Digitale Aussichten für Chemie- und Pharmabranche

Neue Studie zum Stand der Digitalisierung in Chemie und Pharma in Baden-Württemberg
Die Chemie- und Pharmabranche in Baden-Württemberg will künftig mehr in die Digitalisierung investieren: Der gemittelte Digitalisierungsgrad über alle Unternehmensbereiche soll von aktuell 11 Prozent auf zukünftig 47 Prozent ansteigen. Eine vom Fraunhofer IAO erstellte Studie kommt zum Ergebnis, dass sich diese Investitionen auch direkt auf die Arbeitswelt der Mitarbeiter auswirken.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft