Gehe zu…

SCIENCE.NEWZS - Datenbank populärer Wissenschaftsthemen mit mehr als 30.000 Einträgen

on YouTubeRSS Feed

22. September 2017

Angst

Google: Angst vor dem eigenen Namen

Wer googelt, sucht etwas im Netz – was als Formulierung zum alltäglichen Sprachgebrauch gehört, macht das Unternehmen nervös. Es fürchtet den Generizid. (Mehr in: ZEIT ONLINE: Alles digital)

Deutsche zögern bei Geldanlage im Netz

Angst vorm Digitalen Deutsche zögern bei Geldanlage im Netz Mit automatisierter Geldanlage wollen Fintechs und immer mehr Banken das Sparen im Netz günstiger, bequemer und rentabler machen. Doch die Deutschen halten sich zurück. Sie experimentieren zwar – aber lieber mit altbekannten Geldanlagen. (Mehr in: COM! – Das Computer Magazin)

Gentechnik: Sicherheit durch Selbstmord

Die Angst vor einer unkontrollierten Ausbreitung gentechnisch veränderter Bakterien ist groß. Ins Erbgut eingebaute Notausschalter sollen die Kunstmikroben unter Kontrolle halten. Wie zuverlässig das funktioniert, ist jedoch fraglich. (Mehr in: Technology Review)

Keine Angst vor Donald Trump

Anders als vielen anderen macht US-Präsident Donald Trump Dr. Jan Hildenhagen wenig Sorgen: Sein Blick auf die amerikanische Geschichte zeigt, dass es schon lange vor Trump ähnliche Präsidenten gegeben hat, die als politisch unerfahrene Männer an die Macht kamen und als vermeintlich unberechenbare Alleinherrscher regierten. Für seine Doktorarbeit, die er am Historischen Institut der Ruhr-Universität

Humorforschung: Wer lacht, hat keine Angst

Je schwieriger die Zeiten, umso wertvoller ist heitere Gelassenheit. Denn Freude ist der mächtigste Antagonist der Angst. Dank Humorforschung lässt sie sich trainieren. (Mehr in: ZEIT ONLINE: Mehr aus Forschung und Wissenschaft)

EuGH: Bruchlandung mit Terrorangst

Grundrechte einschränken, um den Terror zu bekämpfen, ist heikel. Wie oft wollen die EU-Mitgliedstaaten mit ihren Vorratsdatenfantasien eigentlich noch am EuGH scheitern? (Mehr in: ZEIT ONLINE: Alles digital)

Wer hat Angst vor Robocops?

Schon heute werden ferngesteuerte Roboter zur Bombenentschärfung und Überwachung im Polizeidienst genutzt. Können und dürfen autonome Maschinen irgendwann auch ganz ohne menschlichen Einfluss für die öffentliche Sicherheit sorgen? (Mehr in: Technology Review)

US-Essmanieren: Stimmt’s?

Kein Grund, in Angst zu leben: Manieren sollen das Zusammenleben zivilisierter machen. Da wirkt die Cowboy-Erklärung doch recht unplausibel. (Mehr in: ZEIT ONLINE: Mehr aus Forschung und Wissenschaft)

Ein neuer Ansatz zur Bekämpfung von Angstzuständen, Schmerzen und Entzündungen

Körpereigene Cannabinoide (Endocannabinoide) spielen eine wichtige Rolle im Gehirn und Immunsystem. Berner Forschende des Nationalen Forschungsschwerpunktes (NFS) «TransCure» haben nun einen neuen Weg gefunden, um das Endocannabinoid-System zu beeinflussen. Im Tiermodell konnten entzündungshemmende, schmerzstillende wie auch angstlösende Effekte erzielt werden. Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

Ältere Posts››