SOFT Innovation Prize der EU-Kommission für Alexander von Müller

Innovatives Material für Wärmeableiter / wolframfaserverstärkte Kupferverbundwerkstoffe

Für seinen Beitrag über ein neuartiges Material für hochbelastbare Wärmeableiter – mit verflochtenen Wolframfasern verstärktes Kupfer – wurde Dr. Alexander von Müller vom Max-Planck-Institut für Plasmaphysik (IPP) in Garching auf dem Symposium zur Fusionstechnologie, kurz SOFT 2020, mit dem dritten Platz des „SOFT Innovation Prize“ der Europäischen Kommission ausgezeichnet.

Quelle: IDW Informatinsdienst Wissenschaft