Ergebnisse der Studie „Raum für Kinderspiel!“ veröffentlicht

Studie zum Einfluss des Wohnumfeldes auf Kinderspiel

Welchen Einfluss hat das Wohnumfeld auf Spiel und Alltag von Kindern?, Wie können Gebiete im Hinblick auf ihre Qualitäten für Kinder beschrieben und bewertet werden?, Welche Handlungsmöglichkeiten haben Politik und Stadtplanung?
Dies untersucht eine Studie der Evangelischen Hochschule Ludwigsburg und des Freiburger Instituts für angewandte Sozialwissenschaft (FIFAS), die mit dem Deutschen Kinderhilfswerk und fünf Städten Baden-Württembergs durchgeführt wurde.
Fazit: Die Rechte der UN-Kinderrechtskonvention auf Spiel (Art. 31) sind bisher nicht ausreichend für alle Kinder gewährleistet und bedürfen einer weiteren Umsetzung.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft