Posted in WissenschaftAktuell

Multidisziplinäre Studie regt neue Strategie zur Medikamentenentwicklung an

In einer Studie zu einem Zielprotein in der Krebsforschung haben Wissenschaftler aus der akademischen und industriellen Forschung einen ungewöhnlichen Zusammenhang zwischen der Flexibilität der Bindungsstellen und der Verweildauer des Wirkstoffs am Zielprotein entdeckt. Das Forschungsprojekt ist Teil der Arbeit des „Kinetics for Drug Discovery“ (K4DD) Konsortiums und wurde durch die „Innovative Medicines Initiative“ gefördert.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Kalte Platten und heiße Schmelzen

Die Bewegung von Erdplatten prägt das Gesicht unserer Erde. Dort wo eine Erdplatte unter eine andere abtaucht, entstehen Vulkane und erschüttern Erdbeben den Untergrund. Beispiele für solche sogenannten Subduktionszonen liegen vor der Küste von Indonesien, Chile und Japan. Doch wie genau beginnt dieser Prozess? Im Rahmen des International Ocean Discovery Program konnte ein internationales Wissenschaftsteam 2014 erstmals den Ursprung einer Subduktionszone erbohren und untersuchen. Das Team veröffentlicht seine Daten jetzt in der internationalen Fachzeitschrift Earth and Planetary Science Letters.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Neuer Therapie-Ansatz gegen Leukämien entzieht Krebsgenen die Kontrolle

Krebsforscher des Universitären Centrums für Tumorerkrankungen (UCT) Mainz entwickelt zielgerichtete epigenetische Therapie gegen aggressive Leukämieform
In Leukämiezellen sind häufig Gene reaktiviert, die normalerweise eine Selbsterneuerung von Blutstammzellen vermitteln. Dr. Michael Kühn, Onkologe am UCT der Universitätsmedizin Mainz, konnte zusammen mit Wissenschaftlern aus den USA zeigen, dass die gezielte medikamentöse Inaktivierung von zwei bestimmten Chromatin-Regulatoren eine Abschaltung des Stammzellprogramms und eine Rückentwicklung der NPM1mut- Leukämiezellen zu normalen Blutzellen bewirkt. Die Ergebnisse sind online von Cancer Discovery publiziert.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Wenn das Immunsystem das Tumorwachstum fördert

Das Immunsystem spielt eine wichtige Rolle bei der Krebsentstehung. Sogenannte Natürliche Killer (NK)-Zellen sind Teil des Immunsystems und für die Eliminierung von Krebszellen verantwortlich. ForscherInnen der Vetmeduni Vienna fanden heraus, dass NK Zellen das Tumorwachstum auch fördern können. STAT5 ist hierfür das Schlüsselmolekül und dient als molekularer Schalter. NK-Zellen brauchen aktives STAT5, um Tumorzellen zu töten. Fehlt STAT5 oder wird es gehemmt, bewirken sie jedoch das Gegenteil: Sie fördern das Tumorwachstum. Die Verwendung von Medikamenten die STAT5 hemmen, beschleunigt somit das Tumorwachstum. Die Studie wurde im renommierten Fachjournal Cancer Discovery veröffentlicht.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

#EatenAlive-Experiment: Mann lässt sich freiwillig von einer Riesenschlange fressen

Ein Naturfilmer hat sich für Discovery Channel von einer Anakonda verschlingen lassen – und überlebt. Kritiker nennen das Experiment Tierquälerei. Dennoch soll die Show am Sonntag ausgestrahlt werden. (Mehr in: RSS-Feed Wissenschaft – die neusten Meldungen zum Thema Wissenschaft von STERN.DE)

Posted in WissenschaftAktuell

Hautkrebsmedikament kann Blutkrebs fördern

Das Hautkrebsmedikament Vemurafenib kann den Blutkrebs „Chronisch Lymphatische Leukämie“ begünstigen. Dies zeigten die Wissenschaftler an Patienten- und Labordaten. Unter Laborbedingungen gelang es den Forschern den Ausbruch der Leukämie mit einem zweiten Medikament zu unterdrücken. Potenziell betroffen sind nach Aussagen der Ärzte alle mit Vemurafenib behandelten Patienten. Die Forscher empfehlen daher eine zukünftig engmaschigere Kontrolle bestimmter Blutwerte bei Vemurafenib-Gabe. Die Studie ist in der renommierten Fachzeitschrift Journal of Clinical Investigation erschienen und wurde in der Fachzeitschrift Cancer Discovery hervorgehoben.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Temperatursprünge am Großen Barriere-Riff

Zur Klimageschichte Australiens
In einer Studie, die das Online-Fachmagazin Nature Communications morgen veröffentlicht, präsentiert ein internationales Forscherteam neue Erkenntnisse über Temperaturschwankungen am Großen Barriereriff. Demnach lagen die Meerwassertemperaturen vor der australischen Ostküste in der Zeit vor 20.000 bis 13.000 Jahren deutlich niedriger als bisher angenommen. Vor allem aber herrschte, verglichen zu heute, ein erstaunlich großes Nord-Süd-Temperaturgefälle. – Die Studie ist das Ergebnis einer Expedition des International Ocean Discovery Program IODP. Sie wirft die Frage auf, wie anpassungsfähig tropische Korallenriffe gegenüber Temperaturschwankungen sind.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Anti-Krebs-Wirkstoffe nehmen nächste Hürde

Forscher des MPI für Biochemie und ihre Kooperationspartner des Lead Discovery Center GmbH (LDC) haben jetzt mit der koreanischen Firma Qurient eine Lizenzvereinbarung über eine von ihnen langjährig erforschte Wirkstoffgruppe getroffen. Diese Wirkstoffe sollen metastasierende und Medikamenten-resistente Tumore gezielter und selektiver angreifen. Qurient wird die getesteten Substanzen nach und nach in präklinische und klinische Studien einbringen, um sie später als Medikament verwenden zu können. Wenn die Experimente und klinischen Studien erfolgreich verlaufen, könnte bis Ende des Jahrzehnts ein Medikament auf Basis der neuen Wirkstoffe entstanden sein, hoffen die Max-Planck-Forscher.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Raumfahrt: Discovery-Astronaut bei Fahrradunfall verletzt

Pleiten, Pech und Pannen in Serie: Die letzte Mission der US-Raumfähre Discovery steht unter keinem guten Stern. Nun hat sich auch noch ein Astronaut verletzt.
Quelle: WELT ONLINE – Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Nach Pannenserie: Nasa legt letzten Shuttle-Starttermin fest

Das ewige Verschieben könnte bald ein Ende haben: Die Nasa hat jetzt die neuen Starttermine für die Space Shuttles festgelegt. Die US-Raumfähre „Discovery“ soll demnach Ende Februar zu ihrem letzten Flug starten.
Quelle: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Raumfähre "Discovery": Nasa schließt Risse im Shuttle-Tank

Wochenlang hat sich die US-Weltraumbehörde mit technischen Problemen bei ihrer altersschwachen Raumfähre „Discovery“ geplagt. Nun sollen Metallstreifen den beschädigten Außentank verstärken – und der Shuttle so Ende Februar ins All starten.
Quelle: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Flug zur ISS: "Discovery" startet frühestens Anfang Februar

Es ist eine unendliche Geschichte: Die letzte Reise des Space Shuttle „Discovery“ ist erneut verschoben worden. Nun soll die Raumfähre frühestens im Februar zur Internationalen Raumstation ISS aufbrechen.
Quelle: stern.de – Wissenschaft & Gesundheit

Posted in WissenschaftAktuell

Space Shuttle: Nasa verschiebt letzten Flug der "Discovery" um Monate

Die US-Raumfähre „Discovery“ bleibt unerwartet lange am Boden. Nach etlichen Verzögerungen hat die Nasa den Starttermin auf Februar 2011 verschoben – frühestens. Schuld sind Risse im Treibstofftank.
Quelle: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Raumfähre fliegt frühestens im Februar – "Discovery"-Start erneut verschoben

AFP, AFP

Wegen technischer Probleme ist der letzte Flug der US-Raumfähre „Discovery“ zur Internationalen Raumstation ISS erneut verschoben worden. Der Space Shuttle könne seinen Flug frühestens am 3. Februar antreten, teilte die US-Raumfahrtbehörde Nasa am Freitag mit.


Quelle: Wissenschaft | RP ONLINE

Posted in WissenschaftAktuell

Treibstoffleck: Letzte Reise der "Discovery" erneut abgesagt

Die Raumfähre „Discovery“ kommt partout nicht vom Boden los. Ihr letzter Start ins All verzögert sich mindestens bis kurz vor Weihnachten. Die Risse im Treibstofftank lassen sich nicht so schnell reparieren wie gedacht.
Quelle: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Start des Shuttles bleibt ungewiss – Nasa findet weiteren Riss an Tank der Discovery

AP

Nach dem Fund eines weiteren Risses am Treibstofftank der US-Raumfähre Discovery ist deren für Ende November geplanter letzter Start in den Weltraum weiter ungewiss. Beim Entfernen von Schaumstoff im Rahmen von Reparaturarbeiten hätten Ingenieure einen vierten Riss entdeckt.


Quelle: Wissenschaft | RP ONLINE

Posted in WissenschaftAktuell

Space Shuttle "Discovery": Erneut Riss am Tank entdeckt

Panne am Boden, Panne im All: Nasa-Experten haben am Tank der US-Raumfähre „Discovery“ einen weiteren Riss entdeckt. Die Reparatur bis zum letzten Start des Space Shuttles läuft auf Hochtouren. Derweil hatten Kosmonauten an Bord der Raumstation ISS mit anderen Problemen zu kämpfen.
Quelle: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Space Shuttle: Risse am Tank der "Discovery" entdeckt

Die Pannenserie bei der US-Raumfähre „Discovery“ reißt nicht ab: Jetzt wurden Risse am Tank gefunden. Die Nasa will zum ersten Mal überhaupt versuchen, ein Problem dieser Art direkt auf der Startrampe zu lösen – doch den letzten Flug der „Discovery“ könnte das weiter verzögern.
Quelle: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Erstmals Reparatur auf Startrampe geplant – Risse am Tank der "Discovery" entdeckt

dapd / NASA / Bill Ingalls

Die Nasa hat am Mittwoch zwei Risse am Tank der US-Raumfähre „Discovery“ entdeckt. Die Schäden könnten den letzten Flug der Fähre weiter verzögern. Der geplante Start am Freitag war verschoben worden, weil während des Betankungsvorgangs ein Leck in einer Wasserstoff-Leitung auftrat.


Quelle: Wissenschaft | RP ONLINE

Posted in WissenschaftAktuell

Space Shuttle: Letzte "Discovery"-Reise verschiebt sich um Wochen

Pechsträhne für die „Discovery“: Die US-Raumfähre hat wegen technischer Probleme auch am Wochenende den Start verpasst. Das Treibstoffleck ist so massiv, dass eine schnelle Reparatur nicht mehr möglich ist. Nun verschiebt sich die letzte Reise des altgedienten Space Shuttle um Wochen.
Quelle: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Treibstoffleck: "Discovery"-Start wieder kurzfristig abgesagt

Es ist eine scheinbar unendliche Geschichte: Bei ihrem letzten Start ins All kommt die Raumfähre „Discovery“ partout nicht vom Boden los. Dieses mal ist eine Wasserstoffleitung kaputt.
Quelle: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Discovery-Start: Warum Sex im Sturzflug nicht funktionieren kann

Am Freitag soll die Raumfähre „Discovery“ zu ihrer letzten Mission aufbrechen. Der Traumberuf Astronaut hat allerdings seine Tücken.
Quelle: WELT ONLINE – Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Space Shuttle: Letzter Flug der "Discovery" erneut verschoben

Sturm stoppt Raumfähre: Die „Discovery“ wartet weiter in Cape Canaveral auf ihren letzten Einsatz. Doch nun wird die Zeit knapp. Gelingt bis Montag kein Start, muss die Mission auf Dezember verschoben werden.
Quelle: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Wetter macht Nasa Strich durch die Rechnung – Letzter Flug der "Discovery" wieder verschoben

AFP, AFP

Wegen schlechten Wetters ist der letzte Flug der US-Raumfähre „Discovery“ erneut verschoben worden. Er solle jetzt rund 24 Stunden später am Freitag stattfinden, teilte die US-Raumfahrtbehörde Nasa am Donnerstag mit.


Quelle: Wissenschaft | RP ONLINE

Posted in WissenschaftAktuell

Space Shuttle: Letzter Flug der "Discovery" verzögert sich weiter

Dieses Mal haben Probleme mit der Elektrik den Start verhindert: Die Raumfähre „Discovery“ steht weiter in Cape Canaveral und wartet auf ihren letzten Einsatz. Derweil läuft die Zeit ab. Denn wenn das Space Shuttle bis Montag nicht losfliegen kann, wird die Mission auf Dezember verschoben.
Quelle: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Dienstälteste Raumfähre – Letzter Start der "Discovery" erneut verschoben

AP

Wegen eines Problems mit der Elektrik ist der letzte Start der Raumfähre „Discovery“ ins All erneut verschoben worden. Frühestens am Donnerstag soll die dienstälteste US-Raumfähre nun zu ihrem 39. Einsatz aufbrechen.


Quelle: Wissenschaft | RP ONLINE

Posted in WissenschaftAktuell

Erster humanoider Roboter im Weltraumeinsatz – R2 auf dem Weg ins All

NASA, AP

Die Besatzung der Internationalen Raumstation bekommt einen neuen Kameraden: Robonaut 2 – oder weniger förmlich auch R2 genannt. R2 wird der erste humanoide, also menschenähnliche Roboter im All sein, wenn die US-Raumfähre „Discovery“ am Mittwochabend (20.52 Uhr MEZ) in Richtung ISS startet.


Quelle: Wissenschaft | RP ONLINE

Posted in WissenschaftAktuell

Neuer ISS-Bewohner: Erstmals zieht ein Roboter in die Weltraum-WG ein

Die „Discovery“ schreibt auf ihrer letzten Reise noch einmal Raumfahrt-Geschichte – mit an Bord ist ein besonderer Astronaut: der „Robonaut 2“.
Quelle: WELT ONLINE – Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Space Shuttle: Letzter Flug der "Discovery" erneut verschoben

Die Raumfähre „Discovery“ muss weiter auf ihren letzten Einsatz warten. Gleich zwei Lecks haben den geplanten Start verhindert. Inzwischen sind die Löcher gestopft – das Space Shuttle soll nun am Mittwoch starten. Fraglich ist, ob das Wetter mitspielt.
Quelle: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Wegen Reparatur an kaputter Leitung – Nasa verschiebt erneut Discovery-Start

AFP

Der wegen eines Lecks an einer Helium- und einer Stickstoffleitung bereits einmal verschobene Start der US-Raumfähre Discovery zur Internationalen Raumstation ISS verzögert sich erneut.


Quelle: Wissenschaft | RP ONLINE

Posted in WissenschaftAktuell

Quiz: Pleiten, Pech und Pannen im All

Dass das Kühlsystem der Internationalen Raumstation irgendwann versagt, hat die Nasa erwartet. Doch nicht alle Pannen, die Astronauten im All und auch auf der Erde drohen, waren absehbar. Erinnern Sie sich an die spektakulären Ausfälle der Raumfahrt?
Quelle: stern.de – Wissenschaft & Gesundheit

Posted in WissenschaftAktuell

Begehrte Ruheständler: Millionen-Wettrennen um die Space Shuttles

Die drei Space Shuttles Atlantis, Discovery und Endeavour gehen Anfang 2011 endgültig in den Ruhestand. Stolze 28,8 Millionen Dollar will die Nasa für jeden der Oldtimer haben. Trotzdem streiten sich über 20 Museen darum, sie auszustellen.
Quelle: stern.de – Wissenschaft & Gesundheit

Posted in WissenschaftAktuell

Landung in Cape Canaveral: "Atlantis" beendet letzten Ausflug ins All

Es war ihr finaler Besuch im Weltraum: Die „Atlantis“ ist zum letzten Mal auf dem Weltraumbahnhof Cape Canaveral gelandet, nach 25 Dienstjahren hat sie ausgedient. Jetzt dürfen nur noch die beiden Space Shuttles „Endeavor“ und „Discovery“ ins All – jeweils ein Mal.
Quelle: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

"Hubble" liefert neue atemberaubende Bilder – Unser "Auge" im All wird 20

NASA FILES, AFP

Das Weltraumteleskop „Hubble“ hat die Abmessungen eines Linienbusses, es ist nur deutlich schneller: Mit rund 28.000 Stundenkilometern rast es um die Erde. Und das seit 20 Jahren. Im April 1990 wurde es von dem US-Space Shuttle „Discovery“ auf eine 600 Kilometer hohe Umlaufbahn transportiert. Seitdem liefert „Hubble“ spektakuläre Bilder aus den Tiefen des Alls – auch jetzt zu seinem Geburtstag wieder.


Quelle: Wissenschaft | RP ONLINE

Posted in WissenschaftAktuell

Astronomie: Weltraumteleskop "Hubble", das Superauge im All

Das Weltraumteleskop Hubble ist so groß wie ein Linienbus, allerdings sehr viel schneller. Mit 28.000 km/h umkreist es die Erde in 97 Minuten. Vor 20 Jahren, am 24. April 1990, wurde es von dem US-Space Shuttle Discovery in seine 600 Kilometer hohe Umlaufbahn transportiert und tags darauf ausgesetzt.
Quelle: WELT ONLINE – Wissenschaft