Gehe zu…

SCIENCE.NEWZS - Datenbank populärer Wissenschaftsthemen mit mehr als 30.000 Einträgen

on YouTubeRSS Feed

20. November 2018

Drohne

Laser lädt Drohne auf

Damit autonome Fluggeräte länger in der Luft bleiben können, will das US-Militär eine neuartige Stromversorgung einsetzen. (Mehr in: Technology Review)

Digitalisierung: Die letzte Meile

In der Stadt stehen Pakete im Stau. Auf dem Land ist das Internet zu lahm. Lastenräder, Drohnen und Roboter sollen helfen. Doch kurz vor dem Ziel kann alles schiefgehen. (Mehr in: ZEIT ONLINE: Mehr aus Forschung und Wissenschaft)

Erfolgreiche TH-Luftfahrtforschung: Durchbruch in der Lärmanalyse bei Drohnenpropellern

Im Fachgebiet Luftfahrttechnik der Technischen Wildau haben Wissenschaftler eine Technologie entwickelt, die die Visualisierung des Lärms von Drohnenpropellern ermöglicht. Ziel des innovativen Messverfahrens unter Nutzung einer „Akustischen Kamera“ ist es, Potenziale zur Lärmminderung zu ermitteln, konstruktive Mängel an den Propellern festzustellen und aerodynamische Probleme zu entschlüsseln. Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

Drohne to go

Drohnenbilder von sportlichen Ausflügen sind eindrucksvoll, aber oft ist der Transport des sperrigen Fluggeräts mühselig. (Mehr in: Technology Review)

Drohnen erobern neue Geschäftsfelder

Flugtaxi und Schwerlasttransporter Drohnen erobern neue Geschäftsfelder Unternehmen können in vielen Szenarien von unbemannten Flugsystemen profitieren. com! professional zeigt die spannendsten Einsatzgebiete und wagt einen Ausblick für die Zukunft. (Mehr in: COM! – Das Computer Magazin)

DJI veröffentlicht mit Mavic 2 Pro und Mavic 2 Zoom

Neue Kamera-Drohnen DJI veröffentlicht mit Mavic 2 Pro und Mavic 2 Zoom DJI bringt mit der Mavic 2 Pro und der Mavic 2 Zoom zwei faltbare Drohnen mit hochauflösenden Kameras auf den Mark. Während die Pro-Version mit einer Hasselblad-Kamera aufwartet, ist bei der Zoom ein System mit Vierfach-Zoom verbaut. (Mehr in: COM! – Das Computer

Drohnen: Die billigste Luftwaffe der Welt

Angeblich wurde mit frei erhältlichen Drohnen ein Attentat auf den venezolanischen Präsidenten verübt. Was ist dran? Und sind die Spielzeuge wirklich potenzielle Waffen? (Mehr in: ZEIT ONLINE: Alles digital)

Transformer im Anflug

Ein japanisches Forscherteam hat einen modularen Flugroboter entwickelt, der in der Luft seine Gestalt ändern kann. Der neue Drohnentyp soll künftig als fliegender Roboterarm eingesetzt werden. (Mehr in: Technology Review)

Drohnen zählen Tiere in Afrika

In Zusammenarbeit mit einem Naturschutzgebiet in Namibia entwickeln vom SNF unterstützte Forschende einen neuen Weg, um Tiere zu zählen: eine Kombination aus Drohnenüberflügen und automatischer Bildanalyse. Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

Statistik der Woche: Drohnen im Aufwind

Am deutschen Himmel schwirren immer mehr Drohnen aller Gewichtsklassen. Über sinnvolle Anwendungen der Flugobjekte gehen die Meinungen auseinander, wie unsere Infografik zeigt. (Mehr in: Technology Review)

Digitalisierung der Stadt: Smart City. Fangt doch einfach mal an!

Surrende Lieferdrohnen, Mülltonnen mit Füllstandsensor, intelligentes Energienetz, Personalausweis per Smartphone beantragen – viele Gespräche und Veranstaltungen in den letzten Wochen drehten sich um den Bereich der Digitalisierung von Städten, das heißt: urbane Infrastrukturen, Verwaltungen und … Weiterlesen (Mehr in: BrainLogs)

Facebook beendet sein Drohnen-Projekt Aquila

Zugang zu Internet Facebook beendet sein Drohnen-Projekt Aquila Facebooks Internet-Drohne Aquila hatte Mark Zuckerberg einst begeistert. Noch vor einem Jahr zeigte er sich überzeugt, dass sie eines Tages Menschen in entlegenen Gegenden ins Netz bringen werde. Nun stellt das Online-Netzwerk das Projekt ein. (Mehr in: COM! – Das Computer Magazin)

Schweizerische Post schickt Drohnen über den Zürichsee

Zweiwöchiger Test Schweizerische Post schickt Drohnen über den Zürichsee Nach erfolgreichen Tests in Bern werden Drohnen in den kommenden zwei Wochen auch über die Limmatstadt fliegen. Damit können Laborproben rund fünfmal schneller transportiert werden. (Mehr in: COM! – Das Computer Magazin)

MIT entwickelt winzigen Chip für Minidrohnen

Drohnen so groß wie ein Fingernagel MIT entwickelt winzigen Chip für Minidrohnen Einem Forscherteam am MIT ist es gelungen, einen Mikrochip mit einer Größe von gerade einmal 20 Quadratmillimetern zu entwickeln. Damit sollen bis zu 171 Kamerabilder pro Sekunde in Echtzeit übertragen werden können. (Mehr in: COM! – Das Computer Magazin)

Ältere Posts››