Posted in WissenschaftAktuell

Klimawandel: 66 Millionen Jahre-Klimaarchiv zeigen Erderwärmung

Ein Massensterben vor 66 Millionen Jahren sorgte auch für das Ende der Dinosaurier. Forscher haben nun rekonstruiert, wie sich das Klima seitdem entwickelt hat. Die Kurve zeigt die beispiellose derzeitige Erwärmung.

Quelle: SPIEGEL ONLINE Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Dinosaurier: Babys befreiten sich mit Mini-Horn aus Eiern

Sauropoden sind die größten Tiere, die je an Land gelebt haben, doch ihr Nachwuchs war winzig. Forscher haben nun einen fossilen Titanosaurier-Embryo im Ei untersucht.

Quelle: SPIEGEL ONLINE Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Patagonien: Neue fleischfressende Dinosaurierart entdeckt

Forscher haben im Süden Argentiniens den „Overoraptor chimentoi“ entdeckt. Der Dinosaurier könnte weitere Erkenntnisse über die Evolution der Vögel bringen.

Quelle: ZEIT Wissen

Posted in WissenschaftAktuell

Dimetrodon: Vorläufer der modernen Wirbelsäule

Große Zähne und ein markantes Rückensegel – dieses urtümliche Reptil aus der Permzeit prägte die Spielzeugkiste vieler Generationen. Irrtümlicherweise oft als Dinosaurier eingeordnet, ist Dimetrodon ein entfernter Verwandter einer Linie, die zu den Säugetieren führte. Forscher der Universität Bonn haben 290 Millionen Jahre alte Wirbel der Urechse untersucht und dabei erstaunliche Parallelen zu modernen Säugetieren entdeckt. Die Ergebnisse sind nun im Fachjournal „The Anatomical Record” erschienen.

Quelle: IDW Informatinsdienst Wissenschaft

Posted in Wissen

Gefangen im Bernstein: Ein Miniatursaurier gibt Rätsel auf

Nicht einmal einen Zentimeter misst der in Bernstein eingeschlossene Schädel des Urvogels. Seine Zähne im Schnabel sind kaum erkennbar.

Ein Dinosaurier klein wie eine Bienenelfe und räuberisch wie ein Tyrannosaurus. Der Vogelahne, dessen Schädel im versteinerten Harz entdeckt wurde, ist ein schönes Beispiel für Miniaturisierung.

Quelle: FAZ.de

Posted in Wissen

Archäologie: Mini-Dino

Dieser 14 Millimeter lange Dinosaurier-Kopf – eingeschlossen in Bernstein – wurde jetzt gefunden, berichtet das Fachmagazin Nature.

Quelle: SZ.de

Posted in Wissen

Schon sehr früh waren die Bienen Vegetarier

Versteinerte Bienennester aus der mittleren Kreidezeit, geschätztes Alter: 100 Millionen Jahre

Bienen und Pflanzen verbindet eine enge Beziehung. Diese begann bereits im Zeitalter der Dinosaurier, wie versteinerte Bienen-Nester aus Patagonien zeigen.

Quelle: FAZ.de

Posted in WissenschaftAktuell

Neuer Zwergsaurier aus der Frühzeit der Reptilien entdeckt

Stuttgart, 20.02.2020. Wissenschaftliche Grabungen haben bei Vellberg in Baden-Württemberg einen neuen Saurier ans Tageslicht gebracht. Die 240 Millionen Jahre alte Mini-Echse aus der Trias-Zeit war zwar nur 10 cm lang, trägt aber entscheidend dazu bei, die Geschichte und Evolution der Reptilien besser zu verstehen und gibt Einblicke in die Zeit vor der Entstehung der Dinosaurier. Wissenschaftler des Naturkundemuseums Stuttgart und der Harvard University, USA haben den Zwergsaurier, eine neue Art und Gattung, nun der wissenschaftlichen Welt vorgestellt.

Quelle: IDW Informatinsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

T-Rex Tristan Otto: Dinosaurier aus Berlin zieht um

Der Dinosaurier Tristan Otto war der Star des Berliner Naturkundemuseums. Nun wird der Riese Knochen für Knochen verpackt und nach Kopenhagen verschickt. Der Abschied weckt Emotionen.

Quelle: SPIEGEL ONLINE Wissenschaft

Posted in Wissen

Ab in die Botanik: Die Lösung der Ginkgo-Rätsel

64903217

Ginkgo-Bäume sind ein großes Mysterium: Sie wuchsen schon in Zeiten der Dinosaurier, sind zähe Überlebenskünstler und altern scheinbar nicht. Für Goethe waren sie Liebesboten.

Quelle: FAZ.de

Posted in Wissen

Massensterben durch Asteroid: Die Mutter der Katastrophen

Illustration des Asteroideneinschlags im heutigen Golf von Mexiko, der den Chicxulub-Krater verursacht hat.

Das Massensterben der Dinosaurier und vieler anderer Arten vor 66 Millionen Jahren war sehr wahrscheinlich nicht hausgemacht. Neue Spuren führen weg von den großen Vulkanen – und hin zu einem einzelnen Ereignis.

Quelle: FAZ.de

Posted in WissenschaftAktuell

Langhals-Dinos rotierten ihre Vorderfüße zur Seite

Langhals-Dinosaurier (Sauropoden) konnten ihre Vorderfüße sowohl nach vorne als auch zur Seite ausrichten. Die Fußstellung hing dabei von der Geschwindigkeit und dem Massenschwerpunkt der Tiere ab. Ein internationales Forscherteam untersuchte mit modernsten Methoden zahlreiche Sauropoden-Fußspuren in Marokko am Fuß des Atlas-Gebirges. Durch Vergleich mit anderen Spuren von Sauropoden ermittelten die Wissenschaftler, wie sich die langhalsigen Tiere vorwärts bewegt haben. Die Ergebnisse sind nun im Fachjournal „Journal of Vertebrate Paleontology“ veröffentlicht.

Quelle: IDW Informatinsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Neue Dinosauriergattung entdeckt

Eine neue Studie unter der Leitung von Philip Mannion, ehemaliger Humboldt-Stipendiat am Museum für Naturkunde Berlin (MfN), und unter Mitarbeit von Daniela Schwarz, Kustodin für Dinosaurier-Fossilien am MfN, setzt sich mit fossilen Fragmenten von Dinosauriern aus Tansania auseinander. Dabei wurde eine neue Sauropodengattung und -art gefunden und als Wamweracaudia keranjei beschrieben. Dieser Name wurde u.a. in Anerkennung der Wamwera gewählt, der bevölkerungsreichsten Stammesgruppe in der Lindi-Region von Tansania. Die Ergebnisse zeigen, dass die reichhaltige Fauna von Sauropoden aus dem Jura des Tendaguru-Gebietes noch viel diverser war als bisher angenommen.
Quelle: IDW Informatinsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Wärme im Körper behalten: Nase gepanzerter Dinosaurier diente als Klimaanlage

(Mehr in: RSS-Feed Wissenschaft – die neusten Meldungen zum Thema Wissenschaft von STERN.DE)

Posted in WissenschaftAktuell

Groß wie ein Elefant: Forscher entdecken rätselhaftes Urzeitvieh in Polen

Dinosaurier gelten als die Giganten der Urzeit. Doch ein Fund aus Polen zeigt: Auch andere Tiere erreichten erhebliche Körpermaße. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft)

Posted in WissenschaftAktuell

Skelettfund in Brasilien: Neuer Langhalssaurier entdeckt

Im Süden Brasiliens haben Forscher Fossilien von gleich drei Dinosaurierskeletten gefunden. Sie gehören zu einer bisher unbekannten Art. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft)

Posted in WissenschaftAktuell

Winzige Raptoren-Fußabdrücke führen zu einer riesigen Entdeckung

In Südkorea sind Forscher auf Außergewöhnliches gestoßen: Sie haben die kleinsten Dinosaurier-Spuren der Welt gefunden. Die Herkunft dieser Fußabdrücke geben dabei viele Rätsel auf.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Etwa zwölf Meter lang: Forscher entdecken neue Dinosaurier-Art

Der fossile Schädel ist fast vollständig: In Argentinien haben Paläontologen eine neue pflanzenfressende Dinosaurier-Spezies gefunden. Die Tiere lebten vor 110 Millionen Jahren in einem Wüstengebiet. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft)

Posted in WissenschaftAktuell

Lavocatisaurus agrioensis: Neue Dinosaurierart entdeckt

Nahe den argentinischen Anden haben Paläontologen drei Pflanzenfresserexemplare gefunden, die vor 110 Millionen Jahren gelebt haben. Das größte Tier war zwölf Meter lang. (Mehr in: ZEIT ONLINE: Mehr aus Forschung und Wissenschaft)

Posted in WissenschaftAktuell

Zähne wie ein Piranha: Ältester fleischreißender Knochenfisch entdeckt

In der Fachzeitschrift Current Biology stellt heute ein Forscherteam des Jura-Museums Eichstätt, der australischen James Cook University und der Universität Erlangen die Beschreibung einer erstaunlichen neuen Fischart vor, die vor rund 150 Millionen Jahren, zur Zeit der Dinosaurier, das süddeutsche Jurameer bewohnte. Die neue Knochenfischart besaß Zähne wie ein Piranha.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Brutpflege bei Dinosauriern: Langhälse waren Rabeneltern

Sauropoden zogen einst in Herden umher, die sie unangreifbar machten. Allerdings wohl ohne Jungtiere: „Jugendliche“ Langhälse lebten völlig anders als ihre Elterntiere – und allein. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft)

Posted in WissenschaftAktuell

Seltener Fund: Riesendinosaurier in Südafrika entdeckt

Er war wohl eines der größten Landlebewesen seiner Zeit: Forscher haben in Südafrika die Reste einer bisher unbekannten Dinosaurier-Art entdeckt. Seine Form der Fortbewegung war offenbar außergewöhnlich. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft)

Posted in WissenschaftAktuell

Dinosaurier: Fossilien eines Riesendinos in Südafrika gefunden

Zwölf Tonnen schwer, vier Meter bis zur Hüfte: „Ledumahadi mafub“ war wohl das größte Landlebewesen seiner Ära. Vor 200 Millionen Jahren lebte die Art in Südafrika. (Mehr in: ZEIT ONLINE: Mehr aus Forschung und Wissenschaft)

Posted in WissenschaftAktuell

Eingeschlossen in Bernstein: 99 Millionen Jahre alter Käfer entdeckt

Als er über den Boden krabbelte, lebten noch Dinosaurier. Forscher haben einen Millionen Jahre alten, hervorragend konservierten Käfer entdeckt. Er verrät etwas über die ersten Pflanzen, die von Insekten bestäubt wurden. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft)

Posted in WissenschaftAktuell

"Bigfoot": Forscher bestimmen größten Saurierfuß der Welt

Allein der Fußabdruck ist mehr als einen Meter breit: Zwanzig Jahre lang rätselten Forscher, welcher Riesendinosaurier solche Spuren hinterlassen kann. Nun haben sie eine Antwort. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft)

Posted in WissenschaftAktuell

Ausgestorbene Meeressaurier waren warmblütig

Die so genannten Plesiosaurier – bis zu 15 Meter lange Meeressaurier – waren vermutlich warmblütig. In diese Richtung deutet zumindest eine aktuelle Studie der Universität Bonn. Möglicherweise hatten sie sogar ähnlich hohe Stoffwechselraten wie heutige Vögel. Als sie vor 65 Millionen Jahren zusammen mit den Dinosauriern ausstarben, nahmen sie diese Eigenschaft mit ins Grab: Heutige Reptilien sind alle wechselwarm. Die Ergebnisse sind nun beim Journal „PeerJ“ veröffentlicht.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Vor etwa 85 Millionen Jahren gelebt: Wissenschaftler entdecken neue Dinosaurier-Art in Mexiko

(Mehr in: RSS-Feed Wissenschaft – die neusten Meldungen zum Thema Wissenschaft von STERN.DE)

Posted in WissenschaftAktuell

Auktion im Eiffelturm: Dino-Skelett bringt zwei Millionen Euro

Mindestens 152 Millionen Jahre alt und fast neun Meter lang: Die Überreste eines Dinosauriers sind auf dem Pariser Eiffelturm versteigert worden. Laut Wissenschaftlern handelt es sich um eine neue Art. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft)

Posted in WissenschaftAktuell

Dinosaurier: Krieg der Knochenjäger

In Amerika wetteifern um 1870 zwei Paläontologen um den Fund der spektakulärsten Dinosaurier-Skelette – und revolutionieren das Wissen über die Frühgeschichte der Erde. (Mehr in: ZEIT ONLINE: Mehr aus Forschung und Wissenschaft)

Posted in WissenschaftAktuell

Die Dolomiten enthüllen die Geheimnisse rund um die Entstehung der Dinosaurier

Eine Phase tiefgreifender Klima- und Umweltveränderungen, die als neues Massensterben anerkannt werden könnte, trug zur ersten Diversifizierung der bekanntesten Reptilien der Vergangenheit bei.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

Posted in Allgemein

Fiese Zecken plagten schon die Dinos…

Eine Gruppe spanischer Wissenschaftler, unter anderem Ricardo Pérez-de la Fuente, der am Oxford University Museum of Natural History forscht, hat in einem 99 Millionen Jahre alten Bernstein eine Zecke mit echtem Dinosaurierblut gefunden. Zecken mit … Weiterlesen (Mehr in: KosmoLogs)

Posted in WissenschaftAktuell

Massospondylus-Schädel: Dino aus dem 3D-Drucker 

Einfach mal einen Dinosaurier downloaden? Eine Paläontologin aus Südafrika macht es möglich. Sie hat den Schädel von einem Massospondylus gescannt – und bietet die Dateien gratis zum 3D-Druck an. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft)

Posted in WissenschaftAktuell

Forscher weisen Hochleistungsatmung an Knochen nach

Dinosaurier sind keineswegs ausgestorben, sondern dominieren als Vögel auch heute noch weite Teile des Erdballs. Dass die gefiederten Tiere in der Evolution so erfolgreich waren, ist auch ihren Luftsäcken zu verdanken. Die einem Blasebalg ähnlichen Anhängsel der Lunge machen die Atmung deutlich effizienter. Wissenschaftler der Universität Bonn untersuchten den Aufbau von luftsackverbundenen Knochen und fanden sowohl in fossilen als auch modernen Arten eine bislang unbekannte Gewebeform. Die Ergebnisse sind nun im Fachjournal „Biology Letters“ veröffentlicht.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Urzeit-Tiere: Zecken plagten schon Dinosaurier

Zecken saugen das Blut von Menschen und anderen Wirbeltieren – heutzutage. Vor Jahrmillionen haben sie sich wohl über gefiederte Dinosaurier hergemacht. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft)

Posted in WissenschaftAktuell

Dinosaurier: Dieser Dino – eine Ente?

Er konnte rennen wie T-Rex, paddeln wie ein Schwan, hatte Federn und soll ein fleischfressender Räuber gewesen sein. Ein Dinosaurier-Fossil, zu verrückt, um echt zu sein? (Mehr in: ZEIT ONLINE: Mehr aus Forschung und Wissenschaft)