Das Navigationssystem des Gehirns / May-Britt und Edvard I. Moser erhalten Körber-Preis 2014

Die norwegischen Forscher werden für ihre wegweisenden Arbeiten auf dem Gebiet der Hirnforschung ausgezeichnet. May-Britt und Edvard I. Moser entdeckten bei Experimenten mit Ratten spezielle Hirnnervenzellen (Neuronen), die den Tieren eine genaue Orientierung im Raum ermöglichen. Die dabei gewonnenen Erkenntnisse könnten Alzheimer-Patienten eines Tages helfen, ihren eingeschränkten Orientierungssinn zu verbessern.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft