Das Super-Mikroskop kommt heim! SALVE bezieht sein neues Domizil an der Universität Ulm

Mit dem LKW erreichte gestern das Super-Mikroskop „SALVE“ seinen neuen Bestimmungsort an der Universität Ulm. Das millionen- und tonnenschwere zweifach fehlerkorrigierte Niederspannungstransmissionselektronenmikroskop ist ausgerüstet mit einem speziellen elektronenoptischen Korrektor. Das Hightech-Gerät ist weltweit das erste und einzige seiner Art. Es ermöglichst völlig neue Einblicke in die Welt der Atome und macht es sogar möglich, strahlempfindliche Materialien wie 2D-Materialien und Biomoleküle mit nie gekannter Präzision zu untersuchen.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft