Therapieresistenten Leukämiezellen auf der Spur

Neuherberg, 14.12.2016. Dr. Irmela Jeremias vom Helmholtz Zentrum München ist es zusammen mit Kollegen gelungen, eine kleine Population nicht aktiver Leukämiezellen zu finden, die für einen Rückfall bei Leukämie verantwortlich ist. Nun ist der Weg für die Erforschung neuer Therapien geebnet, die den Krankheitsrückfall verhindern, indem sie verbliebene, sogenannte schlafende Leukämiezellen beseitigen. Die Forschungsergebnisse sind jetzt in der Fachzeitschrift Cancer Cell veröffentlicht worden.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft