Posted in Wissen

Evolution: Die Erfindung des Hinterns

Ikaria warioota

Forscher haben ein Fossil des bislang ältesten Vorfahren fast aller Tiere entdeckt. Ikaria wariootia war so groß wie ein Reiskorn und hatte erstmals ein Vorder- und ein Hinterteil.

Quelle: SZ.de

Posted in WissenschaftAktuell

Networking von Jägern und Sammlern brachte die Menschheit voran

Bereits in der Steinzeit begann die Menschheit damit, eine komplexe Kultur zu entwickeln. Der Auslöser dafür waren Interaktionen zwischen verschiedenen Gruppen von Jägern und Sammlern, wie eine Studie der Universität Zürich bestätigt. Die Forschenden kartierten das soziale Netzwerk von modernen Jägern und Sammlern in den Philippinen und simulierten damit die Erfindung eines Heilmittels.

Quelle: IDW Informatinsdienst Wissenschaft

Posted in Wissen

Alles im grünen Bereich. Wie Wissenschaftler die Pflanzen effektiver machen wollen

Im Grünen Bereich: Photosynthese

Die Photosynthese ist eine geniale Erfindung der Natur, aber alles andere als perfekt. Aus der Sicht eines Ingenieurs ist vor allem ihr Wirkungsgrad beschämend niedrig. Wissenschaftler wollen das ändern.

Quelle: FAZ.de

Posted in WissenschaftAktuell

Sauber trennen: Neuer Klebstoff für besseres Recycling

Klebstoffe für das Fügen von Bauteilen sind aus der Industrie nicht mehr wegzudenken. Dass sie diese zuverlässig verbinden reicht aber nicht. Die von der EU forcierte Kreislaufwirtschaft erfordert, dass auch High-Tech-Produkte wie Handys bei Reparaturen oder beim Recycling sauber in ihre Ausgangsmaterialien zerlegt werden können. Ein am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) entwickelter thermolabiler und reversibler Kleber macht dies möglich – eine Erfindung, die breite Anwendungsmöglichkeiten bietet und Ressourcen schont.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Nationalmythos: Einigkeit in Ewigkeit

Die Nation gehört zu den erfolgreichsten Erfindungen der Neuzeit. Mythen füllen sie mit historischer Tradition, die immerwährende Gültigkeit verbürgt. (Mehr in: ZEIT ONLINE: Mehr aus Forschung und Wissenschaft)

Posted in Technologie

Post aus Japan: Erfindungen, die das Leben erträglicher machen

Not macht erfinderisch, auch in Nippon. Drei erstaunliche Problemlöser vom Spezialstaubsauger bis zur Klimaanlage für Draußen.

(Mehr in: Technology Review)

Posted in WissenschaftAktuell

Ein neuer preiswerter Filter macht es möglich: giftiges Wasser wird sicher und trinkbar

Eine Erfindung in der Flüssigmetall-Chemie könnte dabei helfen, ein Zehntel der Weltbevölkerung kostengünstig mit sauberem Trinkwasser zu versorgen. Das fanden Forscher der UNSW Sydney und des RMIT in Melbourne in einer bahnbrechenden Studie heraus.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Frühe Menschheitsgeschichte: Archäologen entdecken ältestes Brot

Archäologen haben ein Henne-Ei-Problem der frühen Menschheitsgeschichte gelöst. In Jordanien fanden sie Reste von Broten – gebacken bis zu 4000 Jahre vor Erfindung des Ackerbaus. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft)

Posted in Technologie

Die Neuerfindung der Knutschkugel

Mit kleinen Tretrollern hat der Schweizer Anbieter Micro längst die Städte erobert. Jetzt will er es ein paar Nummern größer probieren.

(Mehr in: Technology Review)

Posted in WissenschaftAktuell

Trumps Linie: US-Regierung tilgt den Begriff Klimawandel von Websites

Den Klimawandel hält Donald Trump für eine Erfindung. Eine Analyse von US-Regierungswebsites verdeutlicht den Politikwechsel seit Obama. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft)

Posted in Technologie

"Meltdown" und "Spectre": Updaten, updaten, updaten

Meltdown und Spectre sind zwei der größten Sicherheitslücken seit Erfindung des Computers. Betroffen sind Prozessoren von Geräten, die fast jeder besitzt. Was tun? (Mehr in: ZEIT ONLINE: Alles digital)

Posted in WissenschaftAktuell

Viadrina: öffentliche Vortragsreihe Geschichte und Gegenwart grenzüberschreitender Zugverbindungen

Die Erfindung der Eisenbahn führte im 19. Jahrhundert zu einer „Schrumpfung des Raums“ und einer ungekannten Mobilität. Welche Auswirkungen die Eisenbahn auf deutsch-polnische Verflechtungen in Geschichte und Gegenwart hat, erkundet eine Vortragsreihe an der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) im Januar 2018. Vier öffentliche Vorträge thematisieren u. a. den deutsch-polnischen Transitverkehr in der Zwischenkriegszeit und die Eisenbahn als heutiges Transportmittel für geschmuggelte Güter von Frankreich über die deutsch-polnische Grenzregion bis nach Russland.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Netzhaut-Chip: Die Wiedererfindung des Sehens

Eine Platine, die Ärzte unter die Netzhaut schieben, stimuliert den Sehnerv und soll Blinde heilen. Hans-Peter Mai ist einer der Patienten. Hat ihm der Chip geholfen? (Mehr in: ZEIT ONLINE: Mehr aus Forschung und Wissenschaft)

Posted in WissenschaftAktuell

Mit den Augen der Biene: Zoologe der Uni Graz entwickelt Verfahren zur Verbesserung dunkler Bilder

Der Mensch lernt von der Natur, die Technik auch. Der Zoologe Assoz. Prof. Dr. Manfred Hartbauer von der Karl-Franzens-Universität Graz nutzt den Sehsinn nachtaktiver Bienen und des Wiener Weinschwärmers, eines nachtaktiven Schmetterlings, für eine innovative Bildverbesserungsmethode. Nachtaufnahmen und unterbelichtete Fotos werden so mittels einfacher Berechnungen in Sekundenschnelle qualitativ verbessert. „Die Bilddaten kann man in einem programmierbaren Speicherchip parallel auf Ebene der Pixel (Bildpunkte) rechnen lassen“, so der Forscher. Die Erfindung, die vor allem im medizinischen Bereich und in der Automobilindustrie zukünftig eine Rolle spielen könnte, ist zum Patent angemeldet.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Augen: Die Erfindung des Sehens

Wer als Erster sehen konnte? Ein Gliederfüßer! Zwar ist der seit Jahrmillionen tot, aber: Wir haben sein versteinertes Auge! Das verrät, wie alles anfing mit dem Sehen. (Mehr in: ZEIT ONLINE: Mehr aus Forschung und Wissenschaft)

Posted in WissenschaftAktuell

Künstliche Intelligenz: Ein Gott braucht keine Lehrmeister

Vor Kurzem ist etwas passiert, das die Geschichte der Menschheit mindestens so sehr verändern wird wie die Erfindung des Telefons. Mitbekommen hat es kaum jemand. Es geht um künstliche Intelligenz. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft)

Posted in WissenschaftAktuell

Wieviel wiegt das Leben?

ETH-Forscher haben eine Zell-Waage entwickelt, mit der sich erstmals sowohl das Gewicht einzelner lebender Zellen schnell und präzise bestimmen lässt, als auch dessen Veränderung über die Zeit. Die Erfindung stösst auch ausserhalb der Biologie auf grosses Interesse.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Erstmals ohne Seile: Deutsche Ingenieure erfinden den Aufzug neu

In der schwäbischen Provinz arbeitet ThyssenKrupp an der Neuerfindung des Personenaufzugs. Kabinen sollen ganz ohne Seil durch Gebäude sausen – nicht nur vertikal, sondern auch horizontal. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft)

Posted in WissenschaftAktuell

Verblüffender Fund: Wurzelbehandlung in der Altsteinzeit

Der Zahnarztbohrer ist keine neuzeitliche Erfindung – schon vor 13.000 Jahren säuberten Zahnheilkundige Karies-Löcher mit winzigen Bohrern aus Flint oder Knochen. Als Füllung gab es einen Klumpen Bitumen. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft)

Posted in Technologie

Die zweite Neuerfindung

Groß geworden ist das chinesische Unternehmen BYD erst mit Batterien und dann mit Elektroautos. Weil die Regierung die Subventionen für E-Mobilität gekürzt hat, muss es sich jetzt neue Märkte erschließen.

