Ein flatterndes Akkordeon

Neue Studie von Wissenschaftlern aus Jena und Kiel erklärt einmalige Lauterzeugung bei Totenkopffaltern
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft