Posted in WissenschaftAktuell

Süßungsmittel, Farbe, Plastik: Was Forscher mit alten Tannenbäumen machen wollen

Fällen, schmücken, wegschmeißen: Nach Weihnachten haben Tannenbäume ausgedient. Doch wohin mit den vertrockneten Resten? Wissenschaftler haben mehrere Ideen. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft)

Posted in WissenschaftAktuell

"Farout": Forscher finden pinkfarbenen Zwergplaneten am Rande des Sonnensystems

Noch nie zuvor wurde ein Zwergplanet so weit draußen in unserem Sonnensystem entdeckt. „Farout“ zieht seine Bahn mehr als 100 Mal weiter von der Sonne entfernt als die Erde. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft)

Posted in WissenschaftAktuell

Grab des Wahtye: Imposant, reich geschmückt und farbenfroh

In Ägypten haben Archäologen ein 4.400 Jahre altes Grab entdeckt. Die Priesterruhestätte ist außergewöhnlich gut erhalten, wie diese Bilder zeigen. (Mehr in: ZEIT ONLINE: Mehr aus Forschung und Wissenschaft)

Posted in Technologie

Microsoft verpasst Office-Icons Redesign

Moderner und mutiger

Microsoft verpasst Office-Icons Redesign

Microsoft hat die Icons seiner Office-Programme modernisiert. Den Farben ist man dabei im Wesentlichen treu geblieben, die Symbole hingegen sind stärker an die Funktionalität der jeweiligen Lösung angelehnt.

(Mehr in: COM! – Das Computer Magazin)

Posted in WissenschaftAktuell

Tümpel-Tierchen: Farbenprächtiger Bergmolch ist «Lurch des Jahres 2019»

(Mehr in: RSS-Feed Wissenschaft – die neusten Meldungen zum Thema Wissenschaft von STERN.DE)

Posted in Allgemein

Universitätsalltag, per Verordnung grau

Zu meinen Dienstaufgaben gehört nicht nur das kunstgerechte Zerlegen der Leichen, was ein wenig farbenfrohes(1) und durchweg destruktives(2) Geschäft ist, sondern auch das Abhalten der Anatomievorlesung. Jene hätte ich gerne konstruktiv(3) und bunt. Ich hätte … Weiterlesen (Mehr in: KosmoLogs)

Posted in WissenschaftAktuell

Fisch erkennt seine Beute an elektrischen Farben

Der afrikanische Elefantenrüsselfisch erzeugt schwache elektrische Pulse, um sich in seiner Umgebung zurecht zu finden. Dieser Ortungs-Sinn weist augenscheinlich eine erstaunliche Parallele zum Sehen auf, wie nun eine Studie der Universität Bonn zeigt. Demnach haben verschiedene Objekte unterschiedliche elektrische „Farben“. Diese nutzt der Fisch etwa, um seine Lieblingsspeise – Zuckmückenlarven – von anderem Kleingetier oder Pflanzen zu unterscheiden. Die Arbeit ist nun in der renommierten Fachzeitschrift „Current Biology“ erschienen.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Hunde-Studie: Braune Labrador Retriever sterben früher

Wie lange ein Hund lebt, hängt zumindest im Fall der beliebten Labradore auch von der Fellfarbe ab. Zu dieser Erkenntnis kamen Forscher bei der Untersuchung von Hunden in Großbritannien. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft)

Posted in WissenschaftAktuell

Statistische Lebenserwartung: Schokofarbene Labradore leben kürzer – und das ist der Grund

(Mehr in: RSS-Feed Wissenschaft – die neusten Meldungen zum Thema Wissenschaft von STERN.DE)

Posted in WissenschaftAktuell

Bittere Entdeckung: Hundeleben: Schokofarbene Labrador Retriever leben kürzer

(Mehr in: RSS-Feed Wissenschaft – die neusten Meldungen zum Thema Wissenschaft von STERN.DE)

Posted in WissenschaftAktuell

Hirnforschung: Wovon träumen Tintenfische?

Tintenfische sind Meister der Tarnung und können Farbe und Muster ihrer Haut ändern. Forscher haben nun analysiert, wie das Gehirn solche Prozesse steuert. Sie fragen sich: Spiegeln sich im Farbwechsel gar Träume? (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft)

Posted in WissenschaftAktuell

"Wildlife Photographer of the Year": Affe macht blau

Besonders sind nicht nur die Farben. Jedes Jahr zeichnet das Natural History Museum in London die besten Natur-Fotografien der Welt aus. Wir zeigen eine Auswahl der preisgekrönten Bilder. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft)

Posted in WissenschaftAktuell

Blütenpracht durch genetische Anpassung: Wiener Wissenschafter entschlüsseln Genom der Akelei

Die Akelei ist eine Pflanze mit auffallend schönen Blüten und rund siebzig verschiedenen Arten in der nördlichen Hemisphäre, vier davon findet man in Österreich. Diese große Vielfalt ist das Ergebnis eines Prozesses, welcher adaptive Radiation genannt wird: Die adaptive Radiation lässt, aufgrund der Anpassung an neue Standorte, neue Arten sehr schnell entstehen. Bei der Akelei sind durch diesen Prozess Arten mit sehr unterschiedlichen Blütenfarben und -formen entstanden, die untereinander problemlos gekreuzt werden können. In Gärtnereien und Privatgärten konnte dadurch eine riesige Vielzahl von sehr unterschiedlichen prachtvollen Blütenvariationen gezüchtet werden.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Gene für Blütenfarbe im Löwenmäulchen identifiziert

Evolutionäre Prozesse teilen Löwenmäulchen in zwei Farben – Studie erscheint in PNAS
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Wiederverwertung von Kunststoffen: Achten Sie auf die Farbe: Warum diese Plastikflaschen das Grauen der Recyclingbetriebe sind

(Mehr in: RSS-Feed Wissenschaft – die neusten Meldungen zum Thema Wissenschaft von STERN.DE)

Posted in WissenschaftAktuell

Wiederverwertung von Kunststoffen: Achten Sie auf die Farbe: Warum diese Plastikflaschen das Grauen der Recyclingbetriebe sind

(Mehr in: RSS-Feed Wissenschaft – die neusten Meldungen zum Thema Wissenschaft von STERN.DE)

Posted in WissenschaftAktuell

Phänomen des schneeweissen Bachs erklärt

Ein internationales Team unter der Leitung der Universität Bern ging einem seltsamen Phänomen nach: Ein Abschnitt eines Bergbachs im Engadin ist weiss gefärbt. Die Untersuchungen ergaben, dass kleine Aluminium-Flocken dem Wasser seine Farbe verleihen. Die Flocken entziehen dem Bach auch umweltschädliches Arsen.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Farben: Pink als Wille und Vorstellung

Mädchen mögen Pink, Jungen Blau: Das lernen wir schon im Kindergarten. Teils sind die Präferenzen biologisch erklärbar. Trotzdem ist die Farbwahl nicht vorbestimmt. (Mehr in: ZEIT ONLINE: Mehr aus Forschung und Wissenschaft)

Posted in WissenschaftAktuell

Alexander Gerst fotografiert Polarlichter: "Jedes einzelne Mal umwerfend"

Ein grüner Schleier legt sich gut sichtbar über die Erde. Alexander Gerst hat aus dem All Polarlichter fotografiert – und zeigte sich beeindruckt vom Farbenspiel. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft)

Posted in WissenschaftAktuell

Blaue Farbe schützt Kleinkrebse an der Meeresoberfläche vor Sonne und Fressfeinden

Copepoden, kleine Ruderfußkrebse, kommen in allen Regionen der Weltmeere vor und sind ein wichtiger Bestandteil des marinen Nahrungsnetzes. Ein internationales Team um die Oldenburger Meereswissenschaftlerinnen Dr. Janina Rahlff, jetzt Universität Duisburg-Essen, und Dr. Mariana Ribas Ribas hat nun erstmals tropische Copepoden im Oberflächenfilm des Meeres untersucht. Die Forscher fanden, dass die millimetergroßen Krebse dank ihrer blauen Farbe offenbar gut an die besonderen Bedingungen an der Meeresoberfläche sind: Das blaue Farbpigment schützt die Tiere vor starker Sonneneinstrahlung und könnte zudem als Tarnung dienen. Die Ergebnisse sind im Fachmagazin Scientific Reports erschienen.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Chemische Experimente: Überschäumend!

Dreck, Farbe, Lebensmittel. Dinge zweckentfremden macht nicht nur Kindern Spaß. Mit diesen Experimenten lernen auch Eltern noch etwas. (Mehr in: ZEIT ONLINE: Mehr aus Forschung und Wissenschaft)

Posted in WissenschaftAktuell

Satellitenbild der Woche: Vulkanischer Stimmungsring

Hellblau, Dunkelblau, Türkis: Die Kraterseen des Vulkans Kelimutu wechseln die Farbe. Während Forscher noch darüber rätseln, haben die Einheimischen eine eigene Erklärung für das Naturphänomen. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft)

Posted in WissenschaftAktuell

Älteste Farbe entdeckt : Als die Welt zartrosa war

1,1 Milliarden Jahre alt und rosa: Wissenschaftler sind in Gesteinsproben aus der Sahara auf uralte Farbpigmente gestoßen. Sie stammen aus einer Zeit, in der es wohl noch keine Pflanzen gab. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft)

Posted in WissenschaftAktuell

Gestein aus der Sahara: Älteste Farbe der Welt entdeckt

1,1 Milliarden Jahre alt und rosa: Wissenschaftler sind in Gesteinsproben auf uralte Farbpigmente gestoßen, die von Lebewesen hergestellt wurden. Sie kommen aus einer Zeit, in der es wohl noch keine Pflanzen gab. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft)

Posted in WissenschaftAktuell

Forscher-Team entwickelt recyclebare Kunststoffe

Licht verschiedener Farben reguliert Materialbeschaffenheit
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

„Hüter der Ordnung" – Projektergebnisse zur Aufarbeitung der Nachkriegsgeschichte des BMI und MdI

Das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI), das Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam (ZZF) und das Institut für Zeitgeschichte München-Berlin (IfZ) teilen mit: Die drei Einrichtungen haben gestern im BMI in Berlin das Buch „Hüter der Ordnung – Die Innenministerien in Bonn und Ost-Berlin nach dem Nationalsozialismus“ (Hg. Frank Bösch und Andreas Wirsching) vorgestellt. Das Buch fasst die Ergebnisse eines knapp vierjährigen Forschungsprojekts zusammen, in dem die Geschichte des Bundesinnenministeriums (BMI) und des Ministeriums des Innern der DDR (MdI) erstmals systematisch untersucht wurde.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Satellitenbild der Woche: Eruption der Farben

Dieses Satellitenfoto zeigt einen Vulkan im Norden des Tschad, bekannt für eine trockene, karge Landschaft. Woher kommen also die Farben? (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft)

Posted in WissenschaftAktuell

60 Jahre altes Farbenrätsel: Biologe verblüfft Mathematiker mit Computer-Beweis

Seit 60 Jahren knobeln Mathematiker an einem Geometrieproblem, bei dem es um die Färbung einer Ebene geht. Nun ist ein Biologe der Lösung ein großes Stück nähergekommen. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft)

Posted in WissenschaftAktuell

Genanalysen von Haarfarben: Das Blondinenrätsel

Forscher verstehen immer besser, wie Gene die Haarfarbe bestimmen. Das könnte bei der Verbrecherjagd helfen. Ihre Analyse zeigt auch, dass Männer offenbar seit Tausenden Jahren Blondinen bevorzugen. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft)

Posted in WissenschaftAktuell

Einen Schritt näher an die Wirklichkeit

Tübingen, 20.4.2018. Diffusion bringt nicht nur die Farbe in den Tee – sie ist auch eines der grundlegendsten Prinzipien molekularbiologischer Prozesse und verrät viel über die Aufgaben von Molekülen im Organismus. WissenschaftlerInnen nutzen seit über 40 Jahren „FRAP“-Assays (FRAP: Fluorescence Recovery After Photobleaching), um Diffusionskinetiken zu messen. Das Team um Dr. Patrick Müller am Friedrich-Miescher-Laboratorium in Tübingen zeigte nun die Limitationen der bisherigen Analysemethoden für diese Experimente auf – und stellt in der Fachzeitschrift Nature Communications die frei verfügbare Software „PyFRAP“ vor, mit der Diffusionskinetiken besonders genau bestimmt werden können.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Ein Lichtpuls flüchtet vor dem anderen und ändert dabei seine Farbe

Wissenschaftler der Technischen Universität Hamburg (TUHH), der ITMO-Universität in St. Petersburg, der Menoufia Universität, der Universität York, der Universität St. Andrews, des Tyndall-Instituts in Cork, der Sun Yat-sen Universität in Guangzhou und des Helmholtz-Zentrums Geesthacht haben in eigens hierfür entwickelten und hergestellten nanophotonischen Siliziumchips einen neuartigen Effekt realisiert.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

In den Farben des Regenbogens

Madagaskar ist ein Paradies für Chamäleons. Mehr als 40% der 206 bekannten Arten leben ausschließlich auf dieser Insel. Münchner und madagassische Forscher haben nun drei neue Arten entdeckt, darunter das prächtig gefärbte Regenbogenchamäleon und eine Art mit einem Loch im Schädel. Die drei Neuentdeckungen sind nur aus sehr kleinen Verbreitungsgebieten bekannt und vermutlich stark gefährdet. Die Arbeit wurde in der Zeitschrift Zoological Journal of the Linnean Society publiziert.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Satellitenbild der Woche: Aquarell vor Aden

Bunte Wirbel zieren den Golf von Aden. Hinter dem spektakulären Farbenmix steckt eine Algenblüte, die in der Region sogar im Winter möglich ist. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft)

Posted in WissenschaftAktuell

Nanostrukturen: Material wechselt Farben wie ein Chamäleon

Forscher haben ein Spezialmaterial entwickelt, das beim Zusammenziehen oder Ausdehnen seine Farbe ändert. Bekleidung wird man daraus kaum fertigen. Aber vielleicht, so hoffen die Forscher, taugt es für Medikamententests. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft)

Posted in WissenschaftAktuell

Haut und Kunst : Tattoos bleiben ein Leben lang, weil der Körper sie ständig erneuert

Tattoo-Pigmente überleben Generationen von Fresszellen in der Haut. Während die Zellen kommen und gehen, bleibt die Farbe. Der Körper renoviert seine bunten Hautgemälde. (Mehr in: ZEIT ONLINE: Mehr aus Forschung und Wissenschaft)