(Mehr in: Technology Review)

Posted in WissenschaftAktuell

Zukunftsträchtige Erfindung: 3D-Drucker stellt Bauteile für Mondstation her – aus Mondstaub

(Mehr in: RSS-Feed Wissenschaft – die neusten Meldungen zum Thema Wissenschaft von STERN.DE)

Posted in WissenschaftAktuell

Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

Neue Erfindung der Universitäten Bielefeld und Tromsø (Norwegen)

Physiker der Universität Bielefeld und der norwegischen Universität Tromsø haben einen Chip entwickelt, der super-auflösende Lichtmikroskopie, auch „Nanoskopie“ genannt, mit herkömmlichen Mikroskopen ermöglicht. Bei der Nanoskopie wird die Position einzelner fluoreszierender Moleküle mit einer Genauigkeit von wenigen Nanometern, also dem Millionstel eines Millimeters, bestimmt. Aus diesen Informationen lassen sich dann Bilder mit einer Auflösung von ungefähr 20 bis 30 Nanometern, und damit etwa zehn Mal schärfer als in der herkömmlichen Mikroskopie, erstellen.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Forschung über den Nobelpreis hinaus

MINFLUX heißt die jüngste Erfindung des Physikers und Nobelpreisträgers Prof. Dr. Stefan Hell. Er und sein Forscherteam haben vor kurzem ein Mikroskop entwickelt, das erstmals Moleküle getrennt voneinander darstellen kann, die nur millionstel Millimeter voneinander entfernt sind. Warum dieses Mikroskop ein Durchbruch in der Lichtmikroskopie ist, können Besucherinnen und Besucher nun in der Ausstellung „on/off. Vom Nobelpreis und den Grenzen der Wissenschaft“ an der Universität Göttingen erfahren.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Neue Insektenordnung der Taumelflügler entdeckt

Am Museum für Naturkunde Berlin wurde von einer deutsch-chinesischen Forschergruppe eine neue Insektenordnung entdeckt. Es handelt sich um die bereits ausgestorbene Ordnung der Taumelflügler (Tarachoptera). Die Tiere wurden als Einschlüsse im 100 Millionen Jahre alten Burmesischen Bernstein überliefert. Die Schuppen an den Flügeln der Taumelflügler belegen zusammen mit anderen Merkmalen, dass die Gruppe eine eigenständige Evolutionslinie darstellt, die noch vor den Schmetterlingen entstanden ist. Der Ursprung der Flügelschuppen ist also keine „Erfindung“ der Schmetterlinge.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Korkenzieher: Kann man das noch besser machen?

Ohne Werkzeuge wäre der Mensch aufgeschmissen. Nur wirft jede neue Erfindung neue Probleme auf, die technisch gelöst werden wollen. Nur, wo führt das am Ende hin? (Mehr in: ZEIT ONLINE: Mehr aus Forschung und Wissenschaft)

Posted in WissenschaftAktuell

Forscher der TU Dortmund wandeln wässriges Gel zu glasartigem Material

Prof. Jörg Tiller und Nicolas Rauner von der Fakultät Bio- und Chemieingenieurwesen der TU Dortmund haben ein Gel entwickelt, das zwar aus bis zu 90 Prozent Wasser besteht, aber trotzdem ultrasteif und extrem zäh ist. Die Erfindung ist so spektakulär, dass die Arbeit es in die aktuelle Ausgabe des renommierten Wissenschaftsmagazins „Nature“ geschafft hat. In Zukunft könnte das neue Material als druckstabile Trennmembran in der Mehrwasserentsalzung oder als hochporöses Elektrodenmaterial für Batterien oder Brennstoffzellen zum Einsatz kommen.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Rose als Akku: Blütenblätter speichern elektrischen Strom

Forscher haben eine Rose in einen Akku verwandelt. Dazu musste die Pflanze einen Kunststoff trinken, der Strom leiten kann. Der Nutzen der Erfindung bleibt allerdings ungewiss. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft)

Posted in WissenschaftAktuell

Kakadus können Werkzeuge aus verschiedenen Materialen basteln

Die Fähigkeit, sich eigene Werkzeuge herzustellen, kommt bei sehr entfernt verwandten Tierarten vor, ist aber insgesamt sehr selten. Häufig ist unklar, ob Werkzeugherstellung aus Erfindungsgeist entsteht oder angeborener Anpassung an eine Umgebung, die dies erfordert. Forschende der Vetmeduni Vienna und der Universität von Oxford zeigten nun, dass auch Kakadus, die in der Natur keine Werkzeuge nutzen, längliche Hilfsmittel zur Futterbeschaffung herstellen können. Sogar aus Material wie Karton können sie eine längliche Form erzielen. Diese Papageienart scheint im Vorhinein abzuwägen, wie sie das Werkzeug einsetzen will, ohne diese Fertigkeit geerbt oder angelernt zu haben. Biology Letters
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Verbesserung des Betriebsbereichs und Erhöhung der Zuverlässigkeit von Integrierten Schaltungen

Schnelle integrierte Schaltungen (IC) werden in der angewandten Elektronik vielfach eingesetzt. Bei besonders belasteten schnellen oder leistungsstarken Komponenten in der Schaltung besteht jedoch oft die Gefahr des Durchbruchs.
Forscher der Universität Stuttgart entwickelten eine neue Lösung, um dieses zu verhindern. Mit der Erfindung wird die Echtzeitüberwachung der Bauteile ermöglicht und durch eine integrierte Regelungseinheit ein Durchbruch verhindert.
Die TLB GmbH unterstützt die Universität bei der Patentierung und Vermarktung der Innovation.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

Posted in Technologie

Meinung: Der bedrohte amerikanische Traum

Apps und soziale Medien bringen kaum etwas für Produktivität und Wohlstand, meint der renommierte US-Ökonom Robert J. Gordon. Ist die Zeit der großen Erfindungen wirklich vorbei?

(Mehr in: Technology Review)

Posted in WissenschaftAktuell

„Blind Dates“ in der Bernsteinwelt

Forscher der Uni Bonn entdecken an einer 54 Millionen Jahre alten Gnitze eine ungewöhnliche Lockstoffstruktur. Gemeinsam mit einem WIssenschaftler des Zoologischen Forschungsinstituts – Leibniz-Institut für Biodiversität der Tiere in Bonn wurde das Fossil digital rekonstruiert. Damit zeigt sich, dass schon damals eine Partnerfindungsstrategie auf olfaktorischem Weg möglicherweise auch ohne Einsatz des visuellen Sinns stattfinden konnte, was den Tieren erlaubte, sich quasi „blind“ auf den Parfumcocktail der Paarungspartner zu verlassen.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Die Organisation der Körperachsen

Damit Zellen in unserem Körper „wissen“, wo sie hingehören und was sie werden sollen, werden früh in der Embryonalentwicklung zwei Körperachsen angelegt. Ein so genannter „Organisator“ ist für diese Achsenbildung verantwortlich. In einer aktuellen Publikation im Fachjournal „Nature Communications“ haben der Entwicklungsbiologe Ulrich Technau und Grigory Genikhovich von der Universität Wien und sein Team herausgefunden, dass die molekularen Grundlagen dieses Organisators sehr viel älter sind als angenommen und keineswegs eine „Erfindung“ der Wirbeltiere: Diese Signalmoleküle entwickelten sich bereits vor 600 Millionen Jahren in den gemeinsamen Vorfahren von Wirbeltieren und Seeanemonen.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Preisträger: Die besten Erfindungen aus Deutschland

Ja, die Abgas-Schummelsoftware wurde hier erfunden. Aber es gibt auch gute Einfälle aus Deutschland. Hier sind die diesjährigen Gewinner des Wettbewerbs „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft)

Posted in WissenschaftAktuell

Abbaubare Sixpack-Ringe: Sauber, diese Erfindung

Schildkröten, Seevögel und Fische, die sich in Plastikringen verheddern und qualvoll sterben: Das will eine US-Brauerei nicht mehr sehen. Sie stellt jetzt Six-Pack-Halter aus essbarem Material her. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft)

Posted in Technologie

Bitcoin-Erfinder soll aus Australien kommen

Kryptowährung

Bitcoin-Erfinder soll aus Australien kommen

Craig Steven Wright soll der Schöpfer der Kryptowährung Bitcoin sein. Der Australier bekannte sich im Gespräch mit der BBC und der Zeitschrift „Economist“ zu seiner Erfindung.

(Mehr in: COM! – Das Computer Magazin)