Mittelland-Gesteine widerlegen gängige Modelle über Alpenbildung

Die Gesteine des Schweizer Mittellandes dokumentieren das Wachstum der Alpen während der letzten 30 Millionen Jahre. Laut Forschern der Universität Bern und der ETH Zürich widerlegen neue Analysen dieses Gesteinsarchivs das gängige Alpenbildungs-Modell.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft