Taschenlabor ohne Strom

Um Blutproben zu untersuchen, muss man sie zumeist in ein großes Labor schicken, was viel Zeit und Geld kosten kann. Drei internationale Forscher
zeigen, dass es auch anders geht. Ihre Grundlagen: altes Kinderspielzeug,
Papier und ein Plastikchip.

(Mehr in: Technology Review)