„Der Mensch braucht Monster“

Den Hundsköpfigen, Zyklopen, Einfüßigen und Alf, dem Außerirdischen vom Planeten Melmac, ist eines gemeinsam: Sie sind allesamt Monster. Sogar die schönen Amazonen gehören dazu. Der Mediävistik-Professor Dr. Rudolf Simek von der Universität Bonn hat ein Buch über „Monster im Mittelalter“ geschrieben. Er geht dabei auch auf Spurensuche in der Antike und der Neuzeit, in Kirchen und alten Schriften und beschreibt darüber hinaus 250 Fabelwesen in einem Lexikon. Prof. Simek kommt zu der Erkenntnis: So furchterregend Monster im Mittelalter gewirkt haben mögen, wirklich Angst hatten die Menschen nicht vor ihnen.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft