Gehe zu…

SCIENCE.NEWZS - Datenbank populärer Wissenschaftsthemen mit mehr als 30.000 Einträgen

on YouTubeRSS Feed

16. Dezember 2017

Bauen

Lenovo und Intel bauen den SuperMUC-NG

Neuer Höchstleistungsrechner Lenovo und Intel bauen den SuperMUC-NG Lenovo und Intel haben den Zuschlag für den Bau des SuperMUC-NG für das Leibniz-Rechenzentrums in Garching erhalten. Der neue Supercomputer soll eine Spitzenleistung von 26,7 PetaFLOPS bereitstellen. (Mehr in: COM! – Das Computer Magazin)

Die Wächter des Tores

Damit Proteine aus dem Zellplasma in den Zellkern gelangen, müssen sie ein Tor passieren, den Kernporenkomplex (NPC). Bisher war jedoch nicht bekannt, ob die Zelle die Proteine überwachen kann, die durch den NPC wandern. Mit Hilfe der in-situ-Kryo-Elektronentomographie untersuchten Forscher des Max-Planck-Instituts für Biochemie Zellen im lebensechten Zustand. Sie fanden heraus, dass NPCs mit Proteasomen,

Neue Wirkstoffe aus dem Baukasten: Design und biotechnologische Produktion neuer Peptid-Wirkstoffe

Mikroorganismen bauen Naturstoffe oft wie am Fließband zusammen. Dabei spielen bestimmte Enzyme, die nicht-ribosomalen Peptid Synthetasen (NRPS), eine Schlüsselrolle. Biotechnologen der Goethe-Universität ist es jetzt gelungen, diese Enzyme nach eigenen Wünschen zu designen, so dass sie ganz neue Naturstoffe erzeugen können. Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

Zellulärer Selbstverdauungsprozess löst Autoimmunerkrankung aus

Durch Autophagie bauen Zellen ihre eigenen Bestandteile ab und verwerten diese. UZH-Forschende zeigen nun, dass Autophagie in bestimmten Abwehrzellen dazu führt, dass das Immunsystem körpereigene Bestandteile des zentralen Nervensystems angreift. Dank den Erkenntnissen suchen die Wissenschaftler nach neuen Ansätzen, um Autoimmunerkrankungen wie die Multiple Sklerose zu behandeln. Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

Freiwillige helfen dabei, Wildtiere auf Film zu bannen

Von begeisterten Freiwilligen gesammelte Daten können für WissenschaftlerInnen äußerst nützlich sein, besonders wenn es um schlecht erforschte Säugetiere geht. Ganz normale Bürger haben dabei geholfen ein Netzwerk aus bewegungsempfindlichen Kamerafallen aufzubauen und auszuwerten. Die Wissenschaftler hinter diesem Projekt werden diese Woche ihre Erfahrungen mit dieser Beteiligung der Öffentlichkeit auf der Konferenz ‘Ecology Across Borders’ in

Nanotechnik: Forscher bauen winzige Mona Lisa aus DNA

Das Bild hat eine Seitenlänge von unter einem tausendstel Millimeter: Aus Erbgut haben Wissenschaftler die wohl kleinste Mona Lisa der Welt nachgebaut. Das klingt nach Spielerei. Doch die Technik hat einen ernsten Hintergrund. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft)

Microsoft will Qualcomm-Chips in Notebooks verbauen

Mobilfunk-Prozessoren Microsoft will Qualcomm-Chips in Notebooks verbauen Microsoft will künftig Qualcomm-Chips in seinen Geräten verbauen. Diese hätten einen sehr geringen Energiebedarf und würden es ermöglichen ein Gerät bis zu 30 Tage ohne Aufladen im Stand-by-Modus zu halten. (Mehr in: COM! – Das Computer Magazin)

3D-gedruckte Minifabriken

ETH-Forscher entwickelten für den 3D-Druck eine biokompatible Tinte mit lebenden Bakterien. Damit lassen sich biologische Materialien herstellen, die Giftstoffe abbauen oder hochreine Zellulose für biomedizinische Anwendungen produzieren können. Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

Neues Werkzeug für gezielten Proteinabbau

An fast allen wichtigen Prozessen in unserem Körper sind Proteine beteiligt, und Störungen ihrer Funktion verursachen Krankheiten. Um zu verstehen, wie einzelne Proteine arbeiten, entfernen Forscher sie aus einer Zelle und analysieren die Effekte. Bisher gab es dafür prinzipiell zwei Methoden: die Genschere CRISPR/Cas und die RNA-Interferenz, die auf Ebene von DNA und RNA wirken.

Wenn das Stofftier nicht loslässt – Kuscheltiere bei Borderline-Patientinnen

Kuscheltiere haben eine schützende und zugleich heilsame Wirkung: Sie spenden Wärme, Trost und Nähe. Und das nicht nur bei Kindern. Wissenschaftler der Universität Ulm haben nun herausgefunden, dass insbesondere Borderline-Patientinnen eine intensive emotionale Bindung zu Kuscheltieren aufbauen. Diese helfen den Betroffenen dabei, ihre Gefühle zu regulieren. Leiden die Betroffenen verstärkt unter Bindungsängsten oder Depressivität, wird

Salesforce schließt große Cloud-Kooperation mit Google

Bevorzugter Public Cloud Provider Salesforce schließt große Cloud-Kooperation mit Google Google und Salesforce bauen ihre Partnerschaft aus und wollen im Zuge eines neuen großen Cloud-Deals ihre Daten zusammenführen. Salesforce-Werbekunden können damit künftig also auch auf Google Insights zugreifen. (Mehr in: COM! – Das Computer Magazin)

Muskeln aus der Spraydose

Für Menschen mit Herzinsuffizienz wäre ein künstliches Herz die Rettung. Um das komplexe Organ im Labor nachzubauen, müsste es aber zunächst gelingen, vielschichtige, lebende Gewebe zu züchten. Forscher der Empa sind diesem Ziel nun näher gekommen: Mit einem Sprühverfahren erzeugten sie funktionierende Muskelfasern. Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

Satelliten erfassen Photosynthese mit hoher Auflösung

Das Klima wird wesentlich vom globalen Kreislauf des Kohlenstoffs beeinflusst. Pflanzen entziehen durch Photosynthese klimaschädliches Kohlenstoffdioxid aus der Atmosphäre und bauen dies in Biomasse ein, als Energie- und Rohstofflieferant für höhere Lebewesen. Doch wie viel atmosphärisches Kohlendioxid wird wo, wann und in welchen Ökosystemen umgesetzt? Diese Frage kann nun mit Hilfe des NASA-Satelliten OCO-2 sehr

Malware in Windows Servern schürft Kryptowährung

Monero-Mining Malware in Windows Servern schürft Kryptowährung Angreifern ist es gelungen, Malware über eine altbekannte Sicherheitslücke in Windows Server einzuschleusen. Dadurch konnten die Kriminellen ein Botnet für das Mining der Kryptowährung Monero aufbauen. (Mehr in: COM! – Das Computer Magazin)

Wie Schalter in Bakterien funktionieren

Viele Bakterien besitzen molekulare Kontrollelemente, über die sie Gene an- und abschalten können. Diese Riboschalter eröffnen neue Möglichkeiten bei der Entwicklung von Antibiotika oder auch zum Aufspüren und Abbauen von Umweltgiften. Wie die Riboschalter funktionieren, haben Forscher des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT), der Universität Heidelberg und der Freien Universität Berlin nun anhand von lichtoptischer

Baustoffe: Aus Sand gebaut

Gerhard Dust und Gunther Plötner fertigen stapelbare Steine aus Wüstensand. Menschen in Slums sollen sich daraus selbst ein Zuhause bauen können. (Mehr in: Technology Review)

Naturkatastrophen: Bauen, um zu überleben

Mauern, Dämme, Deiche: Europas Natur ist durchsetzt von Monumenten der Abwehr – gegen Hochwasser, Lawinen, Gezeiten. Ein Bildband über steingewordenen Katastrophenschutz (Mehr in: ZEIT ONLINE: Mehr aus Forschung und Wissenschaft)

Ältere Posts››