Posted in Wissen

Alt werden – jung bleiben: Die schwierige Suche nach der ewigen Jugend

68154981

Früher träumten die Menschen nur vom Jungbrunnen. Heute arbeitet die Wissenschaft daran, das Altern zu erforschen – und es womöglich sogar anzuhalten und abzuschaffen.

Quelle: FAZ.de

Posted in Wissen

Wenn die biologische Uhr vor geht: Traumatisierte Kinder altern schneller

Erschütternde Kindheitserlebnisse beschleunigen den Alterungsprozess in den Körperzellen.

Gewalterfahrungen in jungen Jahren zeigen sich auf vielfältige Weise. Sie verursachen nicht nur psychischen Störungen. Sie lassen auch die Körperzellen schneller altern und hinterlassen bisweilen sogar Spuren im Gehirn.

Quelle: FAZ.de

Posted in WissenschaftAktuell

Ein Balanceakt zwischen Immunität und Langlebigkeit

Wie Veränderungen im Immunsystem ein gesundes Altern fördern können

Quelle: IDW Informatinsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Aus dem Gleichgewicht – Fähigkeit zur Eliminierung verbrauchter Proteine hat Einfluss auf Hirnalterung und Lebensspanne

Altern ist der Hauptfaktor für Demenz und die Alzheimer´sche Neurodegeneration. Mit fortschreitendem Alter lagern sich toxische Proteinaggregate im Gehirn ab und beeinträchtigen neuronale Funktionen. Ein internationales Forscherteam unter Leitung des Leibniz-Instituts für Alternsforschung (FLI) in Jena und der Scuola Normale Superiore, Pisa, Italien, untersuchte den Prozess der Gehirnalterung am Türkisen Prachtgrundkärpfling (N. furzeri). Sie konnten die zeitliche Abfolge molekularer Ereignisse während des Alterns nachweisen, die durch die frühe Abnahme der Proteasomenaktivität ausgelöst wird und zur Bildung von Aggregaten führt. Fische mit unveränderter Proteasomenaktivität lebten länger.

Quelle: IDW Informatinsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Altern und Diät haben Einfluss auf die Proteine im Darm

Der Dünndarm ist eine der wichtigsten Schnittstellen zwischen der Umwelt und unserem Körper. Er ist für die Nährstoffaufnahme verantwortlich und bildet eine Barriere vor potenziell schädlichen Umwelteinflüssen. Unter Leitung von Forschern des Leibniz-Instituts für Alternsforschung (FLI) in Jena untersuchte ein internationales Team den Einfluss des Alterns und der Ernährung auf das Darmepithel von Mäusen. Sie konnten je nach Darmabschnitt spezifische Effekte auf das Proteom und altersbedingte Anpassungsschwierigkeiten an Nährstoffveränderungen nachweisen. Die Studie liefert ein Bild der räumlichen Struktur des Dünndarmproteoms in der Maus und wurde im Journal Cell Reports veröffentlicht.

Quelle: IDW Informatinsdienst Wissenschaft

Posted in Technologie

Anti-Aging für Solarzellen

Bestandteile der besonders effizienten Perowskit-Sonnenstrom-Lösungen altern zu schnell. Chinesische Forscher arbeiten an einem Gegenmittel.

Quelle: Technology Review

Posted in Wissen

Ab in die Botanik: Die Lösung der Ginkgo-Rätsel

64903217

Ginkgo-Bäume sind ein großes Mysterium: Sie wuchsen schon in Zeiten der Dinosaurier, sind zähe Überlebenskünstler und altern scheinbar nicht. Für Goethe waren sie Liebesboten.

Quelle: FAZ.de

Posted in WissenschaftAktuell

Nie mehr brennende Smartphone-Akkus? Designprinzipien für sichere Batterien identifiziert

Nicht nur bei Jugendlichen stehen Smartphones und Tablet-PCs wieder ganz oben auf der Weihnachtswunschliste. Dabei kann gerade von den häufig in mobilen Endgeräten verwendeten Lithium-Ionen-Akkus ein Sicherheitsrisiko ausgehen: So genannte Dendriten – das sind astartige Auswüchse an der Anode – lösen womöglich Kurzschlüsse bis zum Batteriebrand aus. Nun haben Ulmer Forschende in Theorie und Experiment herausgefunden, warum beispielsweise Lithium-Ionen-Batterien zur Dendritenbildung neigen, alternative Systeme jedoch nicht. Aus den Erkenntnissen der Wissenschaftler von der Universität und vom Helmholtz-Institut Ulm (HIU) lassen sich Designempfehlungen für sichere Batterien ableiten.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Forscher der Universität Rostock definieren Gesundheit und Altern neu

In der Gesundheits- und Alternsforschung mangelt es an klaren Definitionen – Rostocker Wissenschaftler beginnen mit der Aufräumarbeit.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Cohesin treibt die Alterung von Blutstammzellen voran

Altert ein Organismus nehmen Entzündungen zu und die Stammzellfunktion ab. Das Zusammenspiel beider Prozesse ist bisher nur unvollständig verstanden. Forscher des Leibniz-Instituts für Alternsforschung (FLI) haben eine neue Rolle von Cohesin bei der Vermittlung entzündlicher Signale in Blutstammzellen entdeckt. Bei chronischer Entzündung im Alter wird die Funktion und Selbsterneuerung von Blutstammzellen durch eine chronische Aktivierung Cohesin-vermittelter Entzündungssignale gestört. In Folge wachsen abnormale Blutstammzellen mit geringem Cohesin-Gehalt und gestörter Differenzierung im Alter heraus. Die neuen Ergebnisse könnten Hauptmerkmale der Alterung des blutbildenden Systems erklären
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

Posted in Technologie

Post aus Japan: Der Tod des Pagers

Die ersten Pioniere des Digitalzeitalters sterben. In Nippon wird im kommenden Jahr das letzte Pagernetz des Landes eingestellt. Dabei zeigen Netzausfälle, wie wichtig Lowtech-Alternativen in der digitalen Kommunikation sind.

(Mehr in: Technology Review)

Posted in WissenschaftAktuell

Mehr Bioplastik führt nicht zwingend zu mehr Klimaschutz

Bioplastik wird gerne als umwelt- und klimafreundliche Alternative zu herkömmlichen Kunststoffen auf Erdölbasis vermarktet. Eine Analyse der Universität Bonn legt nun aber nahe, dass eine Umstellung auf pflanzenbasierte Kunststoffe weniger positiv wirken könnte als gedacht. So dürfte eine steigende Nutzung von Bioplastik den weltweiten Ausstoß von Treibhausgasen zunächst sogar erhöhen. Die Studie erscheint in den „Environmental Research Letters“, ist aber bereits online abrufbar.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Firma Continental: Löwenzahn im Autoreifen: Alternative zu tropischem Kautschuk

(Mehr in: RSS-Feed Wissenschaft – die neusten Meldungen zum Thema Wissenschaft von STERN.DE)

Posted in Technologie

Gesünder sterben

Die Forschung an Medikamenten gegen das Altern macht wieder Fortschritte und weckt Hoffnungen. Ein deutlich längeres Leben oder gar der Sieg über den Tod sind aber noch nicht in Sicht.

(Mehr in: Technology Review)

Posted in Technologie

Es gibt durchaus Alternativen zu Palantir

Analysesoftware zur Terrorismusbekämpfung

Es gibt durchaus Alternativen zu Palantir

Ein Gutachter widerspricht im Streit um die Anschaffung der Analysesoftware Gotham den hessischen Sicherheitsbehörden. Es gebe neben dem US-Unternehmen Palantir durchaus weitere kompetente Anbieter, so die Einschätzung des Hochschulprofessors für IT-Sicherheit.

(Mehr in: COM! – Das Computer Magazin)

Posted in WissenschaftAktuell

Ferkelkastration: Koalition erlaubt Ferkelkastration ohne Betäubung länger als geplant

Union und SPD wollen den Bauern weiter gestatten, Ferkel ohne Betäubung zu kastrieren. Es gebe noch keine „marktgängige oder praktikable Alternative“, sagt die CDU. (Mehr in: ZEIT ONLINE: Mehr aus Forschung und Wissenschaft)

Posted in Technologie

Der Futurist: Aus jung mach alt

Was wäre, wenn wir wirklich den Code des Alterns geknackt hätten?

(Mehr in: Technology Review)

Posted in WissenschaftAktuell

Poppen statt Pennen – alternde Siebenschläfer verkürzen Winterschlaf für mehr Reproduktion

Siebenschläfer genießen ein für ihre Größe extrem langes Leben dank des maximal elf und zumindest sechs Monate dauernden Winterschlafs. Wodurch die unterschiedliche Dauer verursacht wird, abgesehen von den bestimmten Umweltbedingungen, war bisher unklar. Forschende der Vetmeduni Vienna spekulierten, dass ältere Tiere eigentlich den Winterschlaf für einen Fortpflanzungsvorteil verkürzen sollten und bestätigten dies nun durch eine in Scientific Reports veröffentlichte Datenanalyse einer Siebenschläferpopulation. Die kürzeren Winterschlafintervalle alternder Weibchen und Männchen waren der zunehmenden Reproduktion geschuldet. Außerdem schlafen sie später ein und wachen immer früher auf.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Empfehlungen für klimafreundlichen Güterverkehr auf der Straße

Der Straßengüterverkehr stößt in Deutschland jährlich etwa 40 Millionen Tonnen CO2 aus, das sind rund ein Viertel der Treibhausgasemissionen des Verkehrs insgesamt. Ein weiterer Anstieg der Transporte auf der Straße wird prognostiziert. Damit der Güterverkehr einen relevanten Beitrag zum Klimaschutz leisten kann, muss ein Umstieg auf alternative Antriebe und Kraftstoffe erfolgen. Denn auch wenn Verlagerungspotenziale auf die Schiene umfassend erschlossen werden, bleibt der Handlungsdruck bei Lkw hoch.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Lebensmittel im Blickpunkt: Soja – eine proteinreiche Alternative zu Tierprodukten

Nur geringe Belastung mit Schimmelpilzgiften – Mehr Schwermetalle als bei anderen pflanzlichen Produkten
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Biologisch abbaubares Plastik

Forschungsprojekt der TH Nürnberg generiert eine Alternative für herkömmliche Kunststoffe
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

„Gutes Altern in Rheinland-Pfalz (GALINDA)“

Treffen mit dem Evangelischen Johanneswerk in Bielefeld
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Käsereifung: Kann man Käse zu Hause altern und reifen lassen?

Je älter, desto besser: Das gilt für viele Käsesorten. Kann man also einfach einen jungen Gouda aus dem Supermarkt nehmen und nachreifen lassen? (Mehr in: ZEIT ONLINE: Mehr aus Forschung und Wissenschaft)

Posted in WissenschaftAktuell

Entzündungsprozesse beeinträchtigen Nervenregeneration im Alter

Mit dem Alter nimmt die Regenerationsfähigkeit des Nervensystems ab; das Risiko für Nervenerkrankungen (Neuropathien) steigt. Forscher des Leibniz-Instituts für Alternsforschung in Jena haben mit Kollegen des Jenaer Universitätsklinikums und der Universität Bonn die Regeneration alternder Nerven untersucht. Sie fanden heraus, dass daran maßgeblich eine gestörte Immunantwort beteiligt ist, die zu einem chronischen Entzündungszustand führt. Zur Verbesserung der Nervenregeneration im Alter wiesen die Forscher die Wirksamkeit einer entzündungshemmenden Therapie nach und identifizierten vielversprechende Alternsmarker, die derzeit auf ihre Eignung als spezifische Therapieziele getestet werden.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Drogenbericht der Bundesregierung: Drogenbeauftragte warnt vor E-Zigaretten und Wasserpfeifen

Immer mehr jugendliche und erwachsene Raucher greifen auf Alternativen zur üblichen Zigarette zurück. Fachleute sind besorgt, genauso wie über ausufernden Alkoholkonsum. (Mehr in: ZEIT ONLINE: Mehr aus Forschung und Wissenschaft)

Posted in Technologie

Digitalsteuer: Eine bessere Google-Steuer

Die EU-Kommission will den Umsatz von Internetkonzernen besteuern, doch die Bundesregierung ist skeptisch. Gut so! Denn es gibt eine Alternative. (Mehr in: ZEIT ONLINE: Alles digital)

Posted in WissenschaftAktuell

Chemische Kommunikation mit „Samentaxis“: Der Duft reifer Früchte lockt Lemuren an

Auf Madagaskar sind Lemuren als Samenausbreiter gefragt. In der Fachzeitschrift Science Advances zeigen Ulmer Biologen nun, dass entsprechende Pflanzen die Primaten mit duftenden Früchten anlocken. Dabei unterscheidet sich der Duft reifer und unreifer Früchte erheblich, was den geruchsorientierten Lemuren die Nahrungssuche erleichtert. Eher visuell ausgerichtete alternative Samenverbreiter wie Vögel bleiben von dem Geruch der reifen Früchte unbeeindruckt. Dieses Beispiel der Ko-Evolution von Pflanzen und ihren bevorzugten „Samentaxis“, den Lemuren, lässt sich womöglich auf andere Systeme übertragen.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Chemische Kommunikation mit „Samentaxis“: Der Duft reifer Früchte lockt Lemuren an

Auf Madagaskar sind Lemuren als Samenausbreiter gefragt. In der Fachzeitschrift Science Advances zeigen Ulmer Biologen nun, dass entsprechende Pflanzen die Primaten mit duftenden Früchten anlocken. Dabei unterscheidet sich der Duft reifer und unreifer Früchte erheblich, was den geruchsorientierten Lemuren die Nahrungssuche erleichtert. Eher visuell ausgerichtete alternative Samenverbreiter wie Vögel bleiben von dem Geruch der reifen Früchte unbeeindruckt. Dieses Beispiel der Ko-Evolution von Pflanzen und ihren bevorzugten „Samentaxis“, den Lemuren, lässt sich womöglich auf andere Systeme übertragen.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Alternde Stammzellen ändern ihren Zuckerstoffwechsel

Universitätsklinikum Heidelberg und EMBL untersuchen molekulare Mechanismen des Alterns / Veränderungen im Stoffwechsel der Stammzellen im Blick / Auf der Suche nach neuen Möglichkeiten im Kampf gegen Alterserscheinungen
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

Posted in Technologie

Agile Marktforschung für mehr Nähe zum Kunden

Online-Marketing

Agile Marktforschung für mehr Nähe zum Kunden

Online-Shops suchen vermehrt nach Alternativen zu klassischen Marktforschungsansätzen. Je schneller das Feedback kommt, desto besser. Am liebsten in Echtzeit. Dafür gibt es zahlreiche Software-Lösungen.

(Mehr in: COM! – Das Computer Magazin)

Posted in WissenschaftAktuell

Neue Funktion für "Nieren-Gen": WT1 spielt Rolle im zentralen Nervensystem & kontrolliert Bewegung

Das WT1-Gen ist an der Ausbildung einer gesunden, korrekt funktionierenden Niere maßgeblich beteiligt. Mutationen in WT1 haben Störungen in der Nierenentwicklung zur Folge und verursachen Wilms-Tumor, einen Nierenkrebs bei Kindern. Forscher vom Leibniz-Institut für Alternsforschung – Fritz-Lipmann-Institut (FLI) in Jena haben nun eine weitere wichtige und unerwartete Funktion des WT1-Gens entdeckt. Es ist auch außerhalb der Nieren im zentralen Nervensystem aktiv und an der Kontrolle von Bewegung beteiligt. Fehlt das Gen im Rückenmark, dann treten motorische Störungen auf. Die Ergebnisse wurden jetzt in Life Science Alliance veröffentlicht.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

Posted in Technologie

Microsoft setzt auf Anmeldung per App

Azure Active Directory

Microsoft setzt auf Anmeldung per App

Microsoft will das Passwort mithilfe einer alternativen Anmeldemethode obsolet machen. Dazu bieten die Redmonder die Möglichkeit, sich an mit Azure AD verknüpften Diensten per Smartphone anzumelden.

(Mehr in: COM! – Das Computer Magazin)

Posted in Technologie

Alternative Netzbetreiber forcieren den Breitbandausbau

Breko-Studie

Alternative Netzbetreiber forcieren den Breitbandausbau

Vor allem alternative Netzbetreiber treiben den Ausbau von Glasfaser-Leitungen direkt zum Kunden voran. Das belegt eine aktuelle Studie des Bundesverbandes Breitbandkommunikation Breko.

(Mehr in: COM! – Das Computer Magazin)

Posted in Technologie

Aragon macht die Unternehmensführung digital

Mozilla zeigt das Dweb

Aragon macht die Unternehmensführung digital

Mozilla präsentiert unter dem Schlagwort Dweb innovative Lösungen auf Basis von dezentralen und verteilten Technologien. Eine davon ist das Aragon-Projekt. Dahinter verbirgt sich eine Blockchain-Lösung für alternative Organisationsformen.

(Mehr in: COM! – Das Computer Magazin)

Posted in Technologie

Software-Alternativen und Open-Source-Perlen finden

Web-Tipp

Software-Alternativen und Open-Source-Perlen finden

Wer gerne eine bestimmte App nutzen möchte, aber nicht das passende Betriebssystem dazu hat, kann es einfach anders herum versuchen: Auf Alternativeto.net findet man Alternativ-Software passend zum eigenen Gerät.

(Mehr in: COM! – Das Computer Magazin)