Keltische Männer assen mehr Fleisch als ihre Frauen

Berner Anthropologinnen untersuchten ein über 2000 Jahre altes keltisches Gräberfeld im Kanton Bern. Gemäss ihren Erkenntnissen nahmen Männer, gerade in sozial hohen Stellungen, öfters tierische Nahrung zu sich als Frauen.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft