Posted in WissenschaftAktuell

Mit Platin-Nanopartikeln selektiv gegen Leberkrebszellen vorgehen

Forschende der ETH Zürich konnten kürzlich zeigen, dass mit Platin-Nanopartikeln Leberkrebszellen abgetötet werden können – selektiver als mit bestehenden Krebsmedikamenten.

Quelle: IDW Informatinsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Glyphosat: Rund 100 Pestizide sollen ohne Prüfung zugelassen bleiben

Die Frist für die Prüfung von mehr als hundert Pestiziden läuft ab. Weil die Prüfverfahren zu lange dauern, soll die Zulassung der meisten verlängert werden.

Quelle: ZEIT Wissen

Posted in WissenschaftAktuell

Raumfahrt: Nasa beendet Mission des Marsrovers Opportunity

Seit 2004 hat Opportunity den Mars für die Nasa erforscht. Nach einem Sandsturm ist der Rover nicht mehr erreichbar, ein letzter Kontaktversuch ist nun gescheitert.

Quelle: ZEIT Wissen

Posted in WissenschaftAktuell

Debatte um Grenzwerte: Lungenfacharzt verrechnete sich mehrfach

Dieter Köhler hat die Schadstoff-Grenzwerte in Frage gestellt und eine Debatte ausgelöst. Einige seiner Zahlen waren aber falsch berechnet.

Quelle: ZEIT Wissen

Posted in WissenschaftAktuell

Klimawandel: „Bis hierhin wird das Wasser steigen“

Spätestens seit 1979 weiß die Welt vom Klimawandel. Doch schon kurz darauf schlug die Stunde der Leugner. Die Chronik einer vertanen Chance

Quelle: ZEIT Wissen

Posted in WissenschaftAktuell

Stickoxid-Debatte: „Durch ein Fahrverbot können sich die Gesundheitsrisiken sogar erhöhen“

Einzelne Straßen zu sperren, verbessert die Luft nicht zwangsläufig. Es kann gar kontraproduktiv sein, sagt der Epidemiologe Heinz-Erich Wichmann. Was Städte tun sollten.

Quelle: ZEIT Wissen

Posted in WissenschaftAktuell

Mit künstlicher Intelligenz das Erdsystem verstehen

Unsere Erde wird zunehmend bedroht durch eine wachsende Bevölkerung, das sich ändernde Klima und sich häufende Extremereignisse. Eine heute im Fachjournal Nature veröffentlichte Studie von Jenaer und Hamburger Wissenschaftlern zeigt nun, dass Künstliche Intelligenz (KI) maßgeblich dabei helfen kann, das Klima und das Erdsystem besser zu verstehen. Die Wissenschaftler zeigen, dass insbesondere digitale Verfahren tiefen Lernens ihr Potenzial zum Verständnis der Erde bislang nur zu einem Bruchteil ausgeschöpft haben. So lassen sich vor allem komplexe dynamische Prozesse wie z.B. Hurrikane, die Ausbreitung von Feuer und die Veränderung der Vegetation mit Hilfe von KI besser beschreiben.

Quelle: IDW Informatinsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Neu entdeckte Schildkrötenart steht kurz vor der Ausrottung

Dresden, 13.02.2019. Senckenberg-Wissenschaftler Uwe Fritz hat gemeinsam mit einem internationalen Team eine neue Art aus der Familie der Weichschildkröten beschrieben. Die neu entdeckte Schildkröte mit dem charakteristisch gefleckten Panzer lebt in Vietnam und Teilen Chinas und ist akut vom Aussterben bedroht. Die Studie erscheint heute im Fachjournal „ZooKeys“.

Quelle: IDW Informatinsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Max Rubner-Institut auf Reduktionskurs – Weniger Zucker, Fette und Salz für mehr Gesundheit

Das Max Rubner-Institut untersucht im Auftrag des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft, wie sich Lebensmittel mit weniger Zucker, Fetten und Salz herstellen lassen. Die Forschung zur sogenannten „Reformulierung“ umfasst dabei unter anderem Fragestellungen zur Anwendung neuer Technologien, zur Sicherheit und Haltbarkeit reformulierter Produkte und nicht zuletzt zur ernährungsphysiologischen und geschmacklichen Qualität der „neuen“ Lebensmittel.

Quelle: IDW Informatinsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Wie Lungenkrebszellen das Immunsystem austricksen

Krebszellen können das menschliche Immunsystem überlisten, indem sie Proteine produzieren, die Immunzellen deaktivieren. Ein solches Protein ist PD-L1. Dessen Einfluss auf die Prognose bei Lungenkrebs hat Dr. Karolina Edlund vom Leibniz-Institut für Arbeitsforschung an der TU Dortmund (IfADo) erforscht. Dabei zeigte sich: Je mehr PD-L1 vorhanden ist, desto kürzer ist die Überlebenszeit von Lungenkrebspatienten, die noch nie geraucht haben. Die Studie ist vor Kurzem in der renommierten Zeitschrift „Journal of Thoracic Oncology“ erschienen.

Quelle: IDW Informatinsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Universität Konstanz gewinnt neue Erkenntnisse über die Entwicklung des Immunsystems

Wissenschaftler der Universität Konstanz identifizieren Wettstreit zwischen menschlichem Immunsystem und bakteriellen Krankheitserregern

Quelle: IDW Informatinsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Prognose 2025: Knapp 1,6 Millionen E-Autos aus deutschen Werken

Gemeinschaftsstudie von AMZ und CATI gibt erstmals detaillierten Einblick in die Elektromobilitätsstrategien von Automobilherstellern – Fertigung in Sachsen wird durch E-Mobilitätsschub wachsen

Quelle: IDW Informatinsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Maßgeschneiderter Materialmix für dreidimensionale Mikro- und Nanostrukturen

Dreidimensionale Strukturen im Mikro- und Nanometermaßstab haben enormes Potenzial für zahlreiche Anwendungen. Ein effizientes und präzises Verfahren, solche Strukturen aus verschiedenen Materialien zu drucken, präsentieren Forschende des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) und der Carl Zeiss AG nun in der Zeitschrift Science Advances: Sie haben eine mikrofluidische Kammer in ein 3D-Laserlithografiegerät integriert. Mit diesem System fertigten sie mehrfarbig fluoreszierende Sicherheitsmerkmale, die Geldscheine, Dokumente und Markenprodukte vor Fälschung schützen können. (DOI: 10.1126/sciadv.aau9160)

Quelle: IDW Informatinsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Saisonale Klimaeffekte beeinflussen das Schicksal der Erdmännchen

Bedroht ein trockeneres und heisseres Klima die Erdmännchen in der Kalahari-Wüste? For-schende der Universitäten Zürich und Cambridge zeigen, dass der Klimawandel einen Einfluss auf den Fortbestand der Erdmännchen haben wird. Schlüsselfaktoren sind dabei die saisona-len Niederschläge und Temperaturen.

Quelle: IDW Informatinsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Neue Therapiemöglichkeit bei aggressivem Blutkrebs entdeckt

Bei der häufigsten Form akuter Leukämie, der AML, wurde eine neue Therapiechance aufgezeigt. Forschende der Vetmeduni Vienna und des Ludwig Boltzmann Instituts für Krebsforschung identifizierten eine Schwachstelle des durch Mutationen verkürzten und dadurch onkogen wirkenden Proteins C/EBPα. Dieses ist von einem funktionierenden, epigenetischen Helfer abhängig, dem MLL1 Histon-Methyltransferase-Komplex. Laborversuche zeigten eindeutig, dass die Funktionshemmung des MLL1-Komplexes zum Absterben von AML-Zellen mit C/EBPα-Mutationen führte. Damit konnte die Differenzierungsblockade der Krebszellen aufgehoben und die normale Reifung von Blutzellen wiederhergestellt werden.

Quelle: IDW Informatinsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Fördern und Fordern: Mütterliche Fürsorge im Hause Abendsegler

Mittels miniaturisierter Trackingsensoren untersuchten Biologinnen und Biologen des Museum für Naturkunde Berlin die mütterliche Fürsorge in Fledermauskolonien. Hierzu wurden Mütter und ihre Jungtiere mit Sensoren ausgestattet, die automatisiert Kontakte zwischen den Tieren aufzeichnen. Erstmals konnte mit dieser Technik belegt werden, dass Fledermausmütter ihre Jungtiere zu neuen Quartieren geleiten.

Quelle: IDW Informatinsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Grönland: Neuer Riesenkrater unter dem Eis entdeckt

Zum zweiten Mal innerhalb kurzer Zeit wollen Forscher in Grönland die Überreste eines gigantischen Meteoriteneinschlags gefunden haben. Es dürfte nicht die letzte Entdeckung dieser Art sein.

Quelle: SPIEGEL ONLINE Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Fossilien aus  Westafrika: Forscher wollen älteste Hinweise auf Fortbewegung entdeckt haben

In Afrika sind Forscher auf merkwürdige Gänge in versteinertem Meeresboden gestoßen. Was kroch hier vor mehr als zwei Milliarden Jahre durch den Schlamm?

Quelle: SPIEGEL ONLINE Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Neue Bilder von „Ultima Thule“: Das merkwürdige Ding in der Tiefe des Alls

Die Sonde „New Horizons“ hat neue Bilder vom bisher entferntesten Objekt des Sonnensystems geschickt, das Menschen je gesehen haben. „Ultima Thule“, wie der Himmelskörper bei der Nasa heißt, hat eine verblüffende Form.

Quelle: SPIEGEL ONLINE Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Unterwasser-Archäologie: Forscher erkunden Schiffswrack-Ladung per Strahlenkanone

Vor der Küste Indonesiens haben Forscher ein altes Wrack entdeckt. Mit moderner Technik konnten sie nun die Herkunft der Ladung sehr genau bestimmen: 800 Jahre altes Porzellan aus dem alten China.

Quelle: SPIEGEL ONLINE Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Impfschutz: Der kleine Stich

Vor Masern schützen Impfungen. Trotzdem treten sie in Österreich immer wieder auf. Dort verunsichern Impfgegner Eltern und ein wirres Gesundheitssystem hilft ihnen dabei.

Quelle: ZEIT Wissen

Posted in WissenschaftAktuell

Artenvielfalt: Woran Deutschlands Bienen sterben

Mehr Ökolandbau, weniger Pestizide: Würde das, was Bürgerinnen und Bürger in Bayern fordern, die Insekten hierzulande sinnvoll schützen? Das sagt die Wissenschaft.

Quelle: ZEIT Wissen

Posted in WissenschaftAktuell

RWI: Deutsche Stahlerzeugung 2019 weiter rückläufig

Das RWI erwartet, dass die Inlandsnachfrage nach Stahl in diesem Jahr um 1,8 Prozent zurückgehen wird. Entsprechend dürften auch Roh- und Walzstahlerzeugung im zweiten Jahr in Folge sinken. Die Kapazitätsauslastung der deutschen Stahlwerke wird voraussichtlich weiter leicht abnehmen, mit gut 84 Prozent aber im internationalen Vergleich hoch bleiben. Während die Beschäftigung in der deutschen Stahlindustrie im vergangenen Jahr trotz ungünstiger Rahmenbedingungen sogar zunahm, dürfte sie in diesem Jahr um 1,8 Prozent zurückgehen. Die weltweite Rohstahlerzeugung wird in diesem Jahr voraussichtlich nur noch um 1,8 Prozent steigen, womit das Problem der Überkapazitäten ungelöst bleibt.

Quelle: IDW Informatinsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

China und Indien Spitzenreiter beim Begrünen der Erde

Die Erde wird grüner – und eine wesentliche Rolle für den seit Jahrzehnten beobachteten Zuwachs von Blattwerk und Biomasse spielt die intensive Agrar- und Forstwirtschaft des Menschen. Zu diesem Ergebnis kommt ein internationales Forschungsteam mit Beteiligung des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) nach der Auswertung hochauflösender Satellitenbilder der Erde. Ihre Studie „China and India lead in greening of the world through land-use management“ stellen die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in der Fachzeitschrift Nature Sustainability vor. (DOI: 10.1038/s41893-019-0220-7).

Quelle: IDW Informatinsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Waldvogelgemeinschaft in Südamerika gefährdet

Studie zeigt Abhängigkeit der Vögel von hoher Gehölzdichte in der Region Gran Chaco.

Quelle: IDW Informatinsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

GBA2 im Nervensystem: Lipide und ein Ungleichgewicht im Gang sind eng miteinander verknüpft

Eine gemeinsame Studie von Wissenschaftlern des Instituts für Angeborene Immunität, dem Forschungszentrum caesar und dem DZNE beleuchtet den molekularen Mechanismus, welcher zu Ataxien und Spastiken bei Patienten führt, die Mutationen in einem Schlüsselenzym des Glykosphingolipid-Stoffwechsels aufweisen.

Quelle: IDW Informatinsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Fraunhofer-Energieforscher entwickeln KI-basierte Verfahren für hochautomatisierte Stromnetze

Ilmenau, 12. Februar 2019: Für den komplexen Betrieb der Stromnetze wird immer mehr auf hochauflösende Sensorik und große Datenmengen zurückgegriffen. Mit Hilfe künstlicher Intelligenz (KI) können diese Daten nicht nur deutlich verkleinert, sondern auch zur automatisierten Anomalie- und Fehlererkennung im Netzbetrieb verwendet werden. Forscher des Fraunhofer IOSB-AST haben dazu passende Verfahren entwickelt.

Quelle: IDW Informatinsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Die Menschen der Bronzezeit

Neueste Forschung zur Populationsgenetik, Lebensweise und Kultur im Kaukasus

Quelle: IDW Informatinsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Weltweites Eisvolumen neu berechnet

Forscher haben das Eisvolumen aller Gletschergebiete der Erde mit Ausnahme der Eisschilde Grönlands und der Antarktis neu berechnet. Fazit: Die Eisvorräte der Hochgebirge Asiens wurden bislang überschätzt.

Quelle: IDW Informatinsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Fossilienfund: Forscher entdecken uralte Affenknochen in der Nordsee

Vor mehr als 100.000 Jahren haben Affen dort gelebt, wo heute die Nordsee liegt. Ihre Knochen wurden nun bei Bauarbeiten entdeckt – wie zuvor schon Fossilien anderer Tiere.

Quelle: SPIEGEL ONLINE Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Notstand in der Arktis: Das steckt hinter dem Eisbärenalarm von Nowaja Semlja

Eine russische Inselgruppe wird von Eisbären heimgesucht. Sogar der Notstand wurde ausgerufen. Neben dem Klimawandel gibt es noch eine weitere Vermutung für das seltsame Verhalten der Tiere.

Quelle: SPIEGEL ONLINE Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Netzausbau: Gigabatterien sollen Stromnetz entlasten

Neue Stromtrassen sind unbeliebt, deshalb soll das vorhandene Netz möglichst viel Energie transportieren. Die Betreiber wollen dazu milliardenteure Riesenbatterien erproben – für die Versorgungssicherheit ein Paradigmenwechsel.

Quelle: SPIEGEL ONLINE Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Insektenstudie: Bienen können rechnen lernen

Wissenschaftler beschäftigen sich schon länger damit, wie Tiere Zahlen erfassen. Nun fanden sie heraus: Honigbienen können sogar ein wenig rechnen.

Quelle: SPIEGEL ONLINE Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Satellitenbild der Woche: Vernarbte Erde

Waldbrände in Afrika tragen entscheidend zum weltweiten Ausstoß von Treibhausgasen bei. Nun zeigen Satellitenaufnahmen, dass es in der Region noch häufiger brennt als bislang gedacht.

Quelle: SPIEGEL ONLINE Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Wetterextreme: Kann bei großer Kälte der Urin auf dem Weg zum Boden zu Eis gefrieren?

So viel sei schon verraten: Die Fallzeit ist entscheidend, wenn es darum geht, ob man bei Tiefsttemperaturem „Eiswürfel pinkeln“ kann.

Quelle: ZEIT Wissen