Wildbienen am Kilimandscharo auf der Spur

Warum Biologen bunte Suppenschälchen auf den Kilimandscharo stellen – und wie sie damit unter anderem herausfinden, dass Bienen sogar noch auf einer Höhe von 4550 Metern leben: Neue Erkenntnisse aus der Biodiversitätsforschung.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft