Von der Kruste in den Mantel und zurück

Uran-Isotope hinterlassen in Vulkangesteinen einen eindeutigen «Fingerabdruck», mit dem sich das Alter und die Herkunft dieser Gesteine bestimmen lässt. Geologinnen und Geologen haben nun anhand dieser Uran-Isotope neue Erkenntnisse darüber gewonnen, wie das Recycling von Erdkruste vor sich geht.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft