Energieforschung: Strom speichern unter der Erde

Strom aus erneuerbaren Quellen hat einen Haken: Er entsteht nicht dann, wenn er gebraucht wird, sondern dann, wenn die Sonne scheint oder der Wind weht. Um ihn effizient zu speichern, untersuchen Ingenieure der Ruhr-Universität Bochum (RUB) gemeinsam mit Partnern von der Universität Duisburg-Essen (UDE) die Machbarkeit eines unterirdischen Pumpspeicherkraftwerks auf dem Gelände der Zeche Prosper-Haniel in Bottrop. Im Wissenschaftsmagazin Rubin erläutern die Ingenieure den aktuellen Stand des Projekts.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft