Wendelstein 7-X: Aufrüstung nach erfolgreicher erster Experimentierrunde

Ertragreiches wissenschaftliches Programm / Ausbau im Plasmagefäß ist in vollem Gange

Nach rund 2200 Plasma-Pulsen seit Betriebsbeginn im Dezember 2015 ging die erste Experimentierkampagne an der Forschungsanlage Wendelstein 7-X im Max-Planck-Institut für Plasmaphysik (IPP) in Greifswald im März erfolgreich zu Ende. Zurzeit laufen Umbauten im Plasmagefäß, um die Anlage fit für höhere Heizleistung und längere Pulse zu machen. Wendelstein 7-X, die weltweit größte Fusionsanlage vom Typ Stellarator, soll die Kraftwerkseignung dieses Bautyps untersuchen.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft