Posted in Wissen

Die Darmflora scheint tatsächlich auf die Psyche zu wirken

58051729

Sind Darmbakterien schuld, wenn die Psyche krankt? Zwei aktuelle Studien stellen zumindest einen Zusammenhang her. Doch bis zu neuen Therapien ist es noch ein weiter Weg.

Quelle: FAZ.de

Posted in Wissen

Leserdiskussion: Was macht Ihnen am meisten Angst?

dpa-Story - Jugendproteste

Die Sorge vor den Folgen des Klimawandels (67 Prozent) beschäftigt die Menschen weltweit stärker als die Angst vor einem Atomkrieg (knapp 50 Prozent) oder einem Terroranschlag (62 Prozent). Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative Umfrage.

Quelle: SZ.de

Posted in Wissen

Weltweite Umfrage: Klimawandel verbreitet die größte Angst

Klimawandel - Schüler protestieren 2019 in Berlin für mehr Klimaschutz

Die Folgen der Erderwärmung beunruhigen mehr Menschen als die nukleare Bedrohung. Die Studie des Washingtoner Pew Research Centers weist aber deutliche regionale Unterschiede auf.

Quelle: SZ.de

Posted in Wissen

Monogamie im Tierreich ist selten – denn in Sachen Fortpflanzung ist sie nicht zielführend.

Vögel bilden eine absolute Ausnahme im Tierreich – 90 Prozent der Arten gehen monogame Beziehungen ein.

Monogamie im Tierreich ist selten – denn in Sachen Fortpflanzung ist sie nicht zielführend. Doch warum findet sie sich überhaupt bei so vielen Arten? Offenbar spielen zwei Dutzend Gene eine wichtige Rolle.

Quelle: FAZ.de

Posted in Wissen

Umwelt: Krieg und Klima

Die Eroberung Amerikas durch die Europäer hatte nicht nur furchtbare Konsequenzen für die dort lebenden Menschen. Sie hatte auch eine Abkühlung des Klimas zur Folge.

Quelle: SZ.de

Posted in Wissen

Astronomie: Jedem Pol sein Polarlicht

Polarlichter gibt es im Norden und im Süden – symmetrisch tritt dieses Phänomen jedoch nicht auf. Wissenschaftler erklären diese Beobachtung mit dem komplexen Zusammenspiel der Magnetfelder von Erde und Sonne.

Quelle: SZ.de

Posted in Wissen

Umgang mit negativen Nachrichten: Irgendjemand muss doch Schuld haben

Auf der Autobahn

Wenn etwas schief läuft, vermuten Menschen dahinter rasch böse Absicht – und suchen nach einer Erklärung. Gute Nachrichten hingegen nehmen sie einfach so hin. Dahinter liegt ein typisches Denkmuster.

Quelle: SZ.de

Posted in Wissen

Raumfahrt in Amerika: Augenblicke auf dem Weg zum Ruhm

Amerikas erste Raumflotte: Fertigung von Mercury-Raumkapseln bei MacDonnell Aircraft in St. Louis. Mit den einsitzigen Gefährten führte die Nasa ihre ersten bemannten Weltraumflüge durch. Neben sechs menschlichen Astronauten flogen damit auch die Schimpansen Ham und Enos ins All, die – anders als die sowjetische Hündin Laika – beide heil zurückkehrten.

Faszinierende Bilder produzierte die Nasa schon in den mühsamen Jahren der Vorbereitung der Mondlandung. Dabei hat sich Amerika auf den Wettlauf zum Erdtrabanten zuerst eher zögerlich eingelassen.

Quelle: FAZ.de

Posted in Wissen

Kolonialgeschichte: Hat die Eroberung Amerikas das Klima gekühlt?

Christoph Kolumbus landet in Amerika, 1492

Als die Europäer in die neue Welt aufbrachen, mussten Millionen Ureinwohner sterben.
Die Entvölkerung war laut einer neuen Studie so massiv, dass sie eine „Kleine Eiszeit“ auslöste.

Quelle: SZ.de

Posted in Wissen

Das Image der Orcas hat sich in den vergangen Jahren radikal gewandelt.

Als mörderischer Killerwal wurde er gefürchtet, gehasst und gejagt: Der Orca. Jetzt erlebt das Tier einen beträchtlichen Imagewandel.

Seit Jahren beobachten Forscher vor Island eine Population von Orcas. Hunderte von ihnen kennen sie inzwischen persönlich. Nun hoffen sie, dass sie eines Tages auch den Isländern ans Herz wachsen.

Quelle: FAZ.de

Posted in Wissen

Die Rohstoffen der Zukunft schlummern in großen Mengen im indischen Ozean.

Das Forschungsschiff Sonne auf rauher See

Deutsche Geoforscher haben große Mengen an wichtigen Metallen auf dem Grund des indischen Ozeans aufgespürt. Doch wer wird sie schürfen und lohnt der Aufwand? Ein Gespräch mit dem Geoforscher Ulrich Schwarz-Schampera von der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe.

Quelle: FAZ.de

Posted in Wissen

Artenschutz: Die Vögel in Deutschland sterben, füttern im Winter hilft da wenig

Bis zu 20 Millionen Euro geben die Deutschen jährlich für Vogelfutter aus. Wichtiger aber wäre mehr Wildwuchs in der Landschaft und in den Gärten.

Quelle: SZ.de

Posted in Wissen

Big Data: Die Blackbox-Diagnosen

Kluge Software krempelt derzeit die Medizin um: Sie lernt selbständig dazu und entdeckt seltene Erbkrankheiten. Wird sie irgendwann auch den Arzt ersetzen können?

Quelle: SZ.de

Posted in Wissen

Bilderkennung: Tiefer Blick

Warum neuronale Netze bei der Analyse von Bilddaten verblüffend oft richtigliegen und Dinge erkennen, die dem menschlichen Auge entgehen.

Quelle: SZ.de

Posted in Wissen

Evolution der Vögel: Fossil mit Papageienfuß und Finkenschnabel

Paläontologen entdecken ein ungewöhnlich gut erhaltenes Vogel-Fossil. Seine Füße verraten viel über die Evolution der Tiere.

Quelle: SZ.de

Posted in Wissen

Empfehlungen zum Schulwechsel: Ist es sinnvoll, das die Eltern mitentscheiden, auf welche Schule ih

Sollten Eltern noch den schulischen Werdegang ihres Kindes bestimmen dürfen?

Akademiker schicken ihre Kinder aufs Gymnasium. Arbeitereltern ziehen die Real- oder Hauptschule vor. Solche Entscheidungen der Eltern sind nicht immer sinnvoll, finden zwei Soziologen.

Quelle: FAZ.de

Posted in Wissen

Gesundheit und Wetter: Gefährlicher als Feinstaub: Ultrafeinstaub

Sonnenaufgang in Frankfurt/Main

Moderne Kohlekraftwerke stoßen offenbar winzige Partikel aus, die das Herz-Kreislauf-System des Menschen schädigen können. Möglicherweise beeinflusst der Ultrafeinstaub auch das Wetter.

Quelle: SZ.de

Posted in Wissen

Klimawandel: Das Chaos wird größer, wenn die Pole schmelzen

Forscher des Bremerhavener Alfred-Wegener-Instituts untersuchen im Zuge der „Polarstern-Expedition“ das Meereis am Südpol.

Mit einem schockartigen Abschmelzen der Polkappen ist wohl nicht zu rechnen. Das ist die erfreuliche Botschaft zweier neuer Klimastudien. Für das künftige Wetter aber bedeutet das keine Entwarnung.

Quelle: FAZ.de

Posted in Wissen

Zum Tod des Biologen, Physikers und Wissenschaftsförderers Manfred Eigen

Manfred Eigen am 19.06.2009 im ZiF Bielefeld Zentrum für interdisziplinäre Forschung

Er war einer der vielseitigsten deutschen Naturwissenschaftler und engagierter Förderer des wissenschaftlichen Nachwuchses. Am Mittwoch ist Manfred Eigen im Alter von 91 Jahren gestorben.

Quelle: FAZ.de

Posted in Wissen

Astronomen beobachten, dass die rätselhafte Dunkle Energie mit der Zeit immer stärker wird.

Quasar PSS 0133+0400, aufgenommen mit dem Röntgenteleskop Chandra.
Das Objekt ist etwa 10,1 Milliarden Lichtjahre von der Erde entfernt.

Die rätselhafte Dunkle Energie bewirkt, dass sich das Universum immer schneller ausdehnt. Bislang hielt man ihre Dichte als zeitlich konstant. Doch jüngste Beobachtungen von aktiven Galaxienkernen zeigen ein anderes Bild.

Quelle: FAZ.de

Posted in Wissen

Evolution von Vögeln: Papageienfuß und Finkenschnabel

Ungewöhnlich gut erhaltenes Fossil eines Ur-Ahns der Sperlingsvögel entdeckt.

Quelle: SZ.de

Posted in Wissen

Gesundheit und Wetter: Ultrafeinstaub – Gefahr aus dem Schornstein

Sonnenaufgang in Frankfurt/Main

Feiner als Feinstaub – und gefährlicher: Moderne Kohlekraftwerke stoßen offenbar winzige Partikel aus, die das Herz-Kreislauf-System des Menschen schädigen können. Möglicherweise beeinflusst der Ultrafeinstaub auch das Wetter.

Quelle: SZ.de

Posted in Wissen

Megafauna: Riesiger Hunger

Vom Chinesischen Riesensalamander bis zum Gorilla: 150 Großtierarten sind bedroht, weil Menschen sie jagen und essen.

Quelle: SZ.de

Posted in Wissen

Nachruf: „Unbändiger Forschergeist“

Manfred Eigen während einer Vorlesung im Jahr 1979.

Der Chemie-Nobelpreisträger Manfred Eigen, einer der vielseitigsten und wichtigsten deutschen Naturwissenschaftler, ist im Alter von 91 Jahren gestorben.

Quelle: SZ.de

Posted in Wissen

Herr, eine Vision!

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn vor einer Kabinettssitzung

Besser konnte man für den Weltkrebstag nicht werben: Gesundheitsminister Spahn erklärt Krebs für besiegbar – bald schon, möglicherweise pünktlich zu seiner Kanzlerschaft. Eine Glosse über eine visionäre Politikergeneration.

Quelle: FAZ.de

Posted in Wissen

Astronomie: Verkehrte Welt

Die chinesische Raumsonde „Longjiang-2“ sendet weiter Bilder vom Mond. Von Hobby-Astronomen empfangene Fotos zeigen dessen Rückseite erstmals vollständig zusammen mit der Erde.

Quelle: SZ.de

Posted in Wissen

Grippewelle: Impfwut

Eine Impfung kann immer noch sinnvoll sein, raten Experten. Diese Saison wollten sich besonders viele Menschen gegen Grippe schützen. Doch Impfstoff gibt es scheinbar keinen mehr – vielerorts schon seit mehreren Monaten.

Quelle: SZ.de

Posted in Wissen

Zoologie: Invasion der Haie

Vor der Küste Israels tummeln sich seit Monaten ungewöhnlich viele Raubfische. Warum nur?

Quelle: SZ.de

Posted in Wissen

Zweisprachigkeit bei Kindern: Doping für das Gehirn

Neugeborene

Was für ein Geschenk! Kinder, die zweisprachig aufwachsen, können sich später oft besser konzentrieren. Das zeigt eine neue Studie mit Babys. Die Forscher wollen auch herausgefunden haben, woran das liegt.

Quelle: SZ.de

Posted in Wissen

Artensterben: Tödlicher Hunger auf Fleisch

Walhaie

Gorillas, Haie, Antilopen: 150 Großtierarten sind vom Aussterben bedroht, „weil der Mensch sie aufisst“.

Quelle: SZ.de

Posted in Wissen

Zoologie: Der Goldschakal erobert Europa

Goldschakal Gold Schakal Canis aureus steht auf einer Wiese Seitenansicht Rumaenien Biosphaer

Fast unbemerkt hat sich der Goldschakal vom Balkan her immer weiter ausgebreitet. Auch in Deutschland wurde der kleine Bruder des Wolfs bereits gesichtet.

Quelle: SZ.de

Posted in Wissen

Die Lithium-Akkus gelten als ausgereizt. Der Nachfolger muss sicher und leistungsfähiger sein.

In Zukunft könnten Akkus sicherer werden und weniger seltene Metalle benötigen.

Magnesium-Batterien gelten als die neuen Hoffnungsträger unter den wiederaufladbaren Stromspeichern. Sie sind sicher, billiger, benötigen keine wertvollen Materialien und versprechen deutlich höhere Leistungen.

Quelle: FAZ.de

Posted in Wissen

Die Kapazität der gängigen Datenspeicher scheint ausgereizt. Dank KI ist noch genügend Spielraum.

Auch die Computer-Festplatten kommen langsam an die Grenze ihres Fassungsvermögens.

Die Kapazität der gängigen Datenspeicher ist ausgereizt. Will man noch mehr Bits und Bytes etwa auf einer CD unterbringen, muss man sie noch dichter packen. Wie das gehen könnte, demonstrieren französische Forscher mit einem künstlichen neuronalen Netz.

Quelle: FAZ.de

Posted in Wissen

Astronomie: Warum Uranus auf der Seite liegt

Der Uranus ist der einzige Planet, der sich nicht wie ein Kreisel auf seiner Umlaufbahn um die Sonne dreht, sondern eher liegt. Hat der Einschlag eines Himmelskörpers diese Schiefstellung verursacht?

Quelle: SZ.de

Posted in Wissen

Zoologie: Ein Räuber erobert  Europa

Fast unbemerkt hat sich der Goldschakal vom Balkan her immer weiter ausgebreitet. Auch in Deutschland wurde der kleine Bruder des Wolfs bereits mehrmals gesichtet.

Quelle: SZ.de