Gehe zu…

SCIENCE.NEWZS - Datenbank populärer Wissenschaftsthemen mit mehr als 30.000 Einträgen

on YouTubeRSS Feed

22. September 2018

Film

Vielleicht bleibt bald kein Auge mehr trocken – australische Wissenschaftler untersuchen Lipide

Bislang war es noch niemandem gelungen, die für den Tränenfilm auf dem Auge verantwortlichen Lipide in ihrer molekularen Struktur darzustellen. Australische Wissenschaftler haben es nun geschafft, die Lipide synthetisch nachzubilden und können somit an Heilmitteln forschen und die Stabilität des Tränenfilms genauer untersuchen. Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

Kubricks 2001. 50 Jahre A Space Odyssey

Kubricks 2001. 50 Jahre A Space Odyssey. Das ist der Name einer Ausstellung im Deutschen Filmmuseum in Frankfurt am Main, die noch bis zum 23. September 2018 läuft –> Hier geht es zur Webseite der … Weiterlesen (Mehr in: BrainLogs)

Filmische Sprachkonvention

Ich habe mich gestern geärgert. Lange nachdem jeder andere bereits Black Panther gesehen hat, nahm ich mir auch zwei Stunden dafür. Soll ja einer der interessanteren Comic-Filme sein. Nun ja. (Mehr in: BrainLogs)

Blaue Farbe schützt Kleinkrebse an der Meeresoberfläche vor Sonne und Fressfeinden

Copepoden, kleine Ruderfußkrebse, kommen in allen Regionen der Weltmeere vor und sind ein wichtiger Bestandteil des marinen Nahrungsnetzes. Ein internationales Team um die Oldenburger Meereswissenschaftlerinnen Dr. Janina Rahlff, jetzt Universität Duisburg-Essen, und Dr. Mariana Ribas Ribas hat nun erstmals tropische Copepoden im Oberflächenfilm des Meeres untersucht. Die Forscher fanden, dass die millimetergroßen Krebse dank ihrer

Asteroid Day: Gefahr von oben

Dank des Queen-Gitarristen Brian May und des Filmemachers Grigorij S. Richters ist der 30. Juni Asteroid Day. Warum? Damit die Menschheit die Gefahr von oben ernst nimmt. (Mehr in: ZEIT ONLINE: Mehr aus Forschung und Wissenschaft)

Biologischer Lichtsensor in Aktion gefilmt

Mithilfe eines Röntgenlasers hat ein Team unter Leitung von Forschenden des Paul Scherrer Instituts PSI einen der schnellsten Prozesse in der Biologie aufgezeichnet. Der dabei erzeugte molekulare Film enthüllt, wie der Lichtsensor Retinal in einem Proteinmolekül aktiviert wird. Solche Reaktionen kommen in zahlreichen Organismen vor. Der Film zeigt erstmals, wie ein Protein die Reaktion des

„Ein Weibchen hat den Roboter in den Arm genommen“

In der BBC-Serie „Spy in the Wild“ haben Dokumentarfilmer verschiedenste Tierarten unterwandert: Sie entsendeten Spionage-Roboter, die den Tieren verblüffend ähnlich waren. Und filmten Reaktionen, über die auch Zoologen staunen. (Mehr in: Technology Review)

Wie Drohnen unsere Welt verändern

Dokumentarfilm Wie Drohnen unsere Welt verändern Drohnen sind im Trend – sowohl für den privaten als auch professionellen Gebrauch. Das Architektur- und Design-Magazin "Dezeen" hat nun eine Doku veröffentlicht, die der Frage auf den Grund geht, wie sich Drohnen künftig in unseren Alltag einfügen könnten. (Mehr in: COM! – Das Computer Magazin)

Nanotechnologie: biokompatibler Film, der Abstoßung von Bioelektroden verhindert

Ein neues, unbedenklich einsetzbares Material, das für Forschungszwecke ins Gehirn implantiert werden könnte? Prof. Paolo Lugli und Forscher Aniello Falco von der Freien Universität Bozen (Südtirol) haben mit dem photolithografischen Film SU8 ein Material entdeckt, das zur Herstellung von Elektroden verwendet werden kann, die für menschliches Gewebe unbedenklich sind. Mögliche zukünftige Anwendungen? Zur Erforschung von

Junger Embryo verspeist gefährliche Zelle

Forscher der Universität Würzburg haben erstmals zeigen können, wie sich Embryonen des Fadenwurms lebensbedrohlicher Überreste der Eizellreifung entledigen. Schon eine Stunde nach ihrer Entstehung haben Embryonen des Fadenwurms C. elegans eine wichtige Aufgabe zu bewältigen: Sie „verspeisen“ Überbleibsel der Eizellreifung, die für sie sonst lebensbedrohlich sein könnten. Das haben Wissenschaftler am Rudolf-Virchow-Zentrum der Universität Würzburg

Xerox sagt unter Investoren-Druck Verkauf nach Japan ab

Fujifilm geht leer aus Xerox sagt unter Investoren-Druck Verkauf nach Japan ab Der Verkauf von Xerox an den japanischen Wetbewerber Fujifilm wurde abermals abgesagt. Der Widerstand zweier Großinvestoren vereitelte den Deal. (Mehr in: COM! – Das Computer Magazin)

Ältere Posts››