extraschwere Bettdecken, Meeresrauschen oder der Duft von Lavendel: Zu kaufen gibt es vieles, was uns angeblich schneller, länger und ruhig schlafen lässt. Was ist dran? (Mehr in: ZEIT ONLINE: Mehr aus Forschung und Wissenschaft)

Posted in WissenschaftAktuell

Psychologie: Warum sind Sie so zuversichtlich, Mr. Pinker?

Die Welt wird immer besser, sagt der Psychologe Steven Pinker. Lebt der Mann in einem Paralleluniversum? Im ZEIT-WISSEN-Podcast begründet er seine Weltsicht. (Mehr in: ZEIT ONLINE: Mehr aus Forschung und Wissenschaft)

Posted in WissenschaftAktuell

Chang’e 4: Chinas Weltraumstrategie geht in die dritte Phase

Die chinesische Mondmission Chang’e 4 läuft nach Plan. Was sind Chinas strategische Ziele im All? Steht ein Wettlauf zum Mond bevor? Welche Rolle spielen die Europäer? (Mehr in: ZEIT ONLINE: Mehr aus Forschung und Wissenschaft)

Posted in WissenschaftAktuell

Vitamin D: Streit ums Sonnenvitamin

In der dunklen Jahreszeit schlucken viele Menschen Vitamin D. Jahrelang schwärmten Ärzte und Heilpraktiker davon als Allheilmittel. Dann aber kamen Zweifel auf. (Mehr in: ZEIT ONLINE: Mehr aus Forschung und Wissenschaft)

Posted in WissenschaftAktuell

Bottrop-Attentat: "Die Gesellschaft liefert Futter für Hassfantasien"

Der Amokfahrer von Bottrop und Essen soll an Schizophrenie leiden. Ist er nun krank oder rassistisch? Kriminologin Britta Bannenberg erklärt, wie beides zusammenhängt. (Mehr in: ZEIT ONLINE: Mehr aus Forschung und Wissenschaft)

Posted in WissenschaftAktuell

Bei Blaumeisen beeinflusst das Alter der Weibchen und die Legefolge die Qualität der Eier

Brütende Blaumeisen-Weibchen stimmen die Zusammensetzung ihrer Eier auf die Bedürfnisse der aus ihnen schlüpfenden Küken ab. So entwickelt sich jeder Embryo in seiner ganz individuell zusammengesetzten Umgebung. Die neue Forschung vom Max-Planck-Institut für Ornithologie und internationalen Kollegen zeigt, wie richtig der deutsche Ornithologe Wolfgang Makatsch mit seinem vor über 50 Jahren veröffentlichten Buch lag: „Kein Ei gleicht dem anderen“. Die Forscher fanden heraus, dass die Feinabstimmung sowohl passiv als auch aktiv durch Ausgleichsmechanismen der Weibchen erfolgt: Die Legefolge sowie das Alter der Weibchen wirken sich auf die Menge der Proteine, Fette und Karotinoide im Ei aus.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Phytolith- und Wassergehalt von Futterpflanzen beeinflussen Zahnschmelzabrieb von Wirbeltieren

Verschiedene Futterpflanzen reiben den Zahnschmelz von Wirbeltieren unterschiedlich stark ab, was unter anderem am unterschiedlichen Phytolith- und Wassergehalt der Pflanzen liegt. Zu diesen Ergebnissen ist ein internationales Forschungsteam unter Leitung von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) durch Untersuchungen an Meerschweinchen gekommen.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Chang’e 4: Chinesische Mondsonde setzt Roboterfahrzeug aus

Zwölf Stunden nach der Landung auf dem Mond ist Jadehase 2 von der chinesischen Sonde Chang’e 4 gestartet. Das Fahrzeug soll Daten sammeln. (Mehr in: ZEIT ONLINE: Mehr aus Forschung und Wissenschaft)

Posted in WissenschaftAktuell

Nashorn: "Für mich ist Sudan nicht tot"

Im März starb Sudan, der letzte Nashornbulle seiner Art. Der Berliner Tierarzt und Forscher Thomas Hildebrandt hat allerdings noch Pläne mit ihm. (Mehr in: ZEIT ONLINE: Mehr aus Forschung und Wissenschaft)

Posted in WissenschaftAktuell

Recycling: Gold aus dem Gelben Sack

Pfosten, Möbel, Pflanzenkübel: Eine Firma in Rheinland-Pfalz verwandelt Plastikmüll in langlebiges Kunstholz namens Hanit. Unternehmen weltweit nutzen es. (Mehr in: ZEIT ONLINE: Mehr aus Forschung und Wissenschaft)

Posted in WissenschaftAktuell

Nachhaltigkeit: Weniger Fleischkonsum schützt Mensch und Umwelt

Angesichts der wachsenden Weltbevölkerung müssen sich laut einer Studie Ernährungsgewohnheiten ändern. Vor allem der Konsum von Rindfleisch ist demnach problematisch. (Mehr in: ZEIT ONLINE: Mehr aus Forschung und Wissenschaft)

Posted in WissenschaftAktuell

Sonde Chang’e 4: "Es ist schon cool, dort zu landen"

Erstmals forscht die Menschheit direkt auf der erdabgewandten Seite des Mondes. An Bord: ein Strahleninstrument aus Kiel. „Es scheint zu messen“, sagt der Projektleiter. (Mehr in: ZEIT ONLINE: Mehr aus Forschung und Wissenschaft)

Posted in WissenschaftAktuell

Chang’e-4: Chinesische Sonde landet auf der Rückseite des Mondes

Erstmals in der Geschichte der Raumfahrt ist eine Sonde auf der Rückseite des Mondes gelandet. Die chinesische Chang’e-4 hat um 3.26 Uhr aufgesetzt. (Mehr in: ZEIT ONLINE: Mehr aus Forschung und Wissenschaft)

Posted in WissenschaftAktuell

Holocaust: Ein Viertel aller jüdischer Holocaustopfer in drei Monaten getötet

Sie wurden deportiert, vergast oder erschossen: Sechs Millionen Juden haben die Nazis bis 1945 ermordet, vor allem im besetzten Polen. Eine Studie liefert neue Zahlen. (Mehr in: ZEIT ONLINE: Mehr aus Forschung und Wissenschaft)

Posted in WissenschaftAktuell

Schlafentzug: Wach

Unser Autor schläft bei jeder Gelegenheit. Trotzdem bat ihn die Redaktion, eine Nacht durchzumachen und seine Reaktionszeiten zu testen. Lässt sich Schlafmangel messen? (Mehr in: ZEIT ONLINE: Mehr aus Forschung und Wissenschaft)

Posted in WissenschaftAktuell

Sonde Chang’e 4: Landung chinesischer Sonde auf der Mondrückseite steht bevor

Als erste Nation der Welt will China einen Rover auf der Rückseite des Mondes platzieren. Am Donnerstag könnte es so weit sein: Die Chang’e 4 soll auf dem Mond landen. (Mehr in: ZEIT ONLINE: Mehr aus Forschung und Wissenschaft)

Posted in WissenschaftAktuell

Erfolgreiche Mission: Nasa-Sonde fliegt an Ultima Thule vorbei

Meilenstein für die Forschung: Die Nasa-Sonde „New Horizons“ ist erfolgreich an Ultima Thule vorbei geflogen. Noch nie konnte eine Sonde so weit entfernt einen Himmelskörper untersuchen. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft)

Posted in WissenschaftAktuell

Verjüngungskur: Die Blutsauger

Unsere Autorin ist auf Plasmaspenden angewiesen. Aber wird sie das Blut anderer verjüngen? Im Silicon Valley jedenfalls investieren Visionäre Millionen in diese Idee. (Mehr in: ZEIT ONLINE: Mehr aus Forschung und Wissenschaft)

Posted in WissenschaftAktuell

Nasa-Raumsonde: New Horizons passiert Rand des Sonnensystems

In sechs Milliarden Kilometern Entfernung hat die Sonde den Himmelskörper Ultima Thule fotografiert. Die Bilder sollen Antworten über die Entstehung von Planeten liefern. (Mehr in: ZEIT ONLINE: Mehr aus Forschung und Wissenschaft)

Posted in WissenschaftAktuell

Klimawandel: Lasst unsere Kinder stolz auf uns sein

Hitze, Brände, Stürme, Fluten: 2018 war kein gutes Jahr fürs Klima. 2019 kann besser werden. Es liegt nur an uns. (Mehr in: ZEIT ONLINE: Mehr aus Forschung und Wissenschaft)

Posted in WissenschaftAktuell

Esoterik: Mondsüchtig

Heißhunger? Depressionen? Müdigkeit? All das könnte am Mond liegen, glaubt man Ratgebern. Nur bestätigt die Wissenschaft kaum etwas davon. Das macht Luna umso mystischer. (Mehr in: ZEIT ONLINE: Mehr aus Forschung und Wissenschaft)