Gehe zu…

SCIENCE.NEWZS - Datenbank populärer Wissenschaftsthemen mit mehr als 30.000 Einträgen

on YouTubeRSS Feed

24. Juni 2018

Ärzte

Telemedizin: Digitaler Hausbesuch

Ärzte, die ihre Patienten per Internet und Telefon beraten: Für die Versorgung auf dem Land wäre die Telemedizin eine Chance. Doch dazu benötigt es Hilfe aus der Politik. (Mehr in: ZEIT ONLINE: Alles digital)

Kommt die digitale Gesundheitsakte?

Initiative der Techniker Krankenkasse Kommt die digitale Gesundheitsakte? Oft hakt es bei Behandlungen, weil Ärzten Informationen fehlen. Was hat ein Patient zum Beispiel bisher verschrieben bekommen? Große Krankenkassen wollen bei Angeboten via Smartphone aufs Tempo drücken. (Mehr in: COM! – Das Computer Magazin)

Behandlungsfehler: Schweigen wie ein Arzt

Der „Null-Fehler-Anspruch“ in der Medizin ist permanent und überall. Doch wenn Ärzte Patienten behandeln sollen, ist Fehlerfreiheit unmöglich. Warum sind Fehler immer noch ein Tabu? Credit: terimakasih0(Dean Moriarty)/pixabay.com In nahezu allen Berufen ist eine strenge … Weiterlesen (Mehr in: BrainLogs)

Jameda: 10/10, hier gerne wieder krank

Das Ärztebewertungsportal Jameda muss sein Geschäftsmodell anpassen. Das ändert aber nichts am Problem: dem blinden Vertrauen in die Bewertungsökonomie des Internets. (Mehr in: ZEIT ONLINE: Alles digital)

Mediziner: Lost in Statistik

Statistik. Vielen Medizinstudenten ist das ein Gräuel. Die Uni-Kurse sind selten gut besucht. Und wenn, dann nur, weil sie Pflicht sind. Doch Studien unter Ärzten und Studenten zeigen, dass bei der Risikoeinschätzung und Interpretation diagnostischer … Weiterlesen (Mehr in: BrainLogs)

Jameda: Zu welchem Arzt würden Sie gehen?

Ärzte, die Jameda bezahlen, bekommen ein Profilbild und werden häufiger angeklickt. Aber nicht nur das: Sie werden auch besser bewertet, zeigt eine Analyse. Wieso? (Mehr in: ZEIT ONLINE: Mehr aus Forschung und Wissenschaft)

Medikamente: Wenn Krebs zum Geschäft wird

Es gibt sie, die Krebsmafia: gierige Ärzte und Apotheker, die für viel Geld das Leben von Patienten aufs Spiel setzen – mit abgelaufenen und unterdosierten Medikamenten. (Mehr in: ZEIT ONLINE: Mehr aus Forschung und Wissenschaft)

Erst die Krankheit entdeckt, jetzt die Patienten

Bielefelder Biochemiker bestätigen Ursache für zunächst unklare Symptome Die Entschlüsselung des menschlichen Genoms macht es möglich: Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler können heute potenzielle Erbkrankheiten entdecken, zu denen noch kein Patient bekannt ist. Eine solche Krankheit ist „MPS III-E“, nach ihrem Entdecker ursprünglich auch „Dierks‘sche Krankheit“ genannt. Ärzte im Hadassah-Hebrew University Medical Center in Jerusalem (Israel) stellten

Digital gegen Opiod-Sucht

Die Opioid-Epidemie in den USA hält an. Vor diesem Hintergrund arbeiten zwei Bostoner Mediziner an einem System, das Patienten und Ärzten bei der richtigen Dosierung helfen soll. (Mehr in: Technology Review)

Krebstherapie nach Maß: Assistenzsystem soll Ärzte bei Medikamentenauswahl unterstützen

Ärzte sollen in Zukunft bei der Krebstherapie besser vorhersagen können, welches Medikament für einen bestimmten Patienten die besten Heilungschancen verspricht: Ein Forscherteam des Zentrums für Bioinformatik an der Universität des Saarlandes hat ein Assistenzsystem entwickelt, das genetische und molekulare Eigenschaften des Tumors für Mediziner sichtbar macht und sie künftig bei der Auswahl des passenden Medikamentes

Gestatten: mein Arzt, der Roboter

Maschinen verdrängen immer mehr Menschen von ihren Arbeitsplätzen. Bisher waren Ärzte davon kaum betroffen. Doch die neue Technik des „deep learnings“ lässt computergestützte Systeme mit hoher Treffsicherheit Diagnosen stellen. Werden Roboter eines Tages Ärzte ersetzen … Weiterlesen (Mehr in: BrainLogs)

Ältere Posts››