Posted in Wissen

Biodiversitätsforscher suchen nach Wegen, das anthropozäne Massensterben zu stoppen.

Die stark geschrumpften Seeotter-Bestände gefährden ganze Ökosysteme: Seeigel vermehren sich massenhaft und Riffe sterben.

Biodiversitätsforscher sind auf der Suche nach einer griffigen Formel, um das anthropozäne Massensterben zu stoppen. Zwei deutlich verschiedene Wege werden derzeit debattiert.

Quelle: FAZ.de

Posted in Wissen

Waldbrände: Zu nah am Chaparral

Auf die Frage, warum es dieses Jahr in Kalifornien (hier im Angeles National Forest) und in anderen amerikanischen Bundesstaaten so heftig brennt, gibt es mehr als nur eine Antwort.

Der Wind trug die Asche von der amerikanischen Westküste Tausende Kilometer weit. Dort brennen die Wälder, aber es hilft wenig, nur übers Forstmanagement zu schimpfen, wenn man gerne „naturnah“ wohnt und überall ein Klimawandel droht.

Quelle: FAZ.de

Posted in Wissen

Nirgends wachsen mehr Pflanzenarten als auf Neuguinea

68857193

Nirgends wachsen mehr Pflanzenarten als auf Neuguinea – und nirgends werden auf so engem Raum so viele Sprachen gesprochen. Beides hängt zusammen.

Quelle: FAZ.de

Posted in Wissen

Wie man sogar mit Schmetterlingen kommuniziert.

Der Admiral Vanessa atalanta aus der Familie der Edelfalter (Nymphalidae)

Haustiere kommunizieren mit ihren Besitzern. Aber Schmetterlinge? Tatsächlich kann man mit den Faltern auf bestimmte Weise sogar sprechen.

Quelle: FAZ.de

Posted in Wissen

Die hohe Kunst der Zeugung

Mit 62 noch Mutter – das geht beim Königspython

Hier die greise Schlange, da das liebe Vieh: Wenn es um den Nachwuchs geht, hat die Natur schon Phantastisches zu bieten, aber der Mensch erst sprengt mit seinen Reproduktionskonzepten alle Grenzen. Eine Glosse.

Quelle: FAZ.de

Posted in Wissen

In den Feuchtgebieten der EU darf künftig nicht mehr mit giftiger Bleimunition geschossen werden.

Bleihaltige Schrotkugeln für den schnellen Schuss auf sich bewegende Ziele auf kurzer Distanz.

In den Feuchtgebieten der EU darf künftig nicht mehr mit giftiger Bleimunition geschossen werden. Zum Schutz von Natur und Mensch, lautet die Begründung. Über die Debatte einer längst überfälligen Regelung.

Quelle: FAZ.de

Posted in Wissen

Klimaschutz: Sauber auf Sternensuche

Der Stromverbrauch des Canada-France-Hawaii Teleskop auf dem hawaiianischen Vulkanberg Mauna Kea ist für den ökologischen Fußabdruck maßgeblich.

Wie klimafreundlich arbeiten Astronomen? Ein Berufsstand diskutiert, wie er mehr zur Nachhaltigkeit beitragen und die unerwünschten Folgen des Klimawandels für die eigene Forschung abfedern kann.

Quelle: FAZ.de

Posted in Wissen

Die AOK warnt vor leichtfertiger Verschreibung von Reserveantibiotika

Eine Labormitarbeiterin hält eine Indikatorkulturplatte zum Nachweis von resistenten Bakterien in der Hand (Symbolbild).

Die Resistenzen von Bakterien gegen antibiotische Mittel nehmen zu. Das Wissenschaftliche Institut der AOK warnt, dass die Pharmaindustrie zu wenige neue Wirkstoffe entwickle.

Quelle: FAZ.de

Posted in Wissen

Hilft die Einnahme von Vitamin D gegen Corona?

Vitamin kann das Immunsystem beeinflussen, das hat die Infektionsforschung längst bewiesen.

Ein natürliches Schutzschild gegen das Pandemievirus: Viele sehen Vitamin D mit seinen immunologischen Vorteilen dafür in der besten Position. Die Evidenzen sind noch schwach, doch es gibt gute Gründe daran zu glauben.

Quelle: FAZ.de

Posted in Wissen

Zum 90. Geburtstag von Thomas Stafford: Nur auf dem Mond landen durfte er nicht

Der amerikanische Astronaut Thomas Stafford, Kommandant der Apollo-Kapsel (links), und der Kosmonaut Alexej Leonow, Kommandant der sowjetischen Sojus-Raumschiffes, aufgenommen in der Sojus-Kapsel nach dem erfolgreichen Apollo-Sojus-Kopplungsmanöver Mitte Juli 1975.

Zurück zum Mond? Das ist für Thomas Stafford keine Frage. Als Pilot von Apollo 10 kam er unserem Trabanten selbst schon einmal recht nahe. Heute feiert der Weltraumveteran, der den Weg für die erste Mondlandung ebnete, seinen neunzigsten Geburtstag.

Quelle: FAZ.de

Posted in Wissen

Astronomen als Klimaschützer

Der F.A.Z. Wissen Podcast mit Joachim Müller-Jung und Sibylle Anderl

Auch das Studium des Kosmos leistet einen nicht unerheblichen Beitrag zum irdischen Klimawandel. Astronomen beginnen nun, sich ihrer Verantwortung zu stellen, und fragen: Wie wird die Astronomie klimafreundlicher?

Quelle: FAZ.de

Posted in Wissen

Studien zu Corona-Maßnahmen: So wichtig ist die Quarantäne – so schwierig sind Reisekontrollen

Corona-Massentest an der Uni Wien

Tausende Studien zur Corona-Pandemie sind bislang erschienen. Dutzende Vorgaben wurden ergriffen, abgesetzt und wieder eingesetzt – und doch herrscht noch immer keine Klarheit, was am besten vor der Ausbreitung des Virus schützt. Ein paar Erkenntnisse gibt es dennoch.

Quelle: FAZ.de

Posted in Wissen

Werden Produkte verkauft, die geplant verschleißen?

Das ist der richtige Wagen! Aber für wie lange? So ein Cadillac mit den vielen Lampen sieht blitzschnell uncool aus.

Geplanter Verschleiß, beziehungsweise „geplante Obsoleszenz“ ist eine klassische Figur der ökonomischen Forschung: Treibt uns die Industrie wirklich zu immer mehr und immer schnellerem Konsum an?

Quelle: FAZ.de

Posted in Wissen

Astronomische Spekulationen: Leben auf der Venus?

Spektrale Signatur von Leben – oder der doch nur von unverstandener Chemie? Phosphinmoleküle auf der Venus

Astronomen finden ein seltenes Molekül in der Venusatmosphäre. Die Interpretation der Entdeckung ist phantasieanregend – aber alles andere als eindeutig.

Quelle: FAZ.de

Posted in Wissen

Der tiefe Sturz des hohen Nordens

68858644

„Arktisch“ bedeutet „Nahe am Bären“. Damit war in der Antike ein Sternbild gemeint. Außer diesem wird von der Erwärmung rund um den Nordpol nichts verschont bleiben. Beim Eis fängt es an.

Quelle: FAZ.de

Posted in Wissen

Nasa: „Bislang bedeutendste Entwicklung“ bei Suche nach außerirdischem Leben

Der Planet Venus

Wissenschaftler haben auf der Venus Phosphin entdeckt – ein Gas, das auf lebende Organismen hindeuten könnte. Dies sei noch kein Beleg dafür, dass auf Planeten Leben existiere. Doch ist es laut Nasa-Chef an der Zeit, vorrangig dort weiter zu suchen.

Quelle: FAZ.de

Posted in Wissen

Warum gehen Menschen fremd, und was passiert danach?

Ein junges Paar liegt im Bett (Symbolbild).

Soziologen haben erforscht, wann Menschen fremdgehen – und was danach passiert. Dabei offenbaren sie das Paradox des Seitensprungs.

Quelle: FAZ.de

Posted in Wissen

Auch auf UKW senden die Ausserirdischen nicht. Dafür gibt es Gründe.

Außerirdischer geht es kaum noch: Antennen der Murchison Widefield Array in Westaustralien. Am Himmel ist das Zentrum der Milchstraße zu sehen.

Seit sechzig Jahren sucht man nach Funksignalen außerirdischer Zivilisationen. Jetzt haben australische Forscher zehn Millionen Sterne im UKW-Bereich abgehört. Dafür, dass auch dies erfolglos blieb, gibt es Gründe.

Quelle: FAZ.de

Posted in Wissen

Wer liest heute noch Thomas Carlyle, den viktorianische Literaten und Goethe-Verehrer?

Als "die abgründige Schwermut eines fürchterlichen Umsonst" charakterisierte Friedrich Gundolf die "Brutus-Stimmung" von Shakespeares Caesar-Tragödie. Max Klingers Gemälde "Cäsars Tod", begonnen 1879, vollendet 1919, hängt im Leipziger Museum der Bildenden Künste.

Wer liest heute noch Thomas Carlyle, den viktorianische Literaten und Goethe-Verehrer? Als der schottische Anglist H. J. C. Grierson 1930 in Heidelberg den deutschen Dichter Friedrich Gundolf kennenlernte, galt der viktorianische Lobredner des Heroischen noch als prophetische Figur.

Quelle: FAZ.de

Posted in Wissen

Zweifel an russischer Studie zum Impfstoff gegen Covid-19

Der Impfstoff des russischen Gamaleja Forschungszentrums soll in zwei Versionen vorliegen, die unterschiedliche Vektoren nutzen um das Erbgut von Sars-CoV-2 zu transportieren.

Eine seriöse Studie zum russischen Impfstoff gegen Covid-19 wurde lange vermisst. Kaum ist sie erschienen, werden Zweifel laut: Wurde die Forschungsarbeit manipuliert?

Quelle: FAZ.de

Posted in Wissen

Netzrätsel: Aus fremden Fenstern

Netzrätsel / www.window-swap.com

Es gibt so gut wie nichts, was es nicht gibt im Netz der Netze: Geniales, Interessantes, Nützliches und herrlich Überflüssiges. Diesmal: Ausblicke tauschen.

Quelle: FAZ.de

Posted in Wissen

Warum Menschen sich so leicht verirren, insbesondere Kinder

Finden Sie hier durch? Dieses Labyrinth ist „perfekt“. Das bedeutet: Vom Eingang führt nur ein einziger Weg zum Ausgang. Erstellt wurde dieses Bild mit der Website mazegenerator.net.

Wenn Menschen sich verirren, geraten sie in Panik – und laufen tatsächlich im Kreis. Die Erforschung dieses Verhaltens hilft, Vermisste zu finden.

Quelle: FAZ.de

Posted in Wissen

Der Erfinder der Kryo-Elektronenmikroskopie wird achtzig Jahre alt.

Joachim Frank in seiner Wohnung in New York,am 4. Oktober 2017, kurz nachdem er den Telefonanruf aus Stockholm erhalten hat.

Dank der Kryo-Elektronenmikroskopie ist es möglich, auch Biomoleküle, aber auch Viren wie Zika und Sars-CoV-2 naturgetreu in 3D abzubilden. Ihr Miterfinder, der deutsch-amerikanische Biophysiker Joachim Frank, feiert heute seinen achtzigsten Geburtstag.

Quelle: FAZ.de

Posted in Wissen

Manche Sonnenblumen werden so groß wie Häuser

Es kommt immer auf die Perspektive an. Blühende Sonnenblumen auf einem Feld in Oberrad bei Frankfurt.

Manche Sonnenblumen wachsen so hoch hinaus, dass sie die Häuser ihrer Besitzer überragen. Der Wettbewerb um die größte Pflanze ist eröffnet! Doch wie motiviert man die eigene Blume zu solchem Rekordwachstum?

Quelle: FAZ.de

Posted in Wissen

Ein sicheres Quantennetz verbindet acht Teilnehmer

Dieses Gewirr aus Spiegeln, Strahlteilern und Linsen versorgt die acht Teilnehmer des Quantennetzes mit einer großen Zahl verschränkter Photonen.

Cyberattacken und das Abhören vertraulicher Nachrichten könnten bald ein Ende haben. Britischen und österreichischen Physikern ist der Aufbau eines absolut abhörsicheren Quantennetzes zwischen acht Teilnehmern gelungen.

Quelle: FAZ.de

Posted in Wissen

Gravitationswellen: ein Schwarzes Loch der gesuchten Art

Künstlerische Darstellung der Kollision zweier Schwarzer Löcher

Die Ligo- und Virgo-Observatorien haben eine Gravitationswelle aufgezeichnet, die gleich in zweifacher Hinsicht neue Erkenntnisse zur Entwicklung Schwarzer Löcher liefert.

Quelle: FAZ.de

Posted in Wissen

Bühne frei für das biopolitische Theater!

In einem chinesischen Labor werden gentechnisch veränderte tiefgerfrorene menschliche Embryonen aus einem Behälter gezogen: das Szenario ist 2018 durch den Genforscher Jiankui He in Shenzhen erstmals öffentlich gemacht worden.

Wieder wollte eine Kommission von Weltrang die Menschheit wachrütteln – und wieder wurde dabei kläglich versagt. Der Verweis auf die Sicherheitslücken bei Eingriffen ins Erbgut zementiert nur das Tabu und verlängert unnötigerweise das Schweigen über unsere Zukunft als Gendesigner.

Quelle: FAZ.de

Posted in Wissen

Mutationen und Impf-Chancen: Das gezähmte Virus

Schützender Tropfen: Noch müssen sich die Impfstoff-Kandidaten in Tests beweisen.

Der Pandemie-Erreger verändert sich, und diese genetischen Spuren lassen erste Prognosen für die Impfstoff-Kandidaten zu. Passen die Impfstoffe noch? Statt zu zweifeln, denken manche Forscher schon an „Universalimpfstoffe“.

Quelle: FAZ.de

Posted in Wissen

Ein Schreckgespenst für die Corona-Impfung

Antikörper im Blut: Hier für einen Antikörpertest im Labor.

Einer der am weitesten entwickelten Covid-19-Impfstoff-Kandidaten ist wegen eines „unerklärlichen Krankheitsfalls“ auf Eis gelegt worden. Das muss keineswegs eine Folge der Impfung sein. Doch begleitet derzeit die Sorge vor einer gefürchteten Nebenwirkung namens ADE alle Tests.

Quelle: FAZ.de

Posted in Wissen

Zur Physik, Chemie, Geologie und Wirtschaftsgeschichte des Goldes

68738145

Gold war noch nie so teuer. Dabei taugt es nicht einmal mehr zum Zahlungsmittel. Zur Physik, Chemie, Geologie und Wirtschaftsgeschichte einer Illusion.

Quelle: FAZ.de

Posted in Wissen

Was wirklich nötig ist, um Plastikmüll zu reduzieren

Auch wer nicht davon lebt, Plastikflaschen zu sortieren, trägt vermutlich Kunststoffpartikel im Körper.

Zahnbürsten aus Bambus retten die Welt nicht vor der Plastikflut. Biokunststoffe können ein Anfang sein, doch es hapert am Recycling. Was wirklich nötig ist, um Plastikmüll zu reduzieren, haben Forscher nun modelliert.

Quelle: FAZ.de

Posted in Wissen

Woran es bei der Exzellenzinitiative oft mangelt.

Noblesse oblige: Auch die Berliner Humboldt-Uni darf sich als exzellent bezeichnen.

Die Förderung von Exzellenzuniversitäten hat mit einem klassischen Organisationsproblem zu kämpfen. Die
Anreizstruktur der Initiative wird häufig so interpretiert, dass sie vor allem die Quantität des wissenschaftlichen Outputs prämiiert. Die Qualität bleibt auf der Strecke.

Quelle: FAZ.de

Posted in Wissen

So kann man die Flüchtlingskrise auch erforschen: einfach behaupten, es gebe sie nicht

Silvester 2016 am Eisernen Steg in Frankfurt. Es herrschten verstärkte Sicherheitsmaßnahmen, nachdem es im Jahr zuvor in Köln zu Vorfällen gekommen war, die nicht wenige mit der Flüchtlingswelle 2015 in Verbindung bringen.

Eine neue Publikation in der sozialwissenschaftlichen Zeitschrift „Soziale Welt“ will herausgefunden haben, dass es gar keine Flüchtlingskrise gegeben hat. Wie sind die Autoren zu dieser Schlussfolgerung gekommen?

Quelle: FAZ.de

Posted in Wissen

Sollen unsere Städte grüner werden, sind wir alle gefordert

Eine Mischung explosives Saatgut für die grüne Stadt gefällig?

Wann, wenn nicht jetzt? Wo, wenn nicht hier? Wie, wenn ohne Liebe? Wer, wenn nicht wir? Sollen Städte grüner werden, sind auch ihre Bürgerinnen und Bürger gefragt.

Quelle: FAZ.de

Posted in Wissen

Die Republik der Kleinstbürger, ein soziales Experiment aus dem Zeitalter der Modellbildung.

Der Gründervater und „Daddy“ William George gab auch das Präsidentenamt an die Kinder ab.

Wertschöpfung durch Kinder gibt es auch heute. Doch in den historischen Kinderrepubliken war die Rhetorik dafür besonders ausgefeilt: Die Modelle verschleierten ihren wahren Zweck.

Quelle: FAZ.de