Posted in Wissen

Teilchenphysik: Ein Riesenbeschleuniger löst die Riesenprobleme nicht

Cern - Vorschlag für 100-Kilometer-Teilchenbeschleuniger

Die Physik steckt in einer Krise, deshalb wollen Forscher einen gigantischen Teilchenbeschleuniger bauen, der mehr als 20 Milliarden Euro kostet. Doch die Welt hat dringendere Probleme.

Quelle: SZ.de

Posted in ScienceBeitraege

Die Vorsokratiker und die moderne Physik

Das europäische Kernforschungszentrum CERN plant einen neuen Teilchenbeschleuniger zu bauen. In einem ringförmigen Tunnel 500 m unter dem Genfer See und mit einem Umfang von 100 km wollen die Physiker bei weit höheren Energien als … Weiterlesen

Quelle: SciLogs

Posted in Technologie

Kommunen sollen digitale Infrastruktur schneller aufbauen

Scheuer fordert mehr Tempo

Kommunen sollen digitale Infrastruktur schneller aufbauen

Die Kommunen sollen beim Aufbau der digitalen Infrastruktur mehr Gas geben. Entscheidungen zum Bau von Sendemasten müssten schneller gefällt werden, so Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer.

(Mehr in: COM! – Das Computer Magazin)

Posted in Technologie

Netzabdeckung: CSU fordert staatliche Gesellschaft für den Mobilfunk

Aus Sicht der CSU werden es die Mobilfunkunternehmen nicht allein schaffen, das Handynetz auszubauen. Deshalb solle der Staat eingreifen und Mobilfunkmasten bauen. (Mehr in: ZEIT ONLINE: Alles digital)

Posted in WissenschaftAktuell

Das Auge entscheidet mit: Wie sich geplante Offshore-Windparks besser darstellen lassen

In manchen Küstenregionen prägen Offshore-Windenergieanlagen den Ausblick aufs Meer. Grundsätzlich akzeptieren Anwohner und Touristen die Anlagen stärker, wenn sie sich harmonisch in das Landschaftsbild einfügen. Gerade interaktive und lebensnahe Präsentationen der geplanten Anlagen können im Vorfeld helfen, Vorbehalte und Bedenken abzubauen. Wie diese Präsentationsformen aussehen können, haben Forscher der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU), der Technischen Universität München (TUM) und der ETH Zürich untersucht. Hierfür verwendeten sie im Rahmen einer Feldstudie einen von der ETH entwickelten einmaligen Visualisierungsdom. Der Projektbericht liegt nun vor.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

Posted in Technologie

Asteroid als Rohstoffquelle?

Im Sommer 2018 erreichte die Raumsonde Hayabusa 2 den Asteroiden Ryugu.
Die Landungen und die geplante Entnahme von Bodenproben zeigen, wie schwierig es wird, im All Rohstoffe abzubauen.

(Mehr in: Technology Review)

Posted in Technologie

„Auf Deep Learning aufbauen“

Einer der Erfinder der derzeit wichtigsten Verfahrens für Maschinenlernen will mehr: Die Technik sei sehr hilfreich, aber noch lange nicht genug, sagt Yoshua Bengio.

(Mehr in: Technology Review)

Posted in WissenschaftAktuell

Vom Rezeptoraufbau zu neuen Osteoporose-Medikamenten

Forschende der Universität Zürich haben die dreidimensionale Struktur eines Rezeptors aufgeklärt, der die Freisetzung von Kalzium aus den Knochen kontrolliert. Der Rezeptor ist damit eines der wichtigsten Ziele für neue Medikamente, um Osteoporose zu behandeln. Dank dem nun bekannten Bauplan können Medikamente designt werden, die vielleicht sogar helfen, Knochen wieder aufzubauen.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

Posted in Technologie

Die wichtigsten Add-ins für Outlook

Produktiver Mailen

Die wichtigsten Add-ins für Outlook

Der ohnehin schon große Funktionsumfang von Microsofts E-Mail-Client Outlook lässt sich mit Add-ins weiter ausbauen. Die spannendsten Erweiterungen sehen Sie hier im Überblick.

(Mehr in: COM! – Das Computer Magazin)

Posted in Technologie

Google Campus: Immer Ärger mit den Nachbarn

Google wollte in Berlin ein altes Umspannwerk zum Start-up-Campus umbauen. Aktivisten waren dagegen. Jetzt ziehen dort Sozialprojekte ein. Und wer hat nun gewonnen? (Mehr in: ZEIT ONLINE: Alles digital)

Posted in WissenschaftAktuell

Welchen Weg Protonen nehmen

Wie genau bestimmte Algenenzyme Wasserstoff produzieren, war bisher Gegenstand von Spekulationen. Dr. Martin Winkler, Dr. Jifu Duan, Prof. Dr. Eckhard Hofmann und Prof. Dr. Thomas Happe von der Ruhr-Universität Bochum (RUB) ist es gemeinsam mit Kollegen der Freien Universität Berlin erstmals gelungen, den Weg der Protonen bis ins aktive Zentrum dieser [FeFe]-Hydrogenasen exakt nachzuvollziehen. Das könnte es erlauben, solche effizienten, aber anfälligen Biokatalysatoren chemisch stabiler nachzubauen. Die Forscher berichten in der Zeitschrift Nature Communications vom 9. November 2018.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Start von EU-Projekt: Forscher bauen europäischen Quantencomputer

(Mehr in: RSS-Feed Wissenschaft – die neusten Meldungen zum Thema Wissenschaft von STERN.DE)

Posted in Technologie

Smart Speaker: Kuck mal, wer da jetzt spricht

Erst hieß es, sprachgesteuerte Lautsprecher würden Bildschirme überflüssig machen. Nun aber bauen Amazon, Google und Facebook Smart Speaker mit Displays. Was soll das? (Mehr in: ZEIT ONLINE: Alles digital)

Posted in Technologie

Gärtnern das ganze Jahr

Mit dem Plantcube von Agrilution kann man Salate und Kräuter direkt dort anbauen, wo man sie verbraucht.

(Mehr in: Technology Review)

Posted in Technologie

PayPal bringt Funds Now nach Deutschland

Sofortige Auszahlungen

PayPal bringt Funds Now nach Deutschland

PayPal launcht seinen Service Funds Now in Deutschland. Mit ihm können Händler direkt über ihre Einnahmen aus Verkäufen verfügen. Der Payment-Anbieter will damit kleine und mittelständische Händler unterstützen, ihr Geschäft auszubauen.

(Mehr in: COM! – Das Computer Magazin)

Posted in Technologie

Volkswagen digitalisiert den Autoverkauf

Ab 2020

Volkswagen digitalisiert den Autoverkauf

Volkswagen will ab 2020 seine Vertriebsstrukturen massiv umbauen und digitalisieren. Damit will der Konzern unter anderem das Kerngeschäft um zusätzliche Dienste wie Carsharing, Lade- und Abrechnungsdienste für E-Autos sowie E-Commerce ausbauen.

(Mehr in: COM! – Das Computer Magazin)

Posted in Technologie

"Ein völlig neues Kapitel der Künstlichen Intelligenz"

Moritz Helmstaedter erforscht den Schaltplan des menschlichen Gehirns. Künftig, so die Vorhersage des Managing Directors am Max-Planck-Institut für Hirnforschung, lassen sich wirkliche Gehirn-Computer bauen.

(Mehr in: Technology Review)

Posted in WissenschaftAktuell

Große Wärmespeicher aus Segmenten bauen

Ein Konsortium aus Forschung und Industrie hat die Segmentbauweise erstmals für einen großen Wärmespeicher eingesetzt. Dabei wird der Speicher aus emaillierten und eingedichteten Stahlsegmenten hergestellt. Die Bauweise hatte sich bei der Kältespeicherung bewährt. Das neue BINE-Projektinfo „Große Wärmespeicher kostensparend errichten“ (10/2018) stellt erste Ergebnisse eines Demonstrators mit einem Volumen von etwa 100 Kubikmetern vor. Die Forscher erprobten die Festigkeit gegenüber Temperaturwechseln, die Korrosionsbeständigkeit und Eignung verschiedener Dämmmaterialien.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

Posted in Technologie

KI-Algorithmen im praktischen Einsatz

App-Power mit Künstlicher Intelligenz

KI-Algorithmen im praktischen Einsatz

Entwickler können intelligente Funktionen recht einfach in eigene Anwendungen einbauen. Die Implementierung erfolgt über APIs zu cloudbasierten KI-Diensten.

(Mehr in: COM! – Das Computer Magazin)

Posted in Technologie

Google macht Schluss mit Google+

Nach Datenleck

Google macht Schluss mit Google+

Das war es dann mit Googles Versuch, ein soziales Netzwerk aufzubauen. Die Google+ Community wird für Privatnutzer geschlossen. Die User haben zehn Monate, um ihre Daten zu sichern. Grund dafür ist eine Software-Panne.

(Mehr in: COM! – Das Computer Magazin)

Posted in WissenschaftAktuell

Kombinierbar wie Legosteine – Forscher entwickeln Gen-Baukasten für Grünalgen

Im Erbgut der Zellen geht es ähnlich zu wie in Fabriken: Gene steuern und regulieren die Protein-Produktion. In der Industrie ist dabei oft ein Baukasten-Prinzip sinnvoll, bei dem sich Fertigungsstraßen austauschen lassen, wenn ein anderes Produkt hergestellt werden soll. Auch Forscher arbeiten daran, Gen-Bausteine wie Legosteine unterschiedlich zu kombinieren. Einen solchen Bausatz mit 119 Gen-Funktionseinheiten für eine Grünalge hat nun ein internationales Forscherteam mit Kaiserslauterer Biologen erstellt. So lassen sich aus den Algen Minifabriken bauen, die etwa Farbpigmente oder medizinische Wirkstoffe herstellen. Die Studie ist in der Fachzeitschrift „ACS Synthetic Biology“ erschienen.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Kombinierbar wie Legosteine – Forscher entwickeln Gen-Baukasten für Grünalgen

Im Erbgut der Zellen geht es ähnlich zu wie in Fabriken: Gene steuern und regulieren die Protein-Produktion. In der Industrie ist dabei oft ein Baukasten-Prinzip sinnvoll, bei dem sich Fertigungsstraßen austauschen lassen, wenn ein anderes Produkt hergestellt werden soll. Auch Forscher arbeiten daran, Gen-Bausteine wie Legosteine unterschiedlich zu kombinieren. Einen solchen Bausatz mit 119 Gen-Funktionseinheiten für eine Grünalge hat nun ein internationales Forscherteam mit Kaiserslauterer Biologen erstellt. So lassen sich aus den Algen Minifabriken bauen, die etwa Farbpigmente oder medizinische Wirkstoffe herstellen. Die Studie ist in der Fachzeitschrift „ACS Synthetic Biology“ erschienen.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

HZB-Forscher finden Weg, die Wirkungsgrad-Grenze für Silizium-Solarzellen zu erhöhen

Der Wirkungsgrad einer Solarzelle ist eine ihrer wichtigsten Kenngrößen. Er gibt an, wieviel Prozent der eingestrahlten Sonnenenergie in elektrische Energie umgewandelt wird. Die theoretische Grenze für Silizium-Solarzellen liegt aufgrund physikalischer Materialeigenschaften bei 29,3 Prozent. Im Fachjournal Materials Horizons beschreiben Forscher des Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) zusammen mit internationalen Kollegen, wie diese Grenze aufgehoben werden kann. Der Trick: sie bauen organische Schichten in die Solarzelle ein. Diese wandeln die Energie der hochenergetischen Photonen (grünes und blaues Licht) so um, dass sich die Stromausbeute in diesem Energiebereich verdoppelt.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Gegen Eisschmelze: Forscher schlagen Mauer um Antarktis-Eis vor

Um das Abtreiben großer Eisschollen in wärmere Gewässer zu verhindern, haben Forscher die Idee entwickelt, eine Mauer um das Antarktis-Eis zu bauen. Sie soll den Anstieg des Meeresspiegels mindern. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft)

Posted in WissenschaftAktuell

Bauen mit Textilbeton aus nachwachsenden Rohstoffen

Textilbeton ist der Baustoff der Zukunft. Er hat eine hohe Lebensdauer, ermöglicht vielseitige Geometrien und leichte Konstruktionen. Anstatt mit Stahl ist er mit Carbon- oder Glasfasergewebe verstärkt. Ein Forscherteam des Fraunhofer-Instituts für Holzforschung, Wilhelm-Klauditz-Institut WKI ersetzt diese Gewebe jetzt durch umweltfreundliche Naturfasern. Damit kann die CO2-Bilanz des Betons bei gleicher Performance verbessert und die Herstellungskosten können reduziert werden. Vom 14. bis 19. Januar 2019 präsentieren die Forscherinnen und Forscher den Prototyp einer naturfaserverstärkten Betonbrücke auf der Messe BAU 2019 in München.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

Posted in Technologie

Post aus Japan: Autos auf dem Holzweg

Ein Konsortium aus Akademie und Privatwirtschaft will bis 2020 ein Fahrzeug zum Teil aus Nanozellulosefasern bauen. Es gibt dabei schon etwas Fortschritt.

(Mehr in: Technology Review)

Posted in Allgemein

Heimat bauen: Frankfurts schöne neue Altstadt

Vor drei Jahren ging es in diesem Blog schon einmal um die neue Altstadt im Zentrum von Frankfurt am Main. Im Mai diesen Jahres wurden die Bauzäune um das neue Quartier geöffnet, ab Mitte des … Weiterlesen (Mehr in: KosmoLogs)

Posted in WissenschaftAktuell

Besondere Flugmanöver: Forscher bauen wendige Roboter-Fliege

Sie reagieren auf Windböen oder landen auf beweglichen Objekten: Fruchtfliegen haben außergewöhnliche Flugfähigkeiten. Ein neuer Roboter ahmt das nun nach – das Gerät ist 55 mal größer als sein Vorbild. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft)

Posted in WissenschaftAktuell

Umstrittene Klimaschutztechnik: Altmaier lässt unterirdische Abgas-Speicher prüfen

Kohlendioxid unter der Erde speichern – unkalkulierbares Risiko oder Hoffnung für den Klimaschutz? Das Wirtschaftsministerium untersucht, ob, wann und wie sich diese Speicher bauen lassen. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft)

Posted in Technologie

LMDE startet in Version 3 alias Cindy

Linux Mint Debian Edition

LMDE startet in Version 3 alias Cindy

Die auf Debian aufbauende Linux-Mint-Variante LMDE ist ab sofort in der neuen Version 3 mit dem Beinamen Cindy verfügbar. Als Basis kommt nun Debian 9 "Stretch" zum Einsatz.

(Mehr in: COM! – Das Computer Magazin)

Posted in WissenschaftAktuell

Erste Tests laufen schon: «Moon Village»: Häusesr und Wege auf dem Mond bauen?

(Mehr in: RSS-Feed Wissenschaft – die neusten Meldungen zum Thema Wissenschaft von STERN.DE)

Posted in Technologie

United Internet auf Expansionskurs

Dommermuth bleibt angriffslustig

United Internet auf Expansionskurs

United Internet ist ein Anbieter ohne eigenes Mobilfunknetz. Nun denkt Chef Ralph Dommermuth auch laut darüber nach, in der kommenden 5G-Auktion mitzumischen und sich damit ein eigenes Netz aufzubauen. Ein Blick auf die Strategie des Internetdienstleisters.

(Mehr in: COM! – Das Computer Magazin)

Posted in WissenschaftAktuell

Bemannte Mission: Nasa will schon 2022 eine Mondstation bauen

(Mehr in: RSS-Feed Wissenschaft – die neusten Meldungen zum Thema Wissenschaft von STERN.DE)

Posted in WissenschaftAktuell

Kenia: Forscher entdecken 5000 Jahre alten Monumentalfriedhof

Meterhohe Steinpfeiler, riesige Steinhügel: Auf einem monumentalen Friedhof am Turkana-See wurden einst Hunderte Menschen bestattet. Nun rätseln Forscher: Braucht es einen Herrscher, um so etwas zu bauen? (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft)

Posted in WissenschaftAktuell

Angst vor Schweinepest: Dänemark will 2019 Grenzzaun zu Deutschland bauen

Aus Angst vor der Schweinepest plant Dänemark einen Zaun an der Grenze zu Deutschland. Ob das vor der Tierseuche schützt, ist fraglich. Doch das Vorhaben ist genehmigt, der Zaun soll 2019 entstehen. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft)