Wärme und Sauerstoffmangel setzen Meeresbewohner zunehmend unter Druck

Wer leben will, muss atmen und ausreichend Energie aufbringen, um sich zu bewegen, Nahrung zu suchen oder sich fortzupflanzen. Dieser Leitsatz gilt für uns Menschen ebenso wie für die Tierwelt der Ozeane. Den meisten Meerestieren werden diese überlebenswichtigen Tätigkeiten künftig jedoch schwerer fallen.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft