Verwechslung in Neuseeland: Jäger schießen falsche Vögel

„Ihr Verlust schmerzt sehr“: Jäger in Neuseeland sollten räuberische Pukeko-Vögel töten, doch sie schauten nicht genau hin. Nun sind vier vom Aussterben bedrohte Takahe tot – und Umweltschützer empört. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft)