Genmutation verursacht Singleton-Merten-Syndrom / Seltene Erbkrankheit in Münster entschlüsselt

Ein internationales Team um den münsterschen Oberarzt Prof. Dr. Frank Rutsch (Uniklinik) und seine Kollegin Dr. Mary McDougall aus Birmingham (Alabama, USA) hat die genetische Ursache des Singleton-Merten-Syndroms entschlüsselt. Diese sehr seltene Krankheit führt etwa zu Zahnausfall, Knochendemineralisierung und Gefäßverkalkung.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft