Posted in Technologie

Apple verkauft in Deutschland ältere iPhones nun mit Qualcomm-Chip

Patentstreit

Apple verkauft in Deutschland ältere iPhones nun mit Qualcomm-Chip

Hardware-Änderungen für deutsche Kunden: Infolge des von Qualcomm erwirkten Verkaufsverbots für ältere iPhones bietet Apple nun modifizierte Varianten der betroffenen Modelle mit anderen Funkchips an.

Quelle: COM! – Das Computer Magazin

Posted in WissenschaftAktuell

Antarktis-Expedition: Die „Endurance“ bleibt verschollen

Seit Tagen sucht eine internationale Expedition nach dem Wrack der „Endurance“ des legendären Antarktis-Pioniers Ernest Shackleton. Jetzt ist die Mission kurz vor ihrem Ende auf dramatische Weise gescheitert.

Quelle: SPIEGEL ONLINE Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Triumphale „Opportunity“-Mission: Das Auto, das Wasserspuren auf dem Mars entdeckte

Die Nasa hat eine ihrer erfolgreichsten Missionen beendet, der Mars-Rover „Opportunity“ funkt nicht mehr. In 15 Jahren hat er Sensationen zur Erde gesendet.

Quelle: SPIEGEL ONLINE Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Niedersachsen: Wölfe töten Pferd, Streit über Abschuss

Herden mit großen Nutztieren können sich vor Angriffen schützen, heißt es. Doch in Niedersachsen hat ein Rudel Wölfe ein Pferd getötet. Nun streiten Anwohner und Naturschützer um den Abschuss des Leitwolfs.

Quelle: SPIEGEL ONLINE Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Erdmagnetfeld: Satelliten entlarven Weltraumbeben

Ein Magnetfeld schützt die Erde vor gefährlicher Strahlung – Sonnenstürme können es gewaltig beben lassen. Satelliten offenbaren, was vor sich geht.

Quelle: SPIEGEL ONLINE Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Beliebte Redensarten: Geht Liebe wirklich durch den Magen?

Zuneigung lässt sich auf vielfache Weise beschreiben: Manche sind schier blind vor Liebe. Andere können sich besonders gut riechen. Was hinter den Liebesfloskeln steckt.

Quelle: SPIEGEL ONLINE Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Straftäter: „Mörder wollen das letzte Wort haben“

1.000 Straftäter in 30 Jahren: Der Psychiater Hans-Ludwig Kröber hat beurteilt, welche Mörder wohl zu Rückfalltätern werden. Er sagt: „Das Töten ist vor allem männlich.“

Quelle: ZEIT Wissen

Posted in WissenschaftAktuell

Kenia: Nach 100 Jahren erstmals schwarzer Leopard in Afrika fotografiert

Ein Brite hat den seltenen Leoparden mit versteckter Kamera in einem kenianischen Naturschutzpark fotografiert. Lange war unklar, ob es die Großkatze in Afrika noch gibt.

Quelle: ZEIT Wissen

Posted in WissenschaftAktuell

Valentinstag: Flower-Power-Pulver

Blumen haben diese unschöne Eigenschaft: Sie welken. Meist zu schnell. Aspirin, Wodka oder ein neues Pulver sollen daher die Valentinstagsfreude erhalten. Was bringt’s?

Quelle: ZEIT Wissen

Posted in WissenschaftAktuell

Volksbegehren: Rettet die Bienen erfolgreichstes Volksbegehren in Bayern

Am Volksbegehren für mehr Artenvielfalt in Bayern haben sich so viele Wahlberechtigte beteiligt wie noch nie. Der Weg für einen Volksentscheid ist damit frei.

Quelle: ZEIT Wissen

Posted in WissenschaftAktuell

Nahostkonflikt: Ein Königreich für Faisal

Auf der Pariser Friedenskonferenz 1919 plädierte Prinz Faisal für die Unabhängigkeit Arabiens. Die Westmächte aber sollten sie verwehren und der Nahostkonflikt begann.

Quelle: ZEIT Wissen

Posted in WissenschaftAktuell

Der Ursprung der B1-Zellen

Eine neue Studie des MDC könnte eine jahrzehntealte Debatte in der Immunologie beenden: Wie ein Team um Professor Klaus Rajewsky in „Science“ berichtet, sind eigene Vorläuferzellen für die Entwicklung von B1-Zellen nicht notwendig. Die Experimente des Teams sprechen vielmehr dafür, dass ein für B1-Zellen typischer B-Zell-Rezeptor B2-Zellen in B1-Zellen umprogrammieren kann.

Quelle: IDW Informatinsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

In Zebrafischeiern hemmt die am schnellsten wachsende Zelle ihre Nachbarn durch mechanische Signale

Wissenschaftler des IST Austria entdecken neuen Mechanismus für die laterale Hemmung von Zellen – Studie in Cell erschienen

Quelle: IDW Informatinsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Vögel speichern Erinnerungen möglicherweise anders ab als Säugetiere

Vögel haben ein gutes Gedächtnis, aber im Gegensatz zu Säugetieren ist bisher noch kaum etwas darüber bekannt, wie sie Erlerntes während des Schlafes im Gedächtnis festigen. Forscher des Max-Planck-Instituts für Ornithologie in Seewiesen und der Utrecht Universität in den Niederlanden haben im Gehirn von schlafenden Tauben langsame Wellen gemessen ähnlich derer, wie sie auch bei Säugetieren vorkommen. Sie haben jedoch keine weiteren Gehirnrhythmen entdeckt, die für die Gedächtniskonsolidierung von Säugern wichtig sind. Die Wissenschaftler vermuten daher, dass bei Vögeln Erinnerungen in anderer Art und Weise verarbeitet werden als bei Säugetieren.

Quelle: IDW Informatinsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Neues Additiv schützt Holzwerkstoffe vor Flammen

Gemeinsam mit der BRUAG Fire Protection AG haben Spezialisten der Empa ein neues Flammschutzmittel für Holz und Holzwerkstoffe entwickelt. Der farblose, mit Lack und Celluose-Werkstoffen gut mischbare Zusatzstoff erschliesst holzverarbeitenden Betrieben neue Einsatzmöglichkeiten.

Quelle: IDW Informatinsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Werkzeug oder kein Werkzeug?

Flexibler Werkzeuggebrauch bei Tieren steht in enger Verbindung mit höheren mentalen Prozessen, wie zum Beispiel der Fähigkeit Handlungen zu planen. KognitionsbiologInnen um Isabelle Laumer von der Universität Wien erforschten Entscheidungsfähigkeit und Werkzeuggebrauch bei Orang-Utans und fanden heraus, dass die Tiere sorgfältig abwägen: Sofort verfügbares Futter fressen oder doch lieber warten und ein Werkzeug verwenden, um damit an ein anderes, besseres Futter zu gelangen? Dabei hinterfragten die Tiere auch Details wie Qualitätsunterschiede beim Futter und ob ein bestimmtes Werkzeug in der jeweiligen Situation funktionieren könnte, sogar wenn die Aufgabe immer komplexer wurde.

Quelle: IDW Informatinsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Wie Proteine in eine Zellmembran eingelagert werden

Viele Proteine mit wichtigen biologischen Funktionen sind in den Zellen von Menschen und anderen Lebewesen in eine Biomembran eingebettet. Wie kommen sie da überhaupt rein? Forschende am Departement für Biosysteme der ETH Zürich haben dies untersucht.

Quelle: IDW Informatinsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Rezeptorsignale in Nervenzellen steuern und sichtbar machen

Mit einem neuen optogenetischen Werkzeug ist es Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern gelungen, die Signale von Serotoninrezeptoren in Nervenzellen zu steuern, nachzuahmen und sichtbar zu machen. Sie modifizierten einen lichtempfindlichen Membranrezeptor aus dem Auge namens Melanopsin. Anschließend konnte dieser durch Licht an- und ausgeschaltet werden und über Fluoreszenz anzeigen, ob bestimmte Signalwege in der Zelle aktiviert worden waren. Der Sensor war des Weiteren so designt, dass er gezielt an die Stellen der Nervenzellen wanderte, die empfänglich für den Botenstoff Serotonin sind.

Quelle: IDW Informatinsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Neue Landkarte vom Immunsystem des Gehirns erstellt

Wandlungsfähige Immunzellen im Gehirn übernehmen verschiedenste Funktionen / Erstmals Veränderungen bei Multipler Sklerose kartiert / Studie am 13. Februar 2019 im Fachmagazin Nature widerlegt Lehrbuchmeinung

Quelle: IDW Informatinsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Schwänzeltanz ist für Honigbienen in manchen Kulturlandschaften nicht mehr hilfreich

Soziale Kommunikation im Bienenstaat: Bienen lernen zu beurteilen, welchen Nutzen die Informationen aus einem Schwänzeltanz bieten

Quelle: IDW Informatinsdienst Wissenschaft

Posted in WissenschaftAktuell

Mit Platin-Nanopartikeln selektiv gegen Leberkrebszellen vorgehen

Forschende der ETH Zürich konnten kürzlich zeigen, dass mit Platin-Nanopartikeln Leberkrebszellen abgetötet werden können – selektiver als mit bestehenden Krebsmedikamenten.

Quelle: IDW Informatinsdienst Wissenschaft

Posted in Wissen

Schadstoff-Grenzwerte: Rechnen sechs, Betragen sechs

Exponierte Lungen, krampfiger Husten.

Kommt ein Kranker zum Lungenarzt. Das Schlusskapitel eines öffentlichen Spektakels, das als pseudowissenschaftliche Farce begann und mit einem auch politisch peinlichen Geständnis endete.

Quelle: FAZ.de

Posted in Wissen

Psychotherapie: Zu Risiken fragen Sie besser Ihren Therapeuten

Auf der Couch kann sich der Patient vieles von der Seele reden. Ob ihm am Ende wohler wird, ist nicht garantiert.

Wer sich in psychologische Behandlung begibt, will mit seinen Problemen fertig werden. Aber nicht selten kommen neue hinzu. Das sollte man vorher wissen.

Quelle: FAZ.de

Posted in Wissen

Insekten: Das ist mein Baum!

Akazien-Ameisen verteidigen den Baum, auf dem sie wohnen, mit ihrem Leben. Wenn es sein muss, greifen sie sogar Elefanten an.

Quelle: SZ.de

Posted in Wissen

Feinstaub: Rechenschwäche

Luftverschmutzung

Lungenärzte um Dieter Köhler hatten zuletzt für großen Wirbel gesorgt, als sie Grenzwerte für Luftschadstoffe als zu hoch kritisiert hatten. Nun räumen die Mediziner allerdings ein, dass sie sich verrechnet haben. Ob das die Debatte entschärfen wird?

Quelle: SZ.de

Posted in Wissen

Raumfahrt: Mach’s gut, Kleiner

Mars-Rover ´Opportunity

Die Nasa gibt Mars-Rover „Opportunity“ nun offiziell auf. Ein Sandsturm auf dem Roten Planeten hatte dem Roboter die Solarpaneele zugeweht. Ein Erfolg war die Mission dennoch.

Quelle: SZ.de

Posted in Wissen

Psychologie: Geheimnis der Gewinner

A man climbs an artificial wall of ice in the city of Liberec

Gibt es Persönlichkeitsfaktoren, die zu Erfolg führen? Ja, sagt die Psychologin Angela Duckworth. Sie glaubt, dass weder soziale Intelligenz noch ein hoher IQ ausschlaggebend sind – sondern ein Konzept namens „Grit“.

Quelle: SZ.de

Posted in Wissen

Schwarzer Panther: Ein Geist geht in die Falle

Erstmals seit mehr als 100 Jahren sichten Biologen einen schwarzen Panther in Kenia. Lange war unklar, ob die Tiere in Afrika noch existieren.

Quelle: SZ.de

Posted in Wissen

Kognitionsforschung: Selbstbewusste Tiere

Mirror image of tabby cat standing on vanity property released PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxHUNxONLY R

Schimpansen, Elefanten, Krähen und sogar Putzerlippfische erkennen sich selbst im Spiegel. Das könnte ein Hinweis darauf sein, dass die Tiere über eine Art Ich-Bewusstsein verfügen.

Quelle: SZ.de

Posted in ScienceBeitraege

Noch eine Öko-Krise – Und keiner merkt es

Autofahrer haben es längst gemerkt: Die Zahl der Insekten nimmt ab. Im Vergleich zu früher ist die Windschutzscheibe nach dem Rasen auf der Autobahn kaum mehr mit den lästigen Viechern beschmiert. Was für deutsche Schnellfahrer … Weiterlesen

Quelle: SciLogs

Posted in Technologie

EU-Urheberrecht: Aufbruch ins unfreie Internet

Artikel, Musik und Videos teilen: Das geplante EU-Leistungsschutzrecht wird das erschweren. Ob Urheber an der Verbreitung ihrer Werke mitverdienen werden, ist ungewiss.

Quelle: ZEIT ONLINE

Posted in Wissen

Marsmission „Insight“: Der Maulwurf ist bereit zum Hämmern

Selfie der Marssonde „Insight“. Deutlich zu erkennen die beiden schirmförmigen Solarmodule.

Die im Dezember auf dem Mars gelandete Nasa-Sonde „Insight“ hat mit einem Roboterarm das Experiment „HP3“ abgesetzt. Das Gerät soll ein fünf Meter tiefes Loch in die Marsoberfläche treiben und herausfinden, wie der Kern des Roten Planeten beschaffen ist.

Quelle: FAZ.de

Posted in ScienceBeitraege

Meine bessere Hälfte

In Platons Buch Das Gastmahl erzählt der Komödiendichter Aristophanes von den ursprünglichen Körperformen der Menschen: Sie hatten kugelförmige Körper mit vier Armen und Beinen. Der Kopf saß auf einem zylindrischen Hals und hatte zwei Gesichter, … Weiterlesen

Quelle: SciLogs

Posted in Technologie

Digitalisierung: Geringes Vertrauen in die digitalen Fähigkeiten der Bundesregierung

Die Europäer trauen ihren nationalen Regierungen bei der Digitalisierung wenig zu. Besonders negativ schneidet in einer Umfrage Schweden ab.

Quelle: ZEIT ONLINE

Posted in Technologie

Opportunity: Der Marathon auf dem Mars ist vorbei

Die Marssonde Opportunity sollte ursprünglich nur drei Monate aktiv sein. Geschafft hat sie mehr als 14 Jahre. Jetzt hat die NASA die Kontaktversuche eingestellt.

Quelle: Technology Review