Posted in Wissen

Umwelt: Phänomen Klimaangst

2020 World Economic Forum in Davos

Viele Menschen fürchten sich vor den Folgen der Erderwärmung. Die Psychologie ringt noch um Antworten: Wo verläuft die Grenze zwischen normaler Sorge und lähmender Krankheit?

Quelle: SZ.de

Posted in Wissen

Corona- Fortschritt mit Mängeln

In einem Labor in Sankt Petersburg.

In den Wirren der Corona-Pandemie glänzt die Grundlagenforschung, doch wenn es um den seriösen medizinischen Fortschritt geht, fehlen Antworten. Klinische Studien stocken. Statt dessen blühen noch immer halbgare Ideen.

Quelle: FAZ.de

Posted in WissenschaftAktuell

Coronavirus: Welche Maske ist die richtige – in Grafiken erklärt

Immer mehr zeigt sich: Das Tragen von Masken senkt das Infektionsrisiko. Doch wie schützt man sich richtig? Und was taugt selbst gebastelter Mundschutz? Antworten auf die wichtigsten Fragen.

Quelle: SPIEGEL ONLINE Wissenschaft

Posted in Technologie

Chinesische Videoplattform: Lässt sich TikTok überhaupt verbieten?

US-Präsident Donald Trump will die Videoplattform verbieten. Grund sind Bedenken, TikTok könnte heimlich Nutzerdaten an China weitergeben. Fragen und Antworten

Quelle: ZEIT ONLINE

Posted in Wissen

Autorengespräch zum Coronavirus in der Ferienzeit: Sie fragen, SZ-Autorinnen antworten

Coronavirus - Spanien

Kommt jetzt die zweite Welle? Wie gefährlich ist ein Urlaub? Sollte man sich nach der Rückkehr testen lassen? SZ-Wissenschaftsautorin Christina Berndt und SZ-Reiseautorin Eva Dignös haben Leserfragen beantwortet. Die Nachlese.

Quelle: SZ.de

Posted in Technologie

Gesundheitsministerium: Parteien fordern Aufklärung nach Problemen mit Corona-Warn-App

Das Gesundheitsministerium versichert, dass die App zu jeder Zeit funktioniert hat. Doch nach einem Bericht über neue Probleme fordern Politiker Antworten von Jens Spahn.

Quelle: ZEIT ONLINE

Posted in WissenschaftAktuell

Klimavorhersagen über mehrere Jahre?

Wird der Winter in fünf Jahren mild ausfallen und steht uns danach ein regenreicher Sommer ins Haus? Leider sind zuverlässige Antworten auf solche Fragen trotz aller Fortschritte in der Klimaforschung nicht möglich. Dennoch gibt es Parameter, wie z.B. die Oberflächentemperaturen im Nordatlantik, die Trends im Wetter über Europa induzieren und deren Entwicklung man über Zeiträume von Jahren vorhersagen kann, wie Ergebnisse einer aktuellen Studie unter der Leitung des GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel zeigen, die jetzt in der internationalen Fachzeitschrift Geophysical Research Letters erschienen ist.

Quelle: IDW Informatinsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Eichenprozessionsspinner: Die Invasion der Giftraupen

Hautausschlag nach einem Besuch im Park? Die Raupen des Eichenprozessionsspinners vermiesen manchem die Ferien. Die wichtigsten Antworten zu den giftigen Brennhaaren

Quelle: ZEIT Wissen

Posted in Technologie

92 Prozent der Interaktionen mit Chatbots beinhalten Schimpfwörter

Studie

92 Prozent der Interaktionen mit Chatbots beinhalten Schimpfwörter

Im Kontakt mit Chatbots gehören die Deutschen zu den unfreundlichsten Kunden: Sind sie mit den Antworten unzufrieden, beleidigen sie diese laut Freshworks-Umfrage häufig. Beliebt sind die neuen Kommunikationskanäle allerdings bei Fragen, die den Kunden peinlich sind.

Quelle: COM! – Das Computer Magazin

Posted in WissenschaftAktuell

Epigenetik: Was wir von Embryos über Zellumprogrammierung lernen können

Die künstliche Erzeugung von Stammzellen durch Zellumprogrammierung könnte ein Türöffner für künftige Anwendungen in der regenerativen Medizin sein. Allerdings liegt dies noch in weiter Ferne. Da derzeitige Methoden zur Zellumprogrammierung nicht effizient genug sind, untersuchen Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen diesen Prozess im Frühstadium von Embryos. Sie erhoffen sich, dort Antworten auf die Frage zu finden, wie sie vollständig umprogrammierte Stammzellen schneller und qualitativ hochwertiger erzeugen können.

Quelle: IDW Informatinsdienst Wissenschaft

Posted in Wissen

Über Unsterblichkeit, Dunkle Materie, Antimaterie und ungelöste mathemetische Vermutungen

2019 wurde die erste Beobachtung des „Schattens“ eines Schwarzen Lochs vom Event Horizon Telescope (EHT) veröffentlicht, hier eine Simulation dessen, was man dabei sah.

Die Forschung hat uns tiefe Einsichten in die Natur der Dinge gewinnen lassen. Doch je mehr Antworten wir finden, vor desto mehr Fragen scheinen wir zu stehen – in allen Bereichen.

Quelle: FAZ.de

Posted in Technologie

Viele Fragen (und wenige Antworten) zu Immunität bei COVID-19

Ein Impfstoff gegen das Coronavirus rückt näher, und große Hoffnungen ruhen darauf. Aber noch weiß niemand, wie gut und lange er gegen Infektionen schützt.

Quelle: Technology Review

Posted in WissenschaftAktuell

Plasma Files: Was Plasmaspender jetzt wissen müssen

Eine Recherche der ZEIT ergab: Bestimmte Maschinen zur Plasmaspende könnten winzige Partikel übertragen. Wie riskant ist das – und für wen? Die wichtigsten Antworten.

Quelle: ZEIT Wissen

Posted in WissenschaftAktuell

Philosophische Antworten auf die Corona-Krise

Welche gesellschaftlichen Auswirkungen bringt die Pandemie mit sich? Was ist von Wissenschaft und Politik gefordert? Und welche Rolle könnte die Philosophie spielen? Ein Team des Forschungsinstituts für Philosophie Hannover hat sich in der vergangenen Wochen intensiv mit der Corona-Krise auseinandergesetzt.

Quelle: IDW Informatinsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Sommeranfang 2020: Alles Wichtige zur Sommersonnenwende

Was ist der kalendarische und was der meteorologische Sommeranfang? Und warum ist es im Sommer in Deutschland länger hell? Die wichtigsten Antworten zur Sommersonnenwende finden Sie hier.

Quelle: SPIEGEL ONLINE Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Raupen der Wachsmotte haben Plastik zum Fressen gern: Fraunhofer LBF untersucht Abbauprozess

Lassen sich Raupen im Kampf gegen den ausufernden Plastikmüll einsetzen? Larven der Wachsmotte Galleria Melonella fressen und verdauen angeblich Polyethylen, weshalb ihnen ein Beitrag zur CO2-neutralen Beseitigung der weltweit anwachsenden Berge von Plastikmüll zugeschrieben wird. Ob die Raupe dies bewerkstelligt, ist allerdings noch unverstanden und wird kontrovers diskutiert. Im Rahmen eines Forschungsprojekts zur bildgebenden chemischen Analyse der Kunststoff-Verdauung in Raupen (RauPE) haben Forschende des Fraunhofer LBF durch hochauflösende Raman-Mikroskopie und mit Hilfe einer speziellen Software den Weg des Plastiks durch die Raupe verfolgt und wichtige Antworten gefunden.

Quelle: IDW Informatinsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Pop-up-Radwege bringen mehr Sicherheitsgefühl

Die Covid-19-Pandemie hat das Mobilitätsverhalten beeinflusst. In Berlin entstehen als Reaktion darauf sogenannte Pop-up-Radwege, die mit provisorischen Mitteln sicheres Radfahren und den nötigen Abstand ermöglichen. Welche Reaktionen rufen diese Pop-up-Radwege bei den Verkehrsteilnehmerinnen und -teilnehmern hervor? Erste und vorläufige Antworten auf diese Frage geben die Ergebnisse einer nicht-repräsentativen Online-Befragung unter 1.661 Berlinern von Wissenschaftlerinnen des IASS Potsdam und der TU Berlin.

Quelle: IDW Informatinsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Schmetterlinge à la carte / Der erste gesamtdeutsche Atlas der Tagfalter und Widderchen ist erschienen

Wie sehen die aktuellen Trends in der deutschen Schmetterlingswelt aus? Welche Arten flattern durch welche Regionen? Welche Bestände sind in den letzten Jahrzehnten verschwunden, welche haben noch eine Chance? Und wo haben sich Neuankömmlinge etabliert? Die Antworten auf solche Fragen liefert der neue „Verbreitungsatlas der Tagfalter und Widderchen Deutschlands“, an dem auch Wissenschaftler vom Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung (UFZ) in Halle intensiv mitgearbeitet haben. Zum ersten Mal gibt es damit nun einen detaillierten gesamtdeutschen Überblick über die Vorkommen dieser populären Insekten.

Quelle: IDW Informatinsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Wer glaubt denn sowas? Verschwörungstheorien in Coronazeiten

Warum haben Verschwörungstheorien in der Corona-Krise Hochkonjunktur? Und wie kann man mit Verschwörungstheoretikern im Bekanntenkreis umgehen? Psychologe Prof. Andreas Kastenmüller und Literaturwissenschaftler Dr. Niels Penke von der Universität Siegen liefern Antworten.

Quelle: IDW Informatinsdienst Wissenschaft

Posted in Wissen

Autorengespräch: Coronavirus und die Zahlen: Antworten auf Ihre Fragen

Corona exponentielles Wachstum Teaser

SZ-Datenjournalist Christian Endt hat live Leserfragen beantwortet. Die Nachlese.

Quelle: SZ.de

Posted in Wissen

Weshalb abtauchende Erdplatten Hotspots für Naturkatastrophen sind

Der Tsunami am 11. März 2011 mit dem vorausgegangenen starken Erdbeben mit der Magnitude 9 richtete an vielen Orten Japans große Schäden an.

Abtauchende Erdplatten sind Hotspots für die größten Naturkatastrophen. Warum aber bebt gerade dort immer wieder die Erde so heftig? Wann droht das nächste Ereignis? Geologen suchen nach Antworten.

Quelle: FAZ.de

Posted in Wissen

Corona-Krise: Wissenschaft ist kein Service-Apparat für Politiker

Coronavirus - Labor

Armin Laschet will sie, Hubert Aiwanger auch: schnelle und eindeutige Antworten zu Sars-CoV-2 aus den Laboren der Welt. Ein großes Missverständnis.

Quelle: SZ.de

Posted in WissenschaftAktuell

Bedingungen im irdischen Untergrund wie auf der Marsoberfläche

Hat es jemals Leben auf dem Mars gegeben? Und falls ja: Was ist von davon übrig geblieben? Antworten könnte ausgerechnet eine Gesteinsformation geben, die in Skandinavien zu finden ist. Ein internationales Team von Forscherinnen und Forschern aus China, Dänemark und Australien sowie dem Deutschen GeoForschungsZentrum hat verglichen, was übrigbleibt, wenn man Material aus speziellen Horizonten im Alaunschiefer einerseits und Marsgestein andererseits einer so genannten Pyrolyse in einer reaktionsträgen Atmosphäre unterzieht. Die Ergebnisse ähneln sich sehr stark, schreiben die Forschenden in der Fachzeitschrift Geology.

Quelle: IDW Informatinsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

MCC: Gebündeltes Wissen zu Paris-Abkommen, CO₂-Fußabdruck und nachhaltigem Wirtschaften

Wie wichtig es ist, die in diversen wissenschaftlichen Arbeiten enthaltenen Erkenntnisse in Metastudien zu bündeln, wird derzeit bei der Corona-Pandemie deutlich. Die Forschungssynthese bringt aber auch beim Thema Erderwärmung mehr Klarheit. Hilft das Weltklimaabkommen? Was kann man als Einzelperson tun? Ist Wachstum mit Klimaschutz vereinbar? Antworten auf diese Fragen bieten drei Metastudien mit Beteiligung des Berliner Klimaforschungsinstituts MCC (Mercator Research Institute on Global Commons and Climate Change). Sie wurden jetzt in Environmental Research Letters veröffentlicht.

Quelle: IDW Informatinsdienst Wissenschaft

Posted in Wissen

Wie zuverlässig sind Simulationen zum Corona-Verlauf?

Viele verschiedene numerischen Modelle werden genutzt, um den weiteren Verlauf der Covid-19-Pandemie vorherzusagen, hier ein modellbasierter Report aus dem amerikanischen Austin.

Wie wird sich die Covid-19-Pandemie entwickeln, und welche Maßnahmen können bei der Eindämmung helfen? Simulationen geben Antworten – aber wie kann man ihre Zuverlässigkeit prüfen?

Quelle: FAZ.de

Posted in Wissen

Coronavirus: Alle Daten der Pandemie erklärt

Corona Virus Teaserbild

Warum ist die Zahl der Infizierten trügerisch? Woran lässt sich am besten erkennen, wie die Lage sich entwickelt? Fragen und Antworten zu den Daten der Corona-Pandemie.

Quelle: SZ.de

Posted in Wissen

Autorengespräch: Coronavirus und Statistik: Ihre Frage zu den Zahlen

A 3D-printed coronavirus model is seen in front of a world map and the words 'CoronaVirus Disease (Covid-19)' on display in this illustration

Wie sind Statistiken zu interpretieren und welche Szenarien sind ablesbar? Stellen Sie Ihre Frage – die SZ-Datenjournalisten Christian Endt und Benedict Witzenberger antworten am Montag von 14 Uhr an live.

Quelle: SZ.de

Posted in Wissen

Die Maskenfrage ist gelöst – oder nicht?

Professionell angelegt: Berlins Oberbürgermeister Müller trägt beim Besuch der Charité eine OP-Mundschutzmaske.

Das Experiment, auf das alle warteten, kommt aus Hongkong. Es liefert einige wichtige Antworten in der Coronaschutz-Debatte, doch die Do-it-yourself-Gemeinde muss ihre eigenen Schlüsse ziehen.

Quelle: FAZ.de

Posted in Wissen

Livechat: Corona-Krise: Sie fragen, wir antworten

Coronavirus - Frankfurt am Main

Jeden Werktag von 10 bis 12 Uhr beantwortet das SZ-Leserdialogteam Ihre Fragen zur Corona-Krise. Schreiben Sie uns hier.

Quelle: SZ.de

Posted in Wissen

Livechat: Coronavirus: Sie fragen, wir antworten

Coronavirus - Essen

Jeden Werktag von 10 bis 12 Uhr beantwortet die SZ-Redaktion Ihre Fragen zum Coronavirus. Schreiben Sie uns hier.

Quelle: SZ.de

Posted in WissenschaftAktuell

Deutschland und die Pandemie – Sagen, was ist. DER SPIEGEL-Podcast

Wie ist der Stand der medizinischen Forschung? Welche Probleme muss die Wirtschaft lösen? Und wie gut kommen die Menschen im Homeoffice zurecht? Antworten im SPIEGEL-Podcast (48:32).

Quelle: SPIEGEL ONLINE Wissenschaft

Posted in Wissen

Das Milgram-Experiment: Skrupellose Zweifler?

Genügt die Autorität des Versuchsleiters, um die Versuchspersonen zu der gewünschten Untat zu bewegen? Das versuchte das Milgram-Expermient herauszufinden.

Stromstöße für falsche Antworten verteilen: Eine neue Auswertung des Milgram-Experiments zeigt, dass es eine Rolle spielt, ob die Teilnehmer das Experiment durchschauen oder nicht. Dumm nur, dass keiner es wiederholen kann.

Quelle: FAZ.de

Posted in Wissen

Covid-19: Infos zum Coronavirus auf einen Blick

Wie entwickeln sich die Fallzahlen? An welchen Symptomen erkenne ich Covid-19? Und wie verhalte ich mich im Alltag? Antworten auf die wichtigsten Fragen zur Coronakrise im Überblick.

Quelle: SZ.de

Posted in WissenschaftAktuell

Coronavirus: Der Kampf gegen die Furcht beginnt bei Ihnen

Die Deutsche Fußballliga stellt den Spielbetrieb in der Bundesliga ein und 49 Fragen und Antworten zum Coronavirus. Lesen Sie hier Ihre Zusammenfassung für den Abend.

Quelle: SPIEGEL ONLINE Wissenschaft

Posted in Wissen

Erdnahe Satellitenschwärme: Gefahr für die Astronomie?

Getrübte Aussichten: Spuren von Starlink Satelliten auf einer Aufnahme des chilenischen Cerro Tololo Inter-American Observatoriums

Zehntausende neuer Satelliten werden in den kommenden Jahren den Erdorbit bevölkern. Nicht nur Astronomen machen sich Sorgen um den Blick in den Himmel. Zurecht? Eine Studie der Eso liefert erste Antworten.

Quelle: FAZ.